laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Rennsteig Supermarathon 2009

Bilderbuchlandschaft beim Rennsteig Supermarathon 2009

laufspass.com

Rennsteiglauf  am 16.05.2009 - 73 km und 10 Stunden Laufspaß durch den Thüringer Wald  - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Teil 8: Schmalkaldener Loibe bis zum Rondell

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

Schmalkaldener Loibe

Die "Dreißiger" sind beim Rennsteig relativ einfach. Dafür sind die Vierziger deutlich schwerer. Eine Schlüsselstelle dabei ist sicher der recht lange Anstieg zur Schmalkaldener Loibe hoch. Mir macht's aber wenig aus, da ich in meinem langsamen Ultraschlapptrab gemütlich hoch jogge.

Rennsteig Supermarathon 2009

Hinter Km 41 folgt mit der Schmalkaldener Loibe ein langer Anstieg.

Rennsteig Supermarathon 2009

Dieser Anstieg ist sicher einer der Schlüsselstellen des ganzen Laufs.

Rennsteig Supermarathon 2009

Nach gut 45 km Laufstrecke erreiche ich bei den Neuhofer Wiesen den nächsten Verpflegungspunkt um den sich viele Walker drängen. Wir teilen mit ihnen die Strecke noch bis zum Grenzadler bei KM 55.

Rennsteig Supermarathon 2009

Wunderschöne "Christbäume" in beschaulicher Mittelgebirgslandschaft

Das Wetter

Das Wetter heute ist zwar trocken aber dennoch wechselhaft. Von den vom Busfahrer angekündigten 25 Grad in den Kammlagen kann ich natürlich nichts spüren. Hier oben weht oft ein frischer Wind, gerade wenn sich die Sonne verzieht. Ich bin daher froh, dass ich ein langärmeliges Laufshirt dabei habe. Ich ziehe es immer wieder über mein T-Shirt, wenn der Wind zu kalt wird. Wird's zu warm ziehe ich es wieder aus und binde es mir passend zum meine drei Gürteln als vierten Gürtel um.
Ansonsten muss ich sagen hat Erwins und mein "Sonnenhex" mal wieder einmal glänzend funktioniert.

Rennsteig Supermarathon 2009

Bei KM 50 geht's mal wieder bergauf.

Rennsteig Supermarathon 2009

Viele freuen sich daher, als sie die magische 50 Kilometermarke sehen.

Grenzadler

Bald passieren wir die magische 50 er Marke. Nun liegt "nur" noch ein guter Halbmarathon vor uns, wie ein Laufnachbar sagt.

Wenige Kilometer später laufen wir zum Verpflegungspunkt Grenzadler hinunter. Wer auf dem glitschigen Weg nicht aufpasst, fliegt ganz bestimmt, aber nicht wie ein Adler.

Wer da seine Grenze erreicht hat, kann hier nach 54,7 km Laufstrecke mit Zeitnahme aussteigen. Definitiv trennen tun sich hier die 35 km Walker von uns. Sie haben es für heute schon geschafft, während vor uns Läufern noch weitere 18 km liegen.

Rennsteig Supermarathon 2009

Knapp 5 Kilometer weiter geht es auf einem schmierigen und matschigen Wiesenweg zum Verpflegungspunkt Grenzadler bergab.

Verlockende Kutschen

Am Grenzadler stehen zwei Kutschen mit jeweils zwei kräftigen Kaltblütern davor eingespannt. Vielleicht sollte ich den Kutscher fragen, ob er mich nicht ein Stückchen Richtung Schmiedefeld mitnehmen möchte!

Rennsteig Supermarathon 2009

Irgendwie verlocken mich diese Rösser und Kutschen zum Einsteigen.

Weiter auf Schusters Rappen

Kaltblüter hin und Vollblüter her, ich "Heißblüter" verlasse mich doch lieber weiterhin auf Schusters Rappen und jogge mein gemütliches und mittlerweile so liebe gewonnenes Tempo weiter, auch wenn jetzt Laufopas und rotköpfige, regelrecht wandelnde Lauftonnen in den flachen Passagen an mir vorbei ziehen.

Laufen auf Federn

Es folgt ein besonders federnder Weg. Den gab's schon das letzte Jahr. Da läuft man fast wie auf einem Trampolin. Das gefällt mir und macht mir Laufspaß.

Rennsteig Supermarathon 2009

Zur Abwechslung folgt nun ein extrem leicht federnder Weg.

Rennsteig Supermarathon 2009

Am liebsten würde ich hier barfußlaufen.

Wie krass ist der Gegensatz dazu, als ich wieder auf den sonst so üblichen steinigen, harten und dornigen Weg treffe. Da spüre ich nach fast 60 Laufkilometern fast jeden einzelnen Knochen, Gelenk und Muskel. Sie alle rufen mir unisono im Chor zu: "Hallo! Wir sind auch noch da!"

Kurz dahinter holen mich Marathonhund Freyja und ihre beiden Begleiter wieder ein. Das Fell ist durch den schlammigen Weg verschmutzt, aber sie ist noch mit viel Laufspaß bei der Sache. Ja, Huskies sind schon die idealen Lauftiere.

Rennsteig Supermarathon 2009

Marathonhund Freyja und ihre beiden Begleiter

 
<== Teil 7 Teil 9 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum