laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Walchensee Marathon 2008

Gratweg beim Walchensee - Marathon 2008

laufspass.com

Walchensee - Marathon am 23.08.2008 - Als offizieller Schlussläufer beim Walchenseelauf  - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Bilder von Gaby und Thomas Schmidtkonz

Teil 6: Im Hochgebirge

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

Der Weg wird nun "crossig". Er wechselt vom Fahrweg in einen Bergpfad. Das gefällt mir besser, weil es Abwechslung ins Spiel bringt.

Walchensee Marathon 2008

Hier quere ich eine Geröllhalde

Walchensee Marathon 2008

Dahinter wird es recht steil

Walchensee Marathon 2008

"Auf gehts Buam!"

Nach 3 Stunden 45 wollte ich spätestens bei Verpflegungspunkt 2 sein. Lahme Läufer, die da nicht mithalten hätten können, wollte ich ursprünglich für ihr Zeitvergehen rauswerfen.
Nun zeigt die Stoppuhr schon 3:40 an! Muss ich mich selbst rauswerfen?
Da hilft nur eins, ich muss doch einmal einen Zahn zulegen. Wie beim Berner äh Walchenseer Laufwunder erreiche ich exakt nach 3 Stunden und 45 Minuten den ersehnten Verpflegungspunkt.

Gut, dass hier zum Schutz von Brennholz ein Dach errichtet wurde. Denn als ich ankomme, öffnet der Himmel für 5 Minuten seine Schleusen. Also lege ich hier eine 5 Minutenpause ein, trinke und esse in aller Ruhe und ergänze meine Vorräte, zumal die nächsten Läufer vor mir nur noch wenige Minuten vor mir sein sollen. Also kann ich mir erst einmal etwas Zeit lassen!

Walchensee Marathon 2008

Verpflegungspunkt 2

Walchensee Marathon 2008

Ich schütze mich unter dem Dach vor einem Regenguss, der gerade hier über uns hereinbricht

Bis zum Gipfel sind es jetzt nur noch etwa 400 Höhenmeter. Als Laufphilosoph in Stoizismus geübt macht mir das nichts aus, zumal die Landschaft mit ihrem Bergnebel nun immer zauberhafter und mystischer wird. Hinter jedem Baum vermute ich eine Waldelfe oder gar einen Troll.

Walchensee Marathon 2008
Walchensee Marathon 2008

Nebel- und Zauberwald

Walchensee Marathon 2008

Ausblick vom Grat am Buchrain auf den Großen Illing

Schließlich erreiche ich den mystisch in Bergnebel eingetauchten Gratweg über Rauheck zum Heimgartengipfel hoch. Ich genieße die einzigartige Stimmung. Jedes Wetter hat seinen Reiz!

Walchensee Marathon 2008

Gratweg vom Rauheck zum Heimgarten im undurchdringlichen Bergnebel

Kurz vor dem Berggipfel kommt mir ein Mann der Bergwacht entgegen. Er ist so nett und fotografiert mich bei einem meiner Freudensprünge. Ich erfahre auch, dass Horst nur noch ein kurzes Stück vor mir ist, während er sich freut, dass ich der letzte Läufer bin. Für ihn ist nun Feierabend. Er kann nun vor dem Abstieg getrost in die Heimgartenhütte einkehren.

Walchensee Marathon 2008

Kurz vor dem Heimgartengipfel fotografiert ein Bergwachtmann den Schlussläufer, der gleich vor lauter Lauffreude abhebt

Walchensee Marathon 2008

Gipfelkreuz des fast 1800 Meter hohen Heimgarten, gleichzeitig höchster Punkt des Marathons

Horst hole ich kurz hinter dem höchsten Punkt, dem Heimgartengipfel ein. Horst etwas vorwurfsvoll: "Thomas, da bist Du ja schon!"
Ich beruhige ihn: "Na, dann haben wir ja viel Zeit uns gegenseitig was zu erzählen!".
Horst geht natürlich mit seinen unzähligen Marathons kaum der Gesprächsstoff aus.
Allerdings müssen wir dabei nun auf jeden Schritt aufpassen. Wir befinden uns nun in hochalpinen Gelände auf der Via Alpina, wo  jeder Fehltritt der letzte sein kann. Oft geht links und rechts von uns fast senkrecht und tief den Berg runter. An Abgründen herrscht hier kein Mangel!

Walchensee Marathon 2008

Kurz dahinter hole ich Horst ein

Walchensee Marathon 2008

Kurze Kletterpartie

Zwischendurch muss man auf meist eher kurzen "Kletterpartien" die Hände einsetzen.
Da Horst als Hamburger solch felsiges Terrain kaum gewohnt ist und mit seinen 73 Jahren auch nicht mehr so gelenkig wie ein rüstiger Vierzigjähriger ist, lässt er sich dabei Zeit.
Recht hat er! Ein verstauchter Knöchel könnte das Ende der diesjährigen Laufsaison bedeuten. Für Horst wäre das auch sportlich gesehen dramatisch. Momentan führt er mit 1571 gelaufenen Marathons die Weltrangliste der Marathonvielläufer an. Aber die Konkurrenz schläft nicht! So will Horst morgen auch noch den Oberallgäuer Marathon in Sonthofen bestreiten.
Für mich ein Horrorgedanke, morgen noch in Sonthofen laufen zu müssen. Mir reicht morgen sicher ein lockerer und gemütlicher Sonntagspaziergang als sportliche Betätigung völlig aus!

Walchensee Marathon 2008

Über 1000 Höhenmeter unter uns der Kochelsee

Walchensee Marathon 2008

Horst richtet seine Handschuhe

Walchensee Marathon 2008

Blick zurück auf dem Heimgarten im Bergnebel

Auf halber Strecke am Grat entdecke eine Wegabzweigung zu einen Gipfelkreuz hoch. Das sind hin und zurück vielleicht 100 Meter Umweg. Da Horst ohnehin so gemächlich unterwegs ist, kann ich da doch mal hoch joggen! Ich nehme Anlauf und renne die 50 Meter hoch. Ein wunderschöner Ausblick auf den Kochelsee und die umliegende Bergwelt belohnt mich für den kleinen Umweg!

Walchensee Marathon 2008

Während Horst weiter wandert, mache ich einen zusätzlichen Abstecher zum Gipfelkreuz eines Zwischengipfels von Heimgarten und Herzogstand.

Walchensee Marathon 2008

Dabei fotografiere ich Horst wie er die nächste Gratpassage angeht.

Walchensee Marathon 2008
Walchensee Marathon 2008

Gipfelfoto mit Blick auf den Kochelsee

Walchensee Marathon 2008

Gipfelkreuz

Weil es hier oben so schön ist, nehme ich mir noch die Zeit für ein Foto mit Selbstauslöser. Ich muss es zweimal probieren, da beim ersten Foto mein Kopf abgeschnitten ist.

Walchensee Marathon 2008

Beweisfoto mit Selbstauslöser am Gipfelkreuz

<== Teil 5 Teil 7 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum