laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

100 Kilometer von Biel vom 13. - 14.06.2008 - Jubiläumslauf 50. Bieler Lauftage - Bericht  von Jürgen Sinthofen

Teil 3

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

100 km von Biel 2008

Zieleinlauf bei den 100 Kilometern von Biel 2008

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

 

Nach der Steigung, die ich allesamt im starken Laufschritt mit durchgedrückten Knien absolvierte, entschloss ich mich etwas anzuziehen. Ein kleiner Antritt, ein paar Läufer überholt und dann bei diesem etwas gesteigerten Tempo weiterlaufen. Es rollte! Ich merkte, wie sich teilweise Läufer an meine Versen hefteten und wir im Zug kontinuierlich nach vorne zogen. Auf einmal machte laufen wieder Spaß! Meine Laufjacke konnte ich nun ausziehen. Kurz hinter Arch, bei ca. km 81, kamen wir an die Aare und wir liefen parallel zum Fluss auf einem sehr schönen schmalen Weg nach Büren. Eine ähnlich schöne Holzbrücke wie in Aarberg, ein paar Zuschauer und ich erreichte km 90.
Ich fragte zum ersten Mal nach der Uhrzeit (ich lief ohne Uhr), es war 7.52Uhr. Erst! Ich war überwältigt, 90km in 9h52min., das bedeutete, daß eine Zeit von unter 11h drin war! Ich dachte, ich träume!

100 km von Biel 2008

Fast geschafft

100 km von Biel 2008

Endlich! Ab 95km jeder Kilometer angezeigt, davor alle 5 km (das kann lang werden)

Weiter, das Momentum hoch halten, ein letztes Hügelchen und ein paar Kilometer schlechte und unattraktive Wege hinter sich bringen, und dann riecht man schon das Ziel.

Noch 500m, es sind sogar ein paar Zuschauer da, dann scharf rechts und die letzten Meter auf einem blauen Teppich durchs Ziel.
Geschafft!
Und wie, eine 10h55min hätte ich mir nie träumen lassen. Gerade mal 58 min langsamer als vor 20 Jahren, wo ich topfit und trainiert war.

Nachdem im Ziel mühselig ein Kontrollstreifen von der Startnummer abgefummelt werden musste, gab es zur Belohnung noch eine große goldene Medaille von einem älteren Herren (nichts gegen den Herren, aber ein Lächeln und ein nettes Wort einer jungen Dame wäre mir lieber gewesen) überreicht und zwei Meter hinter dem Ziel sollte schon der Chip vom Schuh befreit und abgegeben werden. Na ja!

100 km von Biel 2008

Noch knapp 300m bis ins Ziel,

100 km von Biel 2008

um die Ecke.

100 km von Biel 2008

Zielgerade

100 km von Biel 2008

Habe gleich fertig

100 km von Biel 2008

und geschafft

Die Freude über einen überstandenen 100km Lauf lässt sich natürlich noch steigern, wenn man die dargebotene Verpflegung im Zielbereich genießen darf. Es gab Isopansche in verschiedenen Farben. Das wars!

Guten Tag! Wo gibt es das Laufshirt? Na klar, wieder in der Eissporthalle. Und geneigter Leser, wie gehabt, anstehen!

Glücklicherweise hatte meine liebe Frau sich geopfert und wartete fast eine halbe Stunde bis sie ein Funktionsshirt und eine Urkunde gegen Bon erhielt! Liebe Organisatoren, warum kann man die Shirts nicht an einer Stelle zügig ausgeben und wer partout die Urkunde an Ort und Stelle haben möchte, möge sich an einem gesonderten Stand anstellen?

Ich nutzte jedenfalls die Zeit effektiv und fragte mich nach den warmen Duschen durch (ich habe jedenfalls wieder kein Schild gesehen).

Auf die Siegerehrung ab 13.00Uhr haben wir dankend verzichtet, obwohl dies nicht der journalistischen Chronistenpflicht entspricht. Sorry.

Verpasst habe ich da wohl den Sieger und damit gleichzeitigen Schweizer Meister über 100km Walter Jenni in 6.49 (siebentschnellste in Biel jemals gelaufene Zeit), gefolgt von unserem fränkischen Local Hero Matthias Dippacher aus Heroldsbach in 7.28 (war da noch irgendwo ein Biergarten?) und Sonja Knöpfli, Siegerin bereits 2005 und 2006 in 7.54 (vierttschnellste in Biel jemals gelaufene Zeit). Toll auch die Leistung von unserer siebenfachen Seriensiegerin der 80iger und 90iger Jahre Birgit Lennartz als Vierte in 9.05.
Alle weiteren Ergebnisse unter http://services.datasport.com/2008/lauf/biel/

100 km von Biel 2008

Revitaillement im Zielbereich

100 km von Biel 2008

Warteschlange für Funktionsshirt

Mein Resümee:

Für ein Startgeld von 67 bis 81€, je nachdem wann man sich anmeldet, erhält man neben dem erwähnten Funktionshemd, Medaille, Jubiläumsgeschenk und Urkunde rechtzeitig vor dem Lauf letzte Informationen und ein Billet der Bieler Verkehrsbetriebe für die kostenlose Nutzung derselben gültig für 5 Tage. Weiter gewährt die Schweizer Bundesbahn den Teilnehmern auf die Fahrkarte 50% Ermäßigung und verschiedene Bieler Händler haben Gutscheine beigelegt. Im Sinne des Umweltschutzes sicherlich interessante Ansätze für Leute die alleine anreisen. Günstig sind auch Übernachtungen in den Zivilschutzbunkern zu haben. Die Verpflegung während des Laufes war zwar Läufergerecht, ich bin ohne Coach damit gut über die Runden gekommen, aber viele andere Veranstaltungen, auch im Marathonbereich, beweisen für gleiches oder sogar weniger Startgeld oftmals mehr Kreativität beim „Drumherum“.

Die Laufstrecke war einwandfrei markiert und gesichert, schade nur, dass die Stimmung an der Strecke trotz einiger Feste, welche an der Strecke gefeiert wurden, oft eher mau war.

Insgesamt ist Biel eine Veranstaltung mit einem angemessenen Preis/Leistungsverhältnis und etwas für die alten Haudegen, die „ihr Ding“ traditionell durchziehen möchten, oder etwas für Leute die zum ersten Mal einen Landschaftslauf über 100 km erleben möchten und nicht gleich nach 5km alleine durch die Gegend laufen möchten.

Weitere Infos unter http://www.100km.ch/

Für einige alte Hasen war aber dieser Lauf auch ein Abschied von der langen Strecke, u.a. schliesst sich für mich der Kreis der 100km Läufe mit Biel – der erste und der letzte 100km Lauf. Wie meine Frau sagt, „jedes Ding hat seine Zeit“, d.h. für mich zukünftig noch weniger Trainingsaufwand und dafür nur noch bis Marathon laufen. 

Links:

 

 

<== Teil 2 Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum