laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Rennsteig Supermarathon 2009

Georg der Drachentöter in Eisenach beim Rennsteig Supermarathon 2009

laufspass.com

Rennsteiglauf  am 16.05.2009 - 73 km und 10 Stunden Laufspaß durch den Thüringer Wald  - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Teil 1: Der Tag zuvor

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

Einleitung

Der Rennsteiglauf zählte schon zu DDR-Zeiten zu den Laufklassikern und war der einzige Ultralauf der DDR von Bedeutung. Auch heute noch ziehen "die langen Kanten" Tausende Läufer in den Bann. Neben den Walking - Wettbewerben, dem Halbmarathon und Marathon ist die eigentliche Königsdisziplin der Supermarathon. Jedes Jahr wagen sich etwa 2000 Läufer auf die mit 72,7 km Länge und mit etwa 1500 Höhenmetern sehr anspruchsvolle Strecke, die auf dem Rennsteig - Wanderweg von Eisenach nach Schmiedefeld am Rennsteig über zahlreiche Gipfel führt. Zwar ist dieses zermürbende, stete Auf und Ab unter den Läufern gefürchtet, aber umso beliebter ist die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft, die einmalig gute Verpflegung und schon legendär ist die Stimmung auf der Marathonparty im Ziel in Schmiedefeld.

Prolog

"Ihr lehrt Religion, ihr lehrt Bürgerpflicht, Auf ihres Körpers Wohl und Bildung seht ihr nicht"
Johann Christoph Friedrich GutsMuths, Namensgeber dieses Laufs aus seinem Werk  "Gymnastik für die Jugend", das 1793 erstmals erschien. Gutsmuths wird am 9.8.2009 250 Jahre alt.

Der Tag zuvor - Kultur und Geschichte in Eisenach

Da der Start bereits um 6:00 morgens ist, reise ich am Vortag an. Zunächst fahre ich nach Eisenach, wo morgen der Start ist und es daher auch die Startunterlagen gibt.

Gut 500 Jahre vor mir kam Martin Luther 1498 als Lateinschüler zum ersten Mal nach Eisenach. Gut 20 Jahre später predigte er auf der Rückreise vom Wormser Reichstag in der Georgenkirche. Nachdem er mit der Reichsacht belegt worden war, wurde er am Folgetag auf der Wartburg als „Junker Jörg“ untergebracht und so vor möglichen Verfolgern versteckt. Dort übersetzte er die erste Bibel ins deutsche, was gleichzeitig die Geburtsstunde einer einheitlichen deutschen Schriftsprache war.
So verwundert es nicht, dass mitten in Eisenach eine große Lutherstatue steht.

Rennsteig Supermarathon 2009

Luther Statue in Eisenach

Ein Stückchen weiter, hinter der Fußgängerzone, erreiche ich den Marktplatz, wo ich nicht nur vor der bereits genannten Georgenkirche sondern auch vor dem Starttor des morgigen Laufs stehe.

Rennsteig Supermarathon 2009

Starttor am Tag zuvor in Eisenach. Dahinter die Georgenkirche.

Rennsteig Supermarathon 2009

St. Georg der Drachentöter

In der Georgenkirche wurde der zweite große Kopf der Stadt getauft. Eine Statue von Johann Sebastian Bach erinnert im Eingangsbereich der Kirche die Taufe des großen Musikers und Komponisten. Die Kirche selbst ist im Innenraum eher dunkel und sie zeigt wie so oft bei protestantischen Kirchen eher wenig Schnörkel.

Rennsteig Supermarathon 2009

Statue von Johann Sebastian Bach, der in der Georgenkirche in Eisenach getauft wurde

Nach diesem recht kurzen Abstecher in Kultur und Geschichte der unterhalb der weltberühmten  Wartburg gelegenen Stadt, hole ich gleich nebenan von der Kirche meine Startunterlagen ab. Der Andrang ist gering und alles gestaltet sich dabei unkompliziert und stressfrei. Auch erhalte ich, wie schon in Vorjahr, gleich mit den Unterlagen ein hübsches Finisher - Funktion - T - Shirt in der passenden Größe.
Am Zelt nebenan, wo ab 18:00 die Kloßparty beginnt, kaufe ich mir eine der Thüringer Bratwürste, die anfangs ja immer so gut schmecken, wenn man schon längere Zeit nicht mehr in Thüringen war. Ist man aber dann mal etwas länger in Thüringen, wachsen einem diese Würste förmlich wieder aus den Ohren heraus, weil man sie dauernd und überall angeboten bekommt.

Rennsteig Supermarathon 2009

Gleich in der Nähe vom Marktplatz können wir die Startunterlagen abholen.

Die Kloßparty ab 18:00 warte ich nicht mehr ab, da ich noch zum Zielort Schmiedefeld fahren will, wo ich übernachten will.

Rennsteig Supermarathon 2009

Büste aus der Zeit des Jugendstils in der Fußgängerzone von Eisenach ...

Rennsteig Supermarathon 2009

... und eine Jugendstil Villa, an der wir morgen vorbeilaufen werden.

Der Tag zuvor - Gewitterwolken über den Großen Beerberg

Ich fahre nicht die langweilige Autobahn nach Schmiedefeld, sondern nehme die Strecke direkt durch den Thüringer Wald, vorbei an den großen morgigen heroischen Stätten wie Grenzadler, Rondell, Großer Beerberg und Schmücke.
In der Nähe der Gipfelregion des Großen Beerbergs lege ich einen Stopp ein und unternehme einen kleinen Spaziergang zum höchsten Gipfel des Thüringer Waldes. Von der dortigen Aussichtsplattform hat man einen schönen Ausblick ins Umland.

Rennsteig Supermarathon 2009

Aussichtsplattform am Großen Beerberg, wo wir morgen den höchsten Punkt der Strecke erreichen werden

Allerdings türmen sich bereits schwarze Gewitterwolken über mir auf. Wie mag wohl das morgige Wetter werden? Mitte der Woche gab es noch miserable Prognosen für Samstag. Also "sonnenhexten" Erwin und ich, wir die alten Wetterhexenmeister, schon seit Tagen. Dann verbesserten sich zwar die Wettermeldungen, aber aktuell sieht es zumindest für die kommende Nacht nicht gut aus. Na von mir aus kann es sich diese Nacht austoben, wenn es nur morgen ab 6:00 Uhr morgens trocken bleibt.

Rennsteig Supermarathon 2009

Ausblick von der Plattform. Darüber erste Gewitterwolken,

Der Tag zuvor - Schmiedefeld - Zaubertrank und Hexenschirm

Nach meinem Spaziergang und einer kurvenreichen Autofahrt erreiche ich das Startgelände und die nebenan gelegene Park- und Campingwiese. Letztes Jahr schlief ich im Zelt, da aber für diese Nacht starke Regenfälle vorausgesagt werden, will ich lieber in meinem Auto schlafen.

Rennsteig Supermarathon 2009

Camping und Parkwiese im Startort Schmiedefeld, wo ich übernachte

Zaubermeister Erwin

Fast zur gleichen Zeit wie ich sind auch meine Lauffreunde Erwin, Manfred, Julio und Helmut eingetroffen. Das nennt man Timing!
Zaubermeister Erwin serviert mir einen Schluck von seinen Zaubertee und meint, mit diesem Zaubertrank wirst du morgen wie die Rennsteighexe mit ihren Hexenbesen über die langen Kanten des Rennsteigs rasen.
Ach, ich habe da so meine Zweifel, ob dieser Wundertrank einen chronisch langsamen Genussläuferanarchisten wie mich so einfach um 180 Grad umpolen kann! Da müsste dann schon mehr als Hexerei dahinter stecken. Da müsste dann schon ein Wunder geschehen!

Rennsteig Supermarathon 2009

Erwin bietet mir seinen Zaubertrank an

Ich klappe derweil meinen schon etwas mitgenommen Hexenschirm auf. Er soll uns morgen ab Punkt 6:00 den Regen vom Leib halten.

Rennsteig Supermarathon 2009

Ich mit Regenschirm - Regenschirme vertreiben meistens schlechtes Wetter

Da wir jetzt alles hexenmögliche gegen unerwünschtes Nass von oben unternommen haben, wollen wir nun unsere trockenen Kehlen nässen. Ein Stand mit Schwarzbier, ein Sponsor dieser Veranstaltung, kommt uns dazu gerade recht. So trinken wir uns die nötige Bettschwere an ...

 
<== Teil 10 Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum