laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Walchensee Marathon 2008

Eschenlaine beim Walchensee - Marathon 2008

laufspass.com

Walchensee - Marathon am 23.08.2008 - Als offizieller Schlussläufer beim Walchenseelauf  - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Teil 5: Durchs Tal und dann auf den Berg

Bilder von Gaby und Thomas Schmidtkonz

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

Die nächsten Kilometer führen mich durch das beschauliche Tal der Eschenlaine, wo ich letztes Jahr so eine Art Katz und Maus Spiel mit der einzigen Läuferin Nadine lieferte. Diesmal lauf ich aber für mich alleine.
Hier kann man locker laufen, da es meist auf einem Fahrweg gemütlich leicht bergab geht.

Walchensee Marathon 2008

Kleiner Wasserfall der Eschenlaine

Walchensee Marathon 2008

Brücke über die Grießlaine einem Bach, der kurz darunter in die Eschenlaine mündet

Walchensee Marathon 2008
Walchensee Marathon 2008

Kleiner Wasserfall am Wegesrand

Gruslig ist die marode Brücke am Eingang der Eschenlaine in die tief abstürzende Gachen Tod Klamm. Leider kann ich nicht den besonders stark vermoderten Rand der Brücke betreten, um von dort ein gutes Foto von der Klamm zu schießen. Daher überquere ich schnell mit klammen Händen und Füßen den wackligen Steg.

Walchensee Marathon 2008

Wenig vertrauenserweckende Brücke am Rand der Gachen - Tod Klamm

Walchensee Marathon 2008
Walchensee Marathon 2008

Der Beginn der tosenden Klamm

Schon bald hinter der Klamm zweigt unser Weg zum Heimgartengipfel rechts ab. Von nun geht es bergauf, denn es folgt auf den nächsten knapp 11 Kilometern ein nicht enden wollender Anstieg von 1100 Höhenmetern bis zum Heimgartengipfel hoch. Das kostet Kraft!

Walchensee Marathon 2008

Hier erreiche ich in etwa 700 Meter Höhe den tiefsten Punkt der Strecke. Von nun geht es bergauf ...

Walchensee Marathon 2008

Ein "Hirsch" im Bergwald

Als offizieller Träger der roten Laterne habe ich ein rotes Laufshirt angezogen. Leider ist es viel zu dick und der Kragen oben ist viel zu eng. Schnell wird es mir viel zu heiß und mein hochroter Kopf beweist es, der alte Laufmotor droht überzukochen.
Just in diesem Moment kommt mir Sepp entgegen geradelt. Besorgt fragt er mich, wie es mir geht. "Ich koch gleich über!" "Ich habe ein Shirt dabei!" "Nein, ich brauch das nicht. Ich lass mir schon was einfallen!"

Kaum hat er mich verlassen, ziehe ich mein Shirt aus und laufe oben ohne. Keiner stört sich in dieser Bergeinsamkeit daran. Gleich geht es mir viel besser. Der alte Motor kühlt sich ab. Da ich aber erst erkältet war, habe ich etwas Angst vor einem Rückfall, als ein kühler Wind aufzieht.

Aber erst einmal versperrt ein breiter Bach den Weg. Gibt es da eine Möglichkeit, da ohne nasse Füße drüber zu kommen?
Ich guck nach links und schau nach rechts und finde keinen passenden Übergang. Also Augen zu, zum Sprung ansetzen und drüber. Mit dem linken Fuß tauche ich kurz ins Wasser ein und der rechte erreicht trockenen Boden. Der linke Fuß ist patschnass. Also zieh ich den linken Schuh aus und wringe ersten einmal den linken Socken aus und leere das Wasser aus dem linken Schuh.

Wie gut, dass bei einem Schlussläufer Zeit kaum eine Rolle spielt ...

Walchensee Marathon 2008

Hier hohle ich mir einen nassen Fuß, da der Bach zu breit zum Rüberspringen ist

Walchensee Marathon 2008

Es wird nun immer kälter. Soll ich das dicke T-Shirt wieder anziehen? Nein, ich ziehe nun mein langärmeliges Shirt an. Der Kragen ist weiter,  der Stoff dünner und da kann ich die Ärmel hochkrempeln. Das ist doch schon ein ganz anderes Gefühl!

Walchensee Marathon 2008

Hier endet der Fahrweg. Die Laufstrecke wird nun steiler und "crossig"

<== Teil 4 Teil 6 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum