laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Allgäu Panorama Ultra-Marathon am 23.08.2015 - Bericht und Film von Lars Michalke

Teil 1

Mehr über den Autoren Lars Michalke - E-Mail an Lars

Weitere Laufberichte

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Film

 

Allgäu Panorama Ultra 2015

Lars mit Kuh beim Allgäu Panorama Ultra 2015

Laufbücher bei amazon.de

Allgäu Panorama Ultra-Marathon am 23.08.2015 - Bericht und Film von Lars Michalke

Der Allgäuer Panoramalauf ist eine Laufveranstaltung mit den Distanzen Halbmarathon, Marathon und der Königsdisziplin Ultratrail. Wie man wegen dem im Namen enthaltenden „Allgäu“ schon spekulieren kann, haben alle Läufe einige Höhenmeter gemeinsam. Genauer gesagt dürfen sich die Halbmarathon Läufer über 209 hm freuen, die Marathonläufer über 1.350 hm. Die Ultraläufer erwarten auf einer Streckenlänge von 69,3 Kilometern 2.837 Höhenmeter. Da es sich jeweils um einen Rundkurs handelt, geht es diese Höhenmeter natürlich sowohl rauf als auch wieder runter. Zusammen mit Andreas, mit dem ich auch schon den Altmühltrail sowie den Rothenburger Halbmarathon gelaufen bin, wagte ich mich an den Ultratrail. Unseren ersten Ultra wollen wir somit auch wieder gemeinsam angehen.

Am Samstag holten wir unsere Startunterlagen ab. Das war schon ein besonderes Gefühl, diese jetzt in der Hand zu halten, es macht einem den unmittelbar bevorstehenden Start nochmals ein ganzes Stück bewusster. Mit der Umhängetasche, in der sich die Unterlagen befinden, ausgestattet, machten wir uns zur Nudelparty auf, um uns gut mit Kohlenhydraten zu versorgen. Die Nudeln und auch die Soße schmeckten wirklich gut, das ist nicht immer bei den Nudelpartys der Fall. Während wir aßen, besuchte uns dann Karo, sie kenne ich noch von früher, als sie noch in Nürnberg gewohnt hat. Mittlerweile ist Karo nach Sonthofen umgezogen. Hat mich echt gefreut, sie mal wieder zu sehen. Als wir ihr den Streckenverlauf zeigten, erklärte sie uns für komplett wahnsinnig und ob wir wüssten, wie steil der Anstieg zum Sonnenkopf wäre. Im Winter macht sie hier Schneewandern. Sie möchte aber am nächsten Tag in Ziel kommen, um uns beim Zieleinlauf zu beglückwünschen.

Um 18:30 war Wettkampfbesprechung. Axel und Christian gaben noch wertvolle Tipps zum Streckenverlauf und zur Streckenmarkierung. Auch die Höhenprofile der einzelnen Läufe wurden gezeigt, das Höhenprofil vom Ultra sah schon beeindruckend aus. Außerdem wurden die Helfer löblich erwähnt, auch an dieser Stelle von mir ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer.

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Auf dem Rückweg zum Auto trafen wir noch ein paar alte Bekannte. Zuerst Anton Lautner vom Marathon4You, der diesmal „nur“ den Marathon läuft. Er wünschte uns viel Erfolg und gab uns noch den dringenden Tipp, mit den Kräften sparsam umzugehen, der Anstieg zum Sonnenkopf habe es echt in sich, er spricht da aus Erfahrung, da er den Ultra auch schon gelaufen ist. Kurz darauf kam uns dann Erwin vom Team Bittel entgegen. Er hatte aber leider nicht viel Zeit, da er noch die Startunterlagen abholen möchte und die Ausgabe in 5 Minuten schließt. Na dann aber hurtig! Auf der Rückfahrt im Auto meint Andreas dann „Du, in nicht mal 11 Stunden laufen wir den Ultra“. Dies klang in dem Moment doch fast etwas surreal für mich. Wieder bei Andreas daheim angekommen, gönnten wir uns jeder noch einen Eiweißdrink sowie einen extragroßen doppelten Hafer-Schoko-Keks. Sind schließlich wertvolle Kohlenhydrate.

Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, schließlich war der Start um 6:00 Uhr in der Früh. Wir hatten ca. 45 - 60 Minuten Fahrzeit und zu spät kommen wollten wir ja auf keinen Fall. Also klingelte der Wecker um 4:00 Uhr und wir waren wie geplant eine halbe Stunde vor dem Start in Sonthofen. Genug Zeit, um sich vom Zielbereich zum Startbereich gemütlich auf den 800 Metern, die diese beiden Bereiche trennt, etwas warm zulaufen. Im Zielbereich noch schnell unsere „Special-Need-Beutel“ in das Transportfahrzeug gepackt und dann ging es auch schon los.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Aufstellung zum Start

Anfangs war es noch leicht dämmrig und die Strecke führte ein Stück durch Sonthofen und vorbei an einen kleinen See. Schon bald spendete die Sonne dann immer mehr Licht. Das Panorama nach dem ersten Anstieg ist einmalig. Leider können die Fotos dies nicht mal zur Hälfte wieder geben. Die Vorfreude auf einen tollen Landschaftslauf stieg enorm. Und wir sollten nicht enttäuscht werden. Der Weg wechselte zwischen leichten und stärkeren Anstiegen und auch zwischen reinen Naturpfaden und asphaltierter Straße. Nach einer Weile erreichten wir die zweite kleine Verpflegungsstation. Neben Wasser & Iso wurden auch Bananenstücke angeboten, ich nahm dankbar eins an. Die kurze Pause an der Station nutzten zahlreiche Läufer um ihr Smartphone zu zücken und die Panoramalandschaft festzuhalten. Weiter ging es immer stetig bergauf, bis das erste Gipfelkreuz erklungen war. Auch hier wurden wieder zahlreiche Fotos gemacht. Bei dieser Landschaft und der Aussicht auch kein Wunder. Die restliche Strecke bis zum ersten Cut-off in Grasgehren ging es nun meistens bergab, wir erreichten diesen mit einer halben Stunde Polster. Hier war jetzt erst mal Stärkung angesagt, und davon gab es reichlich! Andreas meinte ganz treffend: „Ja sind wir jetzt beim Genussmarathon oder ist das doch der Allgäuer Panorama Ultra?

Allgäu Panorama Marathon 2015
Der kleine See

Allgäu Panorama Marathon 2015
Nach der Kurve geht es

Allgäu Panorama Marathon 2015
stetig bergauf.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Wir freuen uns auf den tollen Lauf.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Die Strecke verläuft jetzt über kleine Wanderwege

Allgäu Panorama Marathon 2015
Herrlich, wie die Sonne aufgeht

Allgäu Panorama Marathon 2015
Dadurch werfen wir lange Schatten

Allgäu Panorama Marathon 2015
Es geht vorbei an einer Alb

Allgäu Panorama Marathon 2015
Dieser Baumstamm war wohl zu schwer zu beseitigen, also wurde improvisiert

Allgäu Panorama Marathon 2015
Die Strecke ist weiterhin wunderschön, aber auch steil.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Am Gipfelkreuz wird fleißig fotografiert,

Allgäu Panorama Marathon 2015
natürlich müssen wir auch eins machen.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Nun geht es immer leicht bergab

Allgäu Panorama Marathon 2015
oder bergauf.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Schaut euch dieses Panorama an!

Allgäu Panorama Marathon 2015
Ein Selfie mit dieser Kuh musste irgendwie sein

Allgäu Panorama Marathon 2015
Die erste Vollverpflegung.

Frisch gestärkt ging es weiter Richtung Hörnlepass. Zwischen Riedbergpass und Rohrmoos war dann die Aufteilung zwischen Ultratrail und Marathonstrecke. Die Marathonläufer starteten übrigens erst um 8:00 Uhr, also gab es keine wirkliche Trennung der Läufer zu diesem Zeitpunkt. Am Gasthof Hörnlepass befand sich die nächste hervorragende Vollverpflegung. Wir ließen uns Zeit, setzten den Rucksack kurz ab, tranken und aßen genüsslich. Als wir gerade wieder los wollten, fiel uns ein, dass hier ja auch der „Special-need“-Beutel hinterlegt war. Allerdings brauchte ich wirklich gar nichts aus diesem Beutel, was hatte ich mir vorher Gedanken gemacht, was ich da alles reinpacke. Damit er nicht ganz umsonst war, cremte ich mich wenigstens mit der Sonnencreme, die sich darin befand, noch mal neu ein. Schadete bestimmt nichts bei dem Wetter.

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015
Streckenteilung

Allgäu Panorama Marathon 2015
Teilweise richtig steil, hier heißt es aufpassen.

Allgäu Panorama Marathon 2015
Hinunter ins Tal

Allgäu Panorama Marathon 2015
Getränkestopp

Allgäu Panorama Marathon 2015

Allgäu Panorama Marathon 2015
Ich bekomme nicht genug davon, die Landschaft zu fotografieren

Allgäu Panorama Marathon 2015
Es macht einfach Spaß.

<== Film

Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum