laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com - News aus der Welt des Laufens - 2. Halbjahr 2011

Hier finden Sie News und Mitteilungen zum Thema Laufen, Laufsport, Hinweise auf Laufveranstaltungen wie Marathons und auch Hinweise auf Laufberichte uvm. was mit Laufen und Joggen zu tun hat.

Zurück zur Startseite / Navigation

Newsletter zum Laufen für Läufer
Abonnieren Sie den kostenlosen laufspass.com- Newsletter für Läufer.
Dazu einfach E-Mailadresse angeben:

Genusslaufmarathon 2011

Genusslaufmarathon am 26.11.2011 - 42 km Hügel und 1500 Höhenmeter

Hinweis:
Der ideale Begleiter beim Sport – ein Pulsmessgerät für Ausdauertraining oder Outdoor Sportarten
Haben Sie auch News zum Thema Laufen auf Lager, dann senden Sie uns doch ein E-Mail.
Gerne veröffentlichen wir diese Infos an dieser Stelle.
In der Community können Sie diese News aber auch selbst veröffentlichen.

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

Adventslauf – Rund um den Ratzeburger See am 30.11.2011 - Laufbericht von Marten Petersen (20.12.2011)

Steffen hatte uns auf die Idee gebracht, in Ratzeburg zu laufen. Ein Klassiker unter den Laufveranstaltungen, es war bereits die 22. Auflage des Adventslaufes.

Mit einer Streckenlänge von sechsundzwanzig Kilometern ist es kein Standardlauf. Trotzdem – oder gerade deswegen? – ist der Lauf immer sehr schnell ausgebucht, binnen weniger Tag sind die 1.800 Startplätze vergeben, dazu 600 Plätze für die Starter über 7.300 m.

Adventslauf Ratzeburg 2011

Mehr darüber

Genusslaufmarathon Reloaded am 10.12.2011 - 45 km Hügel und 1400 Höhenmeter - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (12.12.2011)

Dieses Jahr liefen wir im Rahmen der schon klassischen Team Bittel Winterlaufserie gleich zweimal den Genusslaufmarathon, weil so viele unbedingt mitlaufen wollten. So begaben wir uns zwei Wochen nach dem Genusslaufmarathon am 26.11.2011 mit dem Genusslaufmarathon Reloaded auf eine etwas abgeänderten Strecke, damit jeder teilnehmen konnte

Genusslaufmarathon Reloaded 2011

Mehr darüber

17. Palermo Marathon am 20. November 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen (05.12.2011)

Sonntag, 9.30h gemeinsamer Start aller Beteiligter auf der Via De La Liberta, welche den Englischen Garten durchschneidet und die zentrale Ost-Westachse der Stadt bildet. Vorher gab es die Möglichkeit die Kleiderbeutel abzugeben und im lauschigen Englischen Garten stilvoll vor den wenigen Dixies anzustehen. Alles war ohne Hektik, eine lockere Stimmung vor dem Start bei blauem Himmel, Sonne und ca. 20°C. Ein paar Eliteläufer aus Kenia und Äthiopien präsentierten sich kurz vor dem Start den anwesenden Journalisten und mit zwei Minuten Verspätung wurden wir auf die gemeinsame erste Runde mit den Halbmarathonis entlassen.

Palermo Marathon 2011

Mehr darüber

Kobolt vom 26. - 27.11.2011 - 140 km Frischluft-Therapie für verrückte Läufer - Bildbericht von Günter Kromer (05.12.2011)

Der Kobolt ist so eine Art kalte Ü24 Party. Ü24 heißt in diesem Fall aber nicht, dass hier Leute zum Tanzen kommen, die alt genug sind um zu wissen, wer Jimi Hendrix und Janis Joplin waren. Hier treffen sich statt dessen ein paar Verrückte, um mehr als 24 Stunden lang in Kälte und bei Dunkelheit zu laufen, gehen, humpeln und die Orientierung zu verlieren. Ein Mords-Spaß!
Dieser 140 km lange Ultramarathon mit 4446 Höhenmetern führt auf dem Rheinsteig von Koblenz nach Bonn.

Kleiner Kobolt 2011

Mehr darüber

Genusslaufmarathon am 26.11.2011 - Bildbericht von Bernie Manhard (01.12.2011)

Treffpunkt ist um 8:30 Uhr auf einem Parkplatz der 2000-Seelen-Gemeinde Obertrubach im Landkreis Forchheim in Oberfranken. Einige Verspätungen gibt es noch, aber kein Problem, so wird halt der Start etwas nach hinten auf 9 Uhr verschoben. 29 Läufer/innen haben sich letztendlich eingefunden, u.a. aus Nürnberg, München, Augsburg und sogar Berlin. Das Mitführen von Stirnlampen wurde vorher ausdrücklich empfohlen, so wird die Verschiebung kein Problem sein ...

Genusslaufmarathon 2011

Mehr darüber

Genusslaufmarathon am 26.11.2011 - 42 km Hügel und 1500 Höhenmeter - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (30.11.2011)

Dieses Jahr liefen wir im Rahmen der schon klassischen Team Bittel Winterlaufserie zum 5. Mal den Genusslaufmarathon über die Marathondistanz in der Gruppe im angenehmen Genusslauftempo an den Schönheiten der Fränkischen Schweiz vorbei. Bei der wieder anspruchsvollen Strecke gab es viel zu sehen und zu erleben und jeder kam in den über 8 1/2 Stunden Veranstaltungsdauer auf seinen Laufspaß.

Genusslaufmarathon 2011

Mehr darüber

MÜNCHEN MARATHON ist Gastgeber der Deutschen Marathonmeisterschaften 2012 bis 2014 des DLV (30.11.2011)

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat beschlossen, dass die Deutschen Meisterschaften im Marathon während der nächsten drei Jahre im Rahmen des MÜNCHEN MARATHON stattfinden werden.

Mehr darüber

Hamburgs einzige Weihnachtsläufe - Dritter Christmas Run To Tree – Der Weihnachtslauf mit Christbaumkauf (29.11.2011)

Am Samstag, den 10. Dezember 2011, und am Sonntag, den 11. Dezember 2011, finden Hamburgs einzige Weihnachtsläufe in diesem Jahr statt. Bei diesem ungewöhlichen Lauferlebnis für Jederfrauen und Jedermänner im Naherholungsgebiet Klövensteen in Hamburg-Rissen verbindet sich in der kalorienreichen Adventszeit gesundes Sporttreiben mit entspanntem Christbaumkauf.

Mehr darüber

Meldestart für den 4. Skatstadtmarathon in Altenburg/Thüringen (10.11.2011)

Ab sofort ist die Onlineanmeldung für den 4. Skatstadtmarathon am 09.06.2012 unter www.skatstadtmarathon.de  freigeschaltet. Auch in diesem Jahr sichert eine zeitige Anmeldung sehr günstige Startgebühren. Diese liegen z.B. beim Marathon und Halbmarathon bis zum 31.12. bei 20,00 bzw. 15,00 €.

Im Sinne der weiteren Optimierung der Veranstaltung wird es 2012 wieder ein paar Neuerungen geben, ohne den Charakter des Lauffestes zu verändern. Erstmalig findet ein Fitnesslauf über 5,4 km für Läufer und Läuferinnen über 18 Jahre statt. Es erfolgt eine Zeitmessung, jedoch keine Siegerehrung. Bei diesem Lauf sollen Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Der in den letzten Jahren über die Distanz von 11,8 km führende „Viertelmarathon“ wird nächstes Jahr durch einen 13,3 km-Lauf auf gänzlich veränderter Strecke ersetzt. Die im letzten Jahr auftretenden Behinderungen von Läufern durch (Nordic-) Walker beim Start werden durch eine um fünf Minuten versetzte Startzeit für beide ausgeräumt.

Ganz neu ist der Auftritt des Skatstadtmarathons bei Facebook. So können alle laufenden Facebook-Nutzer nun noch schneller und aktueller Neuigkeiten zur Veranstaltung erfahren.

Das Organisationsteam

Mehr darüber

Functional Training, fester Bestandteil der Sportlerausbildung in den USA, hat sich auch in Deutschland etabliert (10.11.2011)

Für Leistungssportler ist das Funktionelle Training enorm wichtig, um reaktionsschneller, beweglicher und verletzungsunanfälliger zu werden. Doch Functional Training bringt alle Sportler weiter. Die Trainingsmethode, welche ursprünglich aus der Physiotherapie stammt, hat ihren Fokus auf der Mitte des Körpers und muss als ganzheitliches Konzept verstanden werden, bei dem nicht nur einzelne Muskeln isoliert trainiert werden, sondern der gesamte Muskelapparat. Aufbauend auf seinem Grundlagenwerk "Functional Training" erweitert Michael Boyle dieses nun um ein zweites - mit den jüngsten Erkenntnissen und Neuerungen aus der Sportwissenschaft und - praxis. Wie immer geht es Boyle schwerpunktmäßig um die Verletzungsprävention, aber auch um die Nachhaltigkeit der Übungen, die für jede Sportart sinnvoll sind. Hinweise auf geeignete Trainingsgeräte und eine Vielzahl an neuen Übungen und Trainingsplänen machen "Fortschritte im Functional Training" zu einem weiteren fundierten Standardwerk, fernab von kurzlebigen Fitnesstrends.

Das Buch "Fortschritte im Functional Training – Neue Trainingstechniken für Trainer und Athleten" von Michael Boyle erscheint am 17. November im riva Verlag.

Mehr darüber

4. FRANKENWEG - LAUF am 17. Juni 2012 (10.11.2011)

Mit mehr als 6 Monaten bis zum Start am 17.06.2012 des - 4. www.Frankenweg-Lauf.de  - 4. www.Frankenweg-Marathon.de  eröffnen wir bereits heute für Sie wieder unser Online - Anmeldeportal. Wir haben unseren Organisationsbeitrag abermals nicht erhöht [ Beitragsstabilität seit 01.11.2009 ].
Nutzen Sie wieder unseren Frühbucherrabatt bis zum 30.04.2012.

Mehr darüber

Registration für Mountain Man ist online (10.11.2011)

Liebe BergLeute, gerne teilen wir Dir mit: die Registrierung für den härtesten ULTRA / MARATHON in den Schweiz Alpen, the Mountainman 2012, ist seit heute offen! (direkt link) alles weitere erfährst Du auf unserer Website
Hier zwei Highlights: Größeres Zeitfenster für ULTRA: Neu 16½ Stunden (Start um 6.30 h / Zielschluss um 23.00)
Weniger Asphalt für MARATHON / ULTRA: Neu Streckenführung zwischen Langis und Lütholdsmatt über den traumhaften Schlierengrat-Trail (Kantonsgrenze OW / LU)
Wir freuen uns! Dein Mountainman Team

Mehr darüber

Mongolia Sunrise to Sunset 2012: Anmeldungsphase läuft! (10.11.2011)

Abenteuerlustige Sportler können sich ab sofort für einen der atemberaubendsten 100km und 42km Läufe der Welt anmelden: Der 14. Mongolia Sunrise to Sunset wird am 1. August 2012 über die Bühne gehen. Der einzigartige Lauf in den unberührten mongolischen Bergen ist auf 100 Teilnehmer begrenzt – Anmeldungen unter www.ms2s.org. Alle Einnahmen des Nonprofit-Events gehen an Umweltschutzprojekte im Hovsgol Nationalpark.

Mehr darüber

Swissalpine 2012 erneut über Sertigpass (10.11.2011)

Wie bei der 26. Austragung von Ende Juli führt die 79,4 Kilometer lange Königsdistanz am Swissalpine in Davos nächstes Jahr wieder über die Keschhütte und den Sertigpass. Das Anmeldeportal öffnet am 11.11.2011.

Mehr darüber

Luzern-Marathon am 30.10.2011 - Ein Bildbericht von Alexander und Birgit Riedl (07.11.2011)

Luzern ist immer eine Reise wert, auch zum 5. Luzern-Marathon. Auf dem Weg zur Startnummernausgabe können wir die schöne Stadt genießen. Die Startnummernausgabe im Hotel Schweizerhof verläuft trotz Gedränge auf der Marathonmesse zügig. Im Kleiderbeutel finden wir u.a. einen Startnummerngurt und Massageöl zur Muskellockerung. Auch auf der ziemlich vollen Marathonmesse herrscht hervorragende Stimmung.

Luzern Marathon 2011

Mehr darüber

Röntgenlauf am 30.10.2011 - Herbstmärchen für Marathonis, Ultras und Kurzstreckenläufer - Bildbericht von Günter Kromer (07.11.2011)

Pünktlich um 8.30 Uhr starten Halbmarathonis, Marathonis und Ultramarathonis sowie Nordic-Walker gemeinsam. Im Gegensatz zum letzten Jahr regnet es nicht, aber der Himmel ist ebenso trübe wie damals. Schade - das wird wohl nichts mit den erhofften Spitzenfotos!
Nach dem Start laufen wir zuerst ganz kurz durch Wohngebiete wie man sie von jedem Stadtmarathon kennt. Doch das wird sich bald ändern. Zum allergrößten Teil führt der Röntgenweg durch die Natur.

Röntgenlauf 2011

Mehr darüber

Växjö-Marathon am 15.10.2011 (07.11.2011)

Erster KM in 4:05 Minuten. Schwachsinn! Ich reduzierte das Tempo etwas und besah mir die Skulpturen am und im See, den Springbrunnen. Die warme Herbstsonne hatte viele Schweden in den Park gelockt, die Gastronomie hatte für Sitzgelegenheiten an der Promenade gesorgt. Man schaute zu, aber eine richtige Begeisterung kam bei den Zuschauern nicht auf. Keine Trommler, keine Sambabands, nur hin und wieder das typische „Heja, heja“ oder „bra jobbat“ wurde uns zugerufen.

Växjö Marathon 2011

Mehr darüber

Die perfekte Welle – sie kommt langsam auf dich zu - Von Jochen Brosig (28.10.2011)

Blauer Himmel. Strahlender Sonnenschein. Kärntner Sommerwetter. Die Vögel zwitschern ihr Lied. Das ist Urlaub von seiner schönsten Seite. Mit Manfred laufe ich von Seeboden über Lieserhofen nach Altersberg. Die alte Römerstraße entlang. Wir haben schon etliche Höhenmeter hinter uns. Auf dem Weg zum Gipfel gibt es noch weitere. Die Märchenwandermeile liegt vor uns. Danach gilt es die Drachenschlucht zu überqueren

Kärnten Drachenschlucht

Mehr darüber

Amsterdam Marathon am 16. Oktober 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen (28.10.2011)

Sonntag, blauer Himmel, Sonne und geschätzte 12° C. Es ist ungefähr 8.30 Uhr und in der Sporthalle Süd treffen sich die Marathonis, um sich umzuziehen, noch einen Kaffee für 2 Euro zu trinken oder die letzten Startnummern abzuholen.

Ich hatte meinen Kleiderbeutel gleich in einer Umkleide gelassen, die meisten anderen gaben diese am Olympiastadion am offiziellen Aufbewahrungsort ab. Mit vielen anderen Läufern ging es dann über eine Fußgängerbrücke über die Stadtautobahn, welche die Sporthallen Zuid vom Olympiastadion trennte, in Richtung Start.

Amsterdam Marathon 2011

Mehr darüber

The Great Outdoor Contest von The North Face und Intersport (25.10.2011)

Alpines Outdoor-Wochenende zum Mont Blanc und viele weitere Sachpreise zu gewinnen.
Von Bastian Koch (keksbox)

„GREAT OUTDOORS IS JUST OUTSIDE YOUR DOOR“ unter diesem Motto können die Teilnehmer mit ihren besten Outdoor-Fotos drei unvergessliche Abenteuer-Trips auf dem Mont Blanc und viele weitere Sachpreise gewinnen.

So einfach geht’s:

Schnapp dir deinen Code in einem Store in deiner Nähe  
Finde eine Outdoor Location, mache ein Foto, das dich oder Freunde in einer Outdoor-Situation zeigt, und gewinne den Outdoor Trip. Poste das Bild über unsere App auf http://www.gereatoutdoorcontest.com  und motiviere deine Freunde für dich und dein Foto abzustimmen. Die Abstimmung selbst findet auf http://www.facebook.com/greatoutdoorcontest  statt.

Vom 5. Bis zum 30. Oktober erhält das Foto mit den meisten Stimmen in einer Woche ein Outdorr-Kit inkl. Zelt und Schlafsack von The North Face.
Aus allen Teilnehmern wählt eine unabhängige Jury die Gewinner für das alpines Wochenende für zwei auf dem Mont Blanc inkl. Flug, Übernachtung, Verpflegung und natürlich jeder Menge Action im Wert von jeweils 6.000,00 €.

* Kostenloses Gewinnspiel, kein Kauf erforderlich. Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Facebook-Seite der Kampagne: http://facebook.com/greatoutdoorcontest 

Video bei facebook dazu

Viertageslauf und -ritt vom 16. - 19.05.2011 - 144 Kilometer in vier Tagen - Film Thomas Schmidtkonz (14.10.2011)

Wir unternahmen wie schon im Vorjahr vom 16.5. - 19.5.11 einen Viertageslauf und -ritt. Ich begleitete dabei auf der etwa 144 Kilometer langen Laufstrecke 3 Reiter und Pferde auf Schusters Rappen bei ihrem Viertagesritt durch das westliche Mittelfranken und östliche Baden-Württemberg. Ausgangspunkt und Zielort dieser schönen Joggingrundtour am Ostermontag war diesmal Kühnhardt.

Viertageslauf und -ritt vom 16. - 19.05.2011

Mehr darüber

Wörthersee Ultratrail am 24.09.2011 - 57 Kilometer Lauftrails - Bilder, Bericht und Film von Gaby und Thomas Schmidtkonz (14.10.2011)

57 Kilometer und 1850 Höhenmeter im Achterbahnkurs auf oft schwierigen Pfaden zeigt wie anspruchsvoll der Wörtherseetrail ist. Aber die Anstrengung lohnt sich allemal wie die strahlenden Gesichter der Läufer auf der Strecke und im Ziel bewiesen!

Die folgenden Bilder von Gaby und Thomas, der Film und der Bericht liefern davon auch sicher den Nichtteilnehmern einen Eindruck über diesen faszinierenden Traillauf.

Wörthersee Ultratrail 2011

Mehr darüber - Bilder Gaby - Bilder Thomas - Film - Bericht

Pfälzer Waldmarathon am 11.09.2011 - einer der schönsten Waldmarathons der Welt - Laufbericht von Bernhard Sesterheim (13.10.2011)

Mit einem Pistolenschuss wird eine Horde von etwas über 100 Läufern bei strahlendem Sonnenschein und tropischfeuchter Vorgewitterluft auf dem Marktplatz von Pirmasens auf die 42.195 m lange Fußreise in den nahen Pfälzer Wald beordert.

Mehr darüber

Köln Marathon-Veranstalter ziehen positive Bilanz: Voller Erfolg mit Bestzeiten und Streckenrekorden (13.10.2011)

Die Organisatoren des Köln Marathon präsentiert von der Sparkasse KölnBonn blicken auf eine gelungene Veranstaltung ohne nennenswerte Zwischenfälle zurück und sind rundum zufrieden. Die 15. Auflage des größten Sportevents Nordrhein-Westfalens lockte scheinbar ganz Köln an die Strecke. „Natürlich freuen wir uns über die Superzeiten der Topathleten. Gleich drei Kenianer unter 2:10 h liefern uns den Beweis, dass die neue Strecke schneller ist

Mehr darüber

„Transviamala“-Jubiläum mit einer Premiere (13.10.2011)

Der transviamala run & walk (Thusis–Donat) vom 23. Oktober steht ganz im Zeichen des zehnjährigen Bestehens. Und natürlich der Bewegung. Neu im Programm figuriert die transviamala curta.

Mehr darüber

316 Läuferinnen und Läufer feiern Neuauflage des Rennsteig-Herbstlaufes (13.10.2011)

Am 9. Oktober 2011, fand der (2)1. Rennsteig-Herbstlauf auf einem Teilstück der originalen Rennsteiglauf-Marathonstrecke von Neuhaus nach Masserberg im Thüringer Wald statt. Der Rennsteig-Herbstlauf hat eine lange Tradition, die 2003 zu Ende ging, weshalb die Neuauflage des ehemals bei vielen Läufern als Saisonabschluss beliebten Landschaftslaufes in der Thüringer Laufszene mit Spannung erwartet wurde.

Mehr darüber

Bremen Marathon am 2. Oktober 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen (12.10.2011)

Nette Menschen am Morgen, blauer Himmel, Sonnenschein und ca. 18°C sorgten für eine tolle Stimmung in der guten Stube Bremens. Das Rathaus im Weserrenaissancestil, der Dom, der Roland, alles Weltkulturerbe, waren ein sehr schöner Rahmen für den Start- und Zielbereich.

Die Abgabe des Kleiderbeutels, noch etwas vor dem Lauf getrunken und dann zur Startaufstellung. Keine Hektik, die 10 km Läufer waren 10 Minuten vor uns gestartet, noch ein paar Worte vom Sportsenator, Start um 9.45 Uhr.

Bremen Marathon 2011

Mehr darüber

Gondo Event am 06./07.08.2011 - 2 Marathons an 2 aufeinanderfolgenden Tagen in den Walliser Bergen - Ein Bildbericht von Thomas Keller (30.09.2011)

Der Wetterbericht für die beiden Lauftage sagt Starkregen voraus – tolle Aussichten! Samstagmorgen ist es aber trocken und die Wolkendecke hat viele Lücken, durch die die Sonne spitzt. Vielleicht haben wir doch Glück?

Gut gelaunt stehen Angela und ich am Start und lauschen dem „Briefing“ von Brigitte Wolf, die uns den Streckenverlauf und die Markierungen erklärt. Die Strecke ist mit weißen Kunststoffbändern markiert, angeblich alle 100 Meter. Na ja, ganz stimmt das nicht, aber die Markierung ist wirklich 1A. Das Wetter am Samstag soll ganz gut werden, über den Sonntag „reden wir morgen“.

Gondo Event 2011

Mehr darüber

Anmeldeportal offen – Irontrail schon Anfang Juli (29.09.2011)

Der Countdown läuft: Am 30. September öffnet das Anmeldeportal des Irontrail. Ab diesem Datum sind auch sämtliche Details des über rund 200 Kilometer von Pontresina nach Chur führenden Laufes auf der Website) aufgeschaltet.

Mehr darüber

Anmeldung für den 8. Coburger Wintermarathon am 8.1.2012 ab sofort möglich! (29.09.2011)

Es ist wieder soweit die Planungen für den 8. Coburger Wintermarathon beginnen. Die Online-Anmeldung für unseren Lauf, der am Sonntag, den 8. Januar 2012 stattfindet, ist ab sofort möglich.

Am Ablauf der Veranstaltung haben wir nichts geändert. Wir verfahren nach dem Motto "was gut und schön war und angekommen ist, muss man nicht ändern". Euch als ehemalige Teilnehmer müssen wir nichts von unserem gemeinsamen Gruppenlauf erzählen. Gemütliches, genussvolles Laufen mit Gleichgesinnten, gute Verpflegung, angenehme Gesellschaft, man kann jederzeit aussteigen und hinterher noch gemütlich beisammensitzen und dabei Kaffee, Kuchen oder Bier und Coburger Bratwürste genießen.

Wie ihr wisst ist die Teilnehmerzahl auf 150 begrenzt. Also kurz nachdenken und dann anmelden.

Mehr darüber

Tallinn Marathon am 11. September 2011 - Marathon in Estlands Hauptstadt - Laufbericht von Jürgen Sinthofen (28.09.2011)

Eine Gruppe keniatischer Läufer machte die Pace, es ging leicht bergab zum zentralen Viru Platz, dann an ein paar Hotels vorbei auf einer Ausfallstraße direkt zur Tallinn Bucht. Das Laufwetter war perfekt, ca. 15°C am Start, später gefühlte 20°C, kein Wind, blauer Himmel und Sonnenschein. Tolle Stimmung unter den Läufern, es gab Gelegenheit für viel Smalltalk mit den reichlich mitlaufenden internationalen Startern, aber auch viele Esten konnten gut Englisch.

Tallinn Marathon 2011

Mehr darüber

Fränkische Schweiz Marathon am 04.09.2011 - Meine Erlebnisse als Zugläufer - Bericht von Thomas Schmidtkonz (20.09.2011)

Wie schon in den letzten Jahren war ich beim Fränkischen Schweiz Marathon 4:45:00 Zugläufer. Weil mir das so gut gefiel, stellte ich mich auch dieses Jahr wieder zur Verfügung. Da so viele Läufer mit der großen Hitze unterwegs Probleme hatten, ließen wir Zugläufer uns Plan B einfallen.

Fränkische Schweiz Marathon 2011

Mehr darüber - Bilder -  Film

Beste Voraussetzungen für Streckenrekorde beim Köln Marathon (19.09.2011)

Topbesetzungen sowohl beim Marathon als auch beim Halbmarathon lassen beim Köln Marathon präsentiert von der Sparkasse KölnBonn auf Streckenrekorde hoffen. Mit Samson Barmao aus Kenia und Abiyote Guta aus Äthiopien sind zwei Läufer am Start, deren Bestzeiten nur knapp über dem Streckenrekord (2:08:36 h) liegen. „Der Ehrgeiz der beiden Konkurrenten ist groß, sie sind in Bestform und wir rechnen fest mit Höchstleistungen. Die neue und schnellere Strecke wird vor allem beim Marathon dafür sorgen, dass Topzeiten gelaufen werden“, so Thomas Eickmann, Topathletenbetreuer des Köln Marathon.

Mehr darüber

Run & Bike Marathon Coburg 2011 - Zwei Läufer und ein Rad - Film von Thomas Schmidtkonz (19.09.2011)

Thomas Schmidtkonz zeigt in diesem Film seine Erlebnisse beim Run & Bike Marathon Coburg 2011.

Run and Bike Marathon 2011

Mehr darüber

3 Tage EnterTRAILment - Beim Rahmenprogramm des Wörthersee-Trails lautet die Devis: mitmachen, mitfiebern, mitfeiern (19.09.2011)

Unter dem Motto „Let us enterTRAIL you!“ können sich Besucher und Teilnehmer beim Wörthersee-Trail von 23. bis 25. September auf ein vielseitiges Rahmenprogramm freuen. Denn neben den sportlichen Bewerben, dem Kids-Trail und dem Wörthersee-Wandern wird auch in der Trail-City beim Strandbad Klagenfurt einiges geboten.

Mehr darüber

Film zum Graubünden Marathon am 25.06.2011 - Von Chur aufs Parpaner Rothorn (14.09.2011)

Der Graubünden Marathon gehört zu den abwechslungsreichsten, anspruchsvollsten und interessantesten Bergmarathons überhaupt. Man startet in knapp 600 Meter Höhe in der ältesten Stadt der Schweiz in Chur, läuft durch die sommerlichen Gefilde eines schönen Tals. Die Strecke schraubt sich dann immer höher, an herrlichen Blumenwiesen vorbei, bis der Bergläufer nach knapp 18 km Laufstrecke, in gut 1750 Meter Höhe mit Foppa die erste Passhöhe erreicht. Danach geht es erst einmal gut 400 Meter bergab. Nachdem nun der Läufer vor Lenzerheide den wunderschönen Heidsee umrundet hat, folgte auf den letzten 11 Kilometern Laufstrecke mit immer noch 1414 Höhenmetern der Gipfelsturm zum Paparner Rothorn.

Graubünden Marathon 2011

Mehr darüber

Karwendelmarsch am 27.8.2011 - Drei Sonnenwanderungen und ein Regen-Ultramarathon im Naturpark - Bildbericht von Günter Kromer (12.09.2011)

Nach dem Frühstück spazieren wir im Regen zum nur drei Minuten entfernten Startgelände. Bei der Abgabe der Kleiderbeutel und bei der Startnummernausgabe hängen Hinweiszettel, die uns vor der miesen Wetterlage warnen.

Auch der Sprecher an der Startlinie erklärt uns deutlich, dass wir mit viel Regen und Kälte, vielleicht sogar mit Schnee rechnen müssen und geeignete Bekleidung nötig ist. Kaum vorstellbar, nachdem wir gestern Mittag bei 30 C im Biergarten saßen.

Karwendelmarsch 2011

Mehr darüber

Patrick Mugur Ereng gewinnt die Jungfrau-Meile (10.09.2011)

Der Kenianer Patrick Mugur Ereng hat heute in Interlaken die Jungfrau-Meile vor dem Schweizer Tesfay Felfele und Simon Tesfay aus Eritrea gewonnen. Als erste Frau kam die Kenianerin Monica Jepkoech ins Ziel. Beim Jungfrau-Pararace fand die Revanche zum Meeting Weltklasse Zürich statt. Auch in Interlaken war der Schweizer Marcel Hug nicht zu schlagen. Er gewann die Pararace-Meile vor Josh Cassidy aus Kanada und Richard Colman aus Australien.

Mehr darüber

Fränkische Schweiz Marathon am 04.09.2011 - Meine Erlebnisse als Zugläufer - Film von Thomas Schmidtkonz (07.09.2011)

Der Film zeigt meine Erlebnisse bei großer Hitze als Zugläufer beim Fränkische Schweiz Marathon 2011. Da so viele Läufer unterwegs Probleme hatten, ließen wir Zugläufer uns Plan B einfallen.

Fränkische Schweiz Marathon 2011

Mehr darüber im Film

Allgäu Panorama Ultra-Trail Sonthofen am 21.08.2011 - Ein Hitzelauf in den Allgäuer Bergen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (02.09.2011)

Gut 70 Kilometer Panoramatrail mit etwa 3150 Höhenmetern rund um die Allgäuer Bergwelt zwischen Sonthofen und Kleinwalsertal, :-) das war 2009 schon so schön, dass ich nun wieder einmal dabei sein musste. Auch diesmal war das Wetter wieder herrlich, eigentlich schon zu schön. Aber lassen wir erst einmal die Bilder zu diesen einzigartigen Lauferlebnis sprechen.

Allgäu Panorama Ultra-Trail Sonthofen 2011

Mehr darüber - Film - Bericht - Bilder

Der Film Teil 2 zum Swiss Alpine K78 am 30.07.2011 von Thomas Schmidtkonz (01.09.2011)

Dieser Film zeigt den zweiten Teil meines K78 - Laufs auf dem etwa 40 km langen Abschnitt von  Bergün nach Davos über den über 2700 m hohen eiskalten Sertigpass.

Swiss Alpine K78 2011

Swiss Alpine K78 Film Teil 2

Panoramatour Sächsische Schweiz vom 12. bis 14.08.2011 - Ein Bildbericht von Alexander und Birgit Riedl (31.08.2011)

Da wir die Startunterlagen für den Festungslauf noch holen mussten, fuhren wir gleich wieder nach Königstein. Bereits auf der Fahrt goss es wie aus Eimern. Als wir Teilnehmer des Festungslaufes vor dem Parkhaus auf den kostenlosen Shuttlebus warteten, regnete es immer noch. Doch dann hatte der Himmel Erbarmen und der Regen hörte auf. Auch in Königstein war die Ausgabe der Startunterlagen gut organisiert und alles ging zügig vonstatten. Kleiderbeutel abgeben, zur Festung hochschauen ("Ich muss verrückt sein..."), beim Einlaufen die strammen Waden unserer Mitläufer bewundern, und schon rief der Sprecher zur Startaufstellung.

Panoramatour Sächsische Schweiz

Mehr darüber

Der Film Teil 1 zum Swiss Alpine K78 am 30.07.2011 von Thomas Schmidtkonz (30.08.2011)

Dieser Film zeigt den ersten Teil des K78 - Laufs von Thomas Schmidtkonz auf dem etwa 40 km langen Abschnitt von Davos nach Bergün.

Swiss Alpine K78 2011

Swiss Alpine K78 Film Teil 1

Frauen auf die Laufstrecke - Würzburg-Marathon wirbt um Teilnehmerinnen (25.08.2011)

Laufen ist ein Frauensport!

Diesen Eindruck gewinnt, wer zurzeit die beliebten Würzburger Joggingrouten am Main, im Ringpark oder im Steinbachtal besucht. Die Zahl der Läuferinnen ist mindestens ebenso groß wie die der männlichen Sportler. Aber Frauen laufen anders als Männer. Für sie steht meist die Freude an der Bewegung, das Wohlbefinden und der gesundheitliche Nutzen im Mittelpunkt. Mit Konsequenz und Fauenpower erreichen sie dabei auch selbstgesteckte Ziele wie zum Beispiel eine Stunde ohne Probleme durchlaufen zu können, doch vor einer Teilnahme an Wettkämpfen schrecken – zumindest in Deutschland – viele Läuferinnen zurück. Dass dies nicht so bleiben muss, zeigt ein Blick über den Atlantik: In den USA sind inzwischen rund 40 Prozent der Marathonteilnehmer weiblich. In dieser Hinsicht besteht in Deutschland noch gehöriger Nachholbedarf, stellen die Frauen doch hierzulande doch weniger als ein Viertel des Feldes. Würzburg-Marathon will Frauenquote steigern

Mehr darüber

Spontane Suche eines Teilnehmers zum Transalpine-Run - gesponsert! (25.08.2011)

Hallo Lauffreunde, wer hat spontan Lust zu Superkonditionen von Orthomol gesponset am www.transalpine-run.com  als Laufpartner von Dr. Stephan Malinger aus Ansbach einzuspringen. Sein vorgesehener Laufpartner hat sich leider kurzfristig verletzt. Bitte direkt bei stephanmalinger@aol.com  oder bei mir r.wimmer@nefkom.net  melden. Der Interessent, der sich zuerst meldet und ein guter Läufer ist, hat eine einmalige Chance auf ein unvergessliches Erlebnis, gesponsert von Orthomol. Ansonsten diese Anfrage gerne bitte an Lauffreunde weiterleiten oder in euren email-Verteiler nehmen, super, danke. Helft Stephan; er möchte unbedingt dort laufen und alleine darf er nicht an die Startlinie, da es ein Paarlauf ist. CU Robert Wimmer

E-Mail

Swiss Irontrail zündet die nächste Stufe (23.08.2011)

Nach dem Swissalpine in Davos (78 Kilometer) und dem Ultra-Trail du Mont-Blanc (166 Kilometer) wird mit dem Swiss Irontrail die 200er-Grenze überschritten. Die Premiere findet vom 10. bis 12. August 2012 statt, der Start erfolgt in Pontresina, das Ziel befindet sich in Chur.

Von Anita Fuchs

Die facettenreiche Natur-, Kultur- und Berglandschaft Graubündens mit dem weltweit längsten, härtesten und höchst gelegenen Ein-Etappen-Trailrennen neu inszenieren – diese Absicht verfolgen die Organisatoren mit dem Swiss Irontrail. Gemäss Aussage von Initiant Andrea Tuffli ist der Anlass ein sport-touristisches Projekt. „Die Streckenführung ermöglicht es, die Einzigartigkeiten der verschiedenen Regionen zu verbinden. Sie verknüpft aber nicht nur die Vielfalt der Landschaft, sondern auch die Destinationen.“ Ebenso grosse Bedeutung wie der Wertschöpfung wird der Nachhaltigkeit beigemessen – und zwar hinsichtlich Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft.

Mehr darüber

Chiemgauer 100 am 30.07.2011 - Es gibt immer ein „noch weiter“ - Bildbericht von Günter Kromer (12.08.2011)

Samstagmorgen kurz vor 5 – abgesehen von den nach Hause torkelnden Discobesuchern in den Großstädten und vier Dutzend bereits gestern gestarteten Hundertmeilenläufern im Chiemgau schläft noch fast ganz Deutschland. Über den Alpen weicht das dunkle Schwarz der Nacht einer zaghaften Andeutung der Morgendämmerung. Noch kräht kein Hahn. Auf einem Sportplatz in Ruhpolding weht eine kühle Brise um 98 Läufer, die wie Kühe in einem Stall darauf warten, endlich hinaus auf die Weide gelassen zu werden. Die bei solchen Anlässen üblichen Gesprächsfetzen schwirren durch die kalte Luft. Schuhe werden noch mal neu geschnürt, Rucksäcke im letzten Moment umgepackt. Die gewohnten Rituale, immer wieder schön!

Chiemgauer 100 2011

Mehr darüber

1. Granfondo San Gottardo am 24. Juli 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen (11.08.2011)

Der Start war für Sonntag, 7.30 Uhr geplant. Schlechte Aussichten, ca. 7°C, der Gotthardpass war mit Neuschnee leicht gepudert und im Hintergrund fiese dunkle Wolken. Die Meldestelle war umlagert, mehrere Helferinnen erklärten den Teilnehmern in den verschiedensten Sprachen, dass die Rennleitung beschlossen hatte wegen des widrigen Wetters die Rennstrecke zu verändern.

Neue Runde war nun, den Gotthard hoch und auf der modernen Panoramastraße zurück an Ambri vorbei um dann links ca. 450 Höhenmeter nach Quinto hoch zu fahren. Nach kurzer Abfahrt wieder auf die Straße zwischen Ambri und Airolo und zum zweiten Mal den Gotthardpass bezwingen.

Granfondo San Gottardo 2011

Mehr darüber

23. Deutsche Meisterschaften der DUV im 24-Stundenlauf am 23./24. Juli 2011 (09.08.2011)

Dritter Titel für Florian Reus

Am Wochenende wurden anlässlich der 23. „Langen Nacht von Reichenbach“ die 23. Deutschen Meisterschaften der DUV im 24-Stundenlauf ausgetragen. Bereits zum fünften Mal war die DUV zu Gast im Vogtland.

Auf der seit 2009 neuen 1.197 m langen Runde traten 137 Läufer/innen an, um ihre deutschen Meister zu finden.

Mehr darüber

9. Lecher Höhenhalbmarathon & Raiffeisen Fitnesslauf am Samstag, 20. August 2011 in Lech am Arlberg (09.08.2011)

Eine besondere Herausforderung erwarten Spitzensportler ambitionierte Hobbyläufer beim 9. Lecher Höhenhalbmarathon am 20. August 2011 in Lech am Arlberg.

Laufen, Leistung bringen und dennoch die Landschaft wahrnehmen und genießen? Beim 9. Lecher Höhenhalbmarathon ist dies kein Widerspruch. Hier wird Laufen zum Hochgenuss. Die 21,7 Kilometer lange Strecke führt großteils über Wanderwege vorbei an den majestätischen Gipfeln von Karhorn, Omeshorn und Mohnenfluh. Die Teilnehmer müssen ca. 900 Höhenmeter bewältigen. Wer auf Bestzeit aus ist, sollte sich unbedingt einige Tage zuvor akklimatisieren und profiliertes Schuhwerk sowie Kondition im Gepäck haben.

Alle, die es etwas gemütlicher angehen und die Natur noch mehr genießen möchten, melden sich in diesem Sommer zum Raiffeisen-Fitnesslauf an. Gleiches Datum, gleiche Stelle, weniger Strecke. Hier sind die Sportler 13 Kilometer auf der Halbmarathonstrecke unterwegs, verpassen lediglich acht Kilometer und gewinnen dafür noch mehr Natur-Genuss.

Mehr darüber

iWelt-Marathon setzt auf den Nachwuchs - Start der Online-Anmeldung 2012 (09.08.2011)

Künftig noch mehr Kinder- und Jugendläufe in Würzburg

Die Organisatoren des iWelt-Marathons Würzburg kennen keine Sommerpause: Auch wenn das zwölfte Würzburger Marathonevent erst am 20. Mai 2012 steigt, sammeln sie doch schon jetzt neue Ideen, um im kommenden Jahr eine noch erfolgreichere Veranstaltung zu präsentieren.

Die ersten attraktiven Neuerungen sind bereits beschlossen und betreffen die Nachwuchsläufer. Die beliebten Kinderläufe im Ringpark am Marathonsamstag soll es natürlich weiterhin geben. Laufbegeisterte Kinder und Jugendliche ab acht Jahren, die sich schon längere Distanzen zutrauen, haben vom kommenden Jahr an außerdem die Chance, am Marathonsonntag eine Einlauf in das große Zieltor vor dem CCW zu erleben.

Sie können an den Jugendläufen teilnehmen, die in den TakeNet Funlauf über zehn Kilometer integriert werden. Die Acht- bis Zehnjährigen legen dabei fünf Kilometer zurück, die Älteren können auch die volle Distanz von zehn Kilometern laufen. Alle dürfen sich auf die tolle Atmosphäre beim Lauf durch die Würzburger Innenstadt sowie die Finishermedaille und die Schlemmermeile im Ziel freuen.

Meldungen für alle Distanzen und die Kinder- und Jugendläufe sind ab sofort im Internet unter www.wuerzburg-marathon.de  möglich.

Helvetia Running Challenge (09.08.2011)

Ideal für Ihr Höhentraining: Von Juli bis Oktober 2011 findet im Nendaz Fitness Park ein Dauerwettkampf im Laufsport statt. Zur Auswahl stehen vier markierte Strecken:

Sprint 3,8 km +/- 195m
Cross 7,7 km +/- 430m
Uphill 6 km + 1000m und Halbmarathon 21,1km +/- 800m

Bei der Helvetia Running Challenge werden die besten Zeiten auf jedem Parcours ausgezeichnet. Die Zeitmessung erfolgt mit Hilfe der GPS Garmin Uhren, die an den Kassen von Nendaz zur Verfügung gestellt werden (CHF 5.- / Tag). Neben einer Vielzahl an nützlichen Informationen wie Geschwindigkeit, Höhe, verbrauchte Kalorien usw. speichern sie die Strecken und Laufzeiten jedes Teilnehmers.

Weitere Infos über den Park

Swiss Alpine 2011 - Der ungekrönte König und die beeindruckende Rückkehrerin (09.08.2011)

Während Jonas Buud am Samstag in Davos seinen fünften Swissalpine-Sieg feierte, glückte Elizabeth „Lizzy“ Hawker der erste Triumph seit 2007. Beide wiesen im Ziel eine beruhigende Reserve auf.

Von Anita Fuchs

Alle Jahre wieder. Jonas Buud läuft als viel umjubelter Sieger auf der Tartanbahn in Davos ein. 2007 zum ersten, 2011 zum fünften Mal. Bei seinem jüngsten Triumph war er so lange unterwegs wie nie zuvor. 6:11:02 Stunden benötigte der Schwede für die 79,1 Kilometer, die ihn von Davos, über Filisur und Bergün auf die Keschhütte (2632 m ü. M.) weiter über den Sertigpass (2739 m ü. M.) und von dort zurück an den Ausgangspunkt geführt hatten.

Der ungekrönte König von Davos war aber auch so stark gezeichnet wie nie zuvor. An beiden Knien, Armen und Händen wies er blutige Schürfwunden auf. Erst stürzte er beim Abstieg von der Keschhütte auf der Verfolgungsjagd von Huw Lobb, welcher das erste von zwei Tageshindernissen als Erster und mit einem Vorsprung von 1:27 Minuten passiert hatte. Anschliessend beim Abwärtslaufen vom Sertigpass, den er als Erster erreicht hatte.

Mehr darüber

Über 750 Paar Laufschuhe erhalten eine zweite Chance (09.08.2011)

Augsburg, 8. August 2011. Im Rahmen des Friedensmarathons in Augsburg sammelten der Lions Club Augsburg-Elias Holl und seine Partner über 750 gebrauchte, aber noch tragbare Laufschuhe, um diese nach Eldoret in Kenia zu transportieren und von dort aus an junge Lauftalente in der Region zu verteilen. Neben OB Dr. Kurt Gribl und Sportreferent Peter Grab lies es sich auch Michael Thurk vom FCA nicht nehmen, zusammen mit über 400 Läuferinnen und Läufern, Fans und Sportbegeisterten sein persönliches Paar Laufschuhe für diesen guten Zweck zu spenden.

Mehr darüber

Buchneuheit "100 Meter in 8 Sekunden?" von John Brenkus (09.08.2011)

Es gibt keine sicheren Rekorde im Sport, denn jede Höchstleistung wurde irgendwann überboten. Aber wo hört es auf? Hört es überhaupt auf? Um es vorweg zu nehmen: die sportliche Leistungsfähigkeit des Menschen hat physische Grenzen.

Die besten Sportler der Welt nähern sich diesen Grenzen des menschlichen Leistungspotenzials immer mehr an und die Rekorde fallen mit immer kleineren Verbesserungen aus. Nach neuen Weltrekorden dreht sich die Debatte größtenteils darum, was denn noch möglich sei. Ein Rekordhalter wird nicht mehr nur mit anderen Sportlern der Gegenwart verglichen, sondern er wird an der bestmöglichen Leistung der Zukunft gemessen. Es gehört zum menschlichen Instinkt, nach Grenzen zu fragen, vor allem nach den eigenen. Nur wusste bislang niemand, worin die bestehen könnten. John Brenkus sucht in diesem Buch genau nach dem Punkt, dem sich Sportler annähern, den sie aber nie erreichen können und bestimmt erstmals die ultimativen menschlichen Leistungsgrenzen.

Das Buch berichtet vom schnellstmöglichen Lauf, vom höchstmöglichen Basketball-Dunk, dem schwersten je zu stemmenden Gewicht und vielen weiteren spektakulären Rekorden. "100 Meter in 8 Sekunden?" von John Brenkus erscheint am 18. August im riva Verlag.

Mehr darüber

„Sertig, wir kommen wieder!“ - Viele Teilnehmer der 26. Austragung des Swissalpine in Davos wollen wieder über den Sertigpass (03.08.2011)

Von Anita Fuchs
Elizabeth „Lizzy“ Hawker, die zum dritten Mal nach 2006 und 2007 das Frauenrennen auf der Hauptdistanz gewann, brachte es am Samstag auf den Punkt: „Ohne den grossartigen Einsatz der vielen Helfer gäbe es keinen erfolgreichen Swissalpine.“ Insgesamt stellten sich rund 1000 Personen ehrenamtlich in den Dienst der Swissalpine-Organisation und leisteten einmal mehr ausgezeichnete Arbeit. Speziell jene im hochalpinen Teil, wo in der zweiten Tageshälfte garstige Bedingungen herrschten, welche die Aufgabe für sie – aber auch für die Läufer – zusätzlich erschwerten. „Ihnen und allen anderen Freiwilligen wie auch den Verantwortlichen der Heli Bernina, welche unterkühlte Teilnehmer trotz Nebels heraus flogen, gebührt höchste Anerkennung“, so OK-Präsident Andrea Tuffli.

Mehr darüber

Swiss Alpine K78 und C42 am 30.07.2011 - Höher, weiter, schwerer aber auch schöner - Bildberichte von Gaby und Thomas Schmidtkonz (03.08.2011)

Punkt 7:00 fällt zum traditionellen Swiss Alpine Lied Conquest of Paradise der Startschuss zum 26. Swiss Alpine Lauf. Zwei Jubiläen kommen mir dabei zum Bewusstsein. Einerseits gingen hier vor 25 Jahren von der Presse kopfschüttelnd als Laufverrückte bezeichnete Läufer auf die damals noch kürzere Strecke und andererseits wagten sich Gaby und ich hier vor 10 Jahren an den Swiss Alpine K30. Anlässlich dieser beiden Jubiläen freu ich mich, dass wir K78 - Läufer diesmal das erste mal seit langem, die mir noch nicht bekannte "Sertigvariante" über den wunderschönen Sertigpass laufen dürfen.

Swiss Alpine K78 2011

Mehr darüber

Jasmin Nunige bestreitet Halbmarathon beim Swiss Alpine (26.07.2011)

Jasmin Nunige, im Vorjahr souveräne Gewinnerin der 78 Kilometer langen Königsdistanz, bestreitet am Samstag beim Swissalpine in Davos den K21. Dies aus gesundheitlichen Gründen: Mitte März diagnostizierten ihr die Ärzte Multiple Sklerose (MS). Aktuell handelt es sich um ein klinisch isoliertes Syndrom, von dem etwa ein Fünftel aller MS-Patienten betroffen sind.

Sie blieb zwar von weiteren Schüben verschont, gänzlich beschwerdefrei ist die Bündnerin indes nicht. Sie spürt ständig ein leichtes Kribbeln auf der Fusssohle und beim Abwärtslaufen sowie nach kurzen Stopps (beispielsweise um sich zu verpflegen) hat sie zusätzlich ein Gefühl, das die 38-Jährige mit „übersäuerten, schweren Beinen“ umschreibt.

Der Entscheid, auf eine Teilnahme am K78 zu verzichten, fiel Jasmin Nunige nicht leicht; vor allem, weil sie sich – abgesehen von diesen Beschwerden – in einer sehr guten Verfassung befindet. Mitte Juni gewann sie den LGT Alpin Marathon in Liechtenstein, Anfang Juli wurde sie Zweite am Zermatt Marathon. Beide sind zwar ebenfalls Bergläufe, allerdings geht es bei ihnen im Vergleich zum Swissalpine nur wenige Meter abwärts.

„Letztlich obsiegte die Vernunft“, begründet Jasmin Nunige ihren Entschluss. „Ich möchte nichts riskieren.“ Dies nicht zuletzt hinsichtlich des Jungfrau Marathon vom 10. September, bei dem sie letztes Jahr den Sieg als Dritte um nicht einmal eineinhalb Minuten verpasste.

Der Startverzicht am K78 hat insofern auch etwas Gutes, als Jasmin Nunige nun als Ehrenstarterin amtieren und die Läufer um 7 Uhr auf die Strecke schicken kann.

Brixen-Marathon am 02.07.2011 - Laufbericht von Thomas Keller (26.07.2011)

In der Ausschreibung steht, dass der Brixen-Marathon auf 42,195 km einen Höhenunterschied von 2340 Metern bewältigt. Start ist in Brixen auf 560 Metern, das Ziel ist auf dem Gipfel der Plose, des Hausbergs von Brixen, auf 2450 Metern. Dazwischen geht es fast immer bergauf, sehr selten mal ein Stück bergab.

Brixen-Marathon 2011

Mehr darüber

Film zur Berglauf WM Langdistanz in Podbrdo in Slowenien am 18.06.2011 - Laufabenteuer in den Slowenischen Alpen (26.07.2011)

Einmal im Jahr findet die WMRA Berglauf WM über die Langdistanz statt. Ich nahm bei ihr schon zweimal zuvor teil. Einmal 2007 auf der technisch recht einfachen Strecke des Jungfraumarathons und 2009 auf der schon anspruchsvolleren Strecke des Kaisermarathons. Wie anspruchsvoll aber die mit etwa 38,5 Kilometer und mit +2500 / -2800 Höhenmeter ausgeschriebene WM im winzigen Bergort Podbrdo in Slowenien werden würde, konnte ich allenfalls erahnen, zumal entgegen der Ausschreibung laut meinem barometrischen Höhenmesser noch einmal so ca. 500 Höhenmeter dazukamen.

Nun ist auch der Film zu diesen anspruchsvollen aber auch interessanten Lauf online gegangen.

Berglauf WM Langdistanz in Podbrdo in Slowenien am 18.06.2011

Mehr darüber

Zermatt-Ultra-Marathon am 09.07.2011 - Zum schönsten Aussichtspunkt der Alpen - Bildbericht von Günter Kromer (25.07.2011)

Auf Platz 1 meiner Hitparade „Schönste Aussicht“ steht der 3089 m hohe Gornergrat, dicht gefolgt von der Diavolezza im Engadin und dem Hohen Sonnblick in den Hohen Tauern. Als ich erfuhr, dass es 2011 zum zehnjährigen Jubiläum des Zermatt-Marathons eine Ultra-Verlängerung zum Gornergrat gibt, war natürlich klar, dass auch ich dort starten muss. Vier Mal war ich in den letzten Jahren bei schönem Wetter dort oben, einmal übernachtete ich sogar oben. Zur Einstimmung sind hier drei ältere Fotos, die insgesamt etwa 180 Grad des beeindruckenden Panoramas zeigen.

Zermatt Ultramarathon 2011

Mehr darüber

Roth Challenge am 10. Juli 2011 - Deutschlands Triathlon-Klassiker - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen (25.07.2011)

Eine der besten Möglichkeiten einseitiges Training zu vermeiden ist vielseitig zu trainieren. Aber nicht jeder hat Lust, nur etwas zu trainieren ohne das Trainierte auch mal in einem Wettkampf zu testen. Anerkanntermaßen bietet Triathlon, eine in den 80iger Jahren aufgekommene Sportart bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, beste Voraussetzungen, ein Crosstraining bestehend aus diesen drei Sportarten mit einem Wettkampf zu verbinden.

Roth Challenge 2011

Mehr darüber

Der Film zum Rennsteig Marathon am 21.05.2011 - Ein Abenteuerlauf (22.07.2011)

Der Rennsteiglauf zählte schon zu DDR-Zeiten zu den Laufklassikern und war der einzige Ultralauf der DDR von Bedeutung. Neben dem Ultra, den Walking - Wettbewerben und dem Halbmarathon gibt es noch den Marathon, der von Neuhaus nach Schmiedefeld führt und mit 43,5 km Laufstrecke und etwa 600 Höhenmeter bergauf bei weitem nicht so anspruchsvoll ist wie der Supermarathon. Der Marathon ist aber nicht nur für Einsteiger interessant, sondern auch für jene "Supermarathonis", die mal eine andere Strecke als die 73 km zwischen Eisenach und Schmiedefeld sehen wollen.

Nun ist auch der Film zum Rennsteig Marathon 2011 online gegangen.

Rennsteig Marathon am 21.05.2011

Mehr darüber

125-Runden-Staffel Lauf in Leverkusen Bergisch-Neukirchen am 10.9.2011 (22.07.2011)

125 Jahre Neukirchener Turnverein = 125 Runden (50km) auf der Tartanbahn des Sportplatzes in Leverkusen Bergisch-Neukirchen!! Am Samstag, den 10.9.2011 von 13.00 bis 18.00 Uhr (5 Stunden Laufzeit) können sich Laufstaffeln (bis zu maximal 10 Staffelmitglieder pro Staffel ) an dieser Strecke versuchen. Teilnehmerlimit: Maximal 50 Staffeln.

Die Laufausschreibung mit weiteren Informationen kann unter folgender Seite heruntergeladen werden: www.ntv1886.de 
Anmeldungen und weitere Fragen bitte an Klaus Nofftz unter folgender E-Mail

Run & Bike Marathon Coburg am 16.07.2011 - Zwei Läufer und ein Rad - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (21.07.2011)

Dieses Jahr fand in Coburg schon das sechste mal der HUK Coburg Run and Bike Marathon statt. Die Spielregeln waren wieder die gleichen: Jeweils ein Teammitglied lief und der Partner fuhr Rad. Beide konnten sich dabei beliebig oft abwechseln. Beim Wechseln musste das Rad vom Radfahrer zum Läufer direkt übergeben werden. Die Endzeit wurde gestoppt, wenn der letzte der beiden die Ziellinie überquerte.

Run & Bike Marathon Coburg 2011

Mehr darüber

Sechsstündiger Lauf im östlichen Fichtelgebirge in der Region um Felsenlabyrinth und Kösseine am 14. Juli 2011 (15.07.2011)

Diese Impressionen zeigen Bilder von einer 6-stündigen , wunderschönen Joggingtour. Höhepunkte des Lauf im östlichen Fichtelgebirge waren u.a. Prinzenfelsen, Girgelhöhle, der See bei Nagel, Luisenburg mit Felsenlabyrinth, Haberstein, Kösseine und Hohe Matze.

Sechsstündiger Lauf im östlichen Fichtelgebirge in der Region um Felsenlabyrinth und Kösseine am 14. Juli 2011

Bilder vom Lauf

Bilder von 5-stündiger Joggingtour am 9. Juli 2011 oberhalb von Weingarts (15.07.2011)

Die fünfstündige Joggingtour am 9. Juli 2011 oberhalb von Weingarts aus führte über Regelsberg, Kasberg, Guttenburg, Eberhardsberg nach Igensdorf. Von da über Lindelberg und Hetzleserberg zum Ausgangspunkt zurück.

Bilder bei facebook

Graubünden Marathon am 25.06.2011 - Von Chur aufs Parpaner Rothorn - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (11.07.2011)

Der Graubünden Marathon gehört zu den abwechslungsreichsten, anspruchsvollsten und interessantesten Bergmarathons überhaupt. Man startet in knapp 600 Meter Höhe in der ältesten Stadt der Schweiz in Chur, läuft durch die sommerlichen Gefilde eines schönen Tals. Die Strecke schraubt sich dann immer höher, an herrlichen Blumenwiesen vorbei, bis der Bergläufer nach knapp 18 km Laufstrecke, in gut 1750 Meter Höhe mit Foppa die erste Passhöhe erreicht. Danach geht es erst einmal gut 400 Meter bergab. Nachdem nun der Läufer vor Lenzerheide den wunderschönen Heidsee umrundet hat, folgte auf den letzten 11 Kilometern Laufstrecke mit immer noch 1414 Höhenmetern der Gipfelsturm zum Paparner Rothorn.

Graubünden Marathon 2011

Mehr darüber

Mara-Trail du Ballon d'Alsace am 12.06.2011 - Paradies für Trailrunner im Naturpark Vogesen (11.07.2011)

Die Fernsicht ist zwar heute nicht ganz perfekt, aber für sommerliche Verhältnisse recht gut. Im Süden sehen wir im Dunst die auf den Fotos nicht zu erkennenden Bergrücken des Schweizer Jura. Im Herbst, Winter und Frühjahr blickt man vom Ballon an ganz klaren Tagen sogar bis zum Mont Blanc den Alpen. Für einen Wettkampf ist das Klima heute perfekt. Nicht zu warm, nicht zu kühl, windstill und trocken - was will man mehr? Etwa 170 Leute laufen um 8.30 Uhr zuerst einige Minuten lang auf einem recht bequemen Waldweg. Wenige Minuten später beginnt bereits der "Wanderurlaub".

Mara-Trail Ballon d'Alsac

Mehr darüber

HARD run - Bist Du HARD genug? (07.07.2011)

Die WBG Fürth und der Laufclub 21 veranstalten am Samstag, den 17.09.2011 den ersten Fürther Treppenhauslauf, den HARD run. Für Kinder, für Sportler, für Senioren, für Nachbarn, für Schaulustige, für alle. Ort des Geschehens ist die Hardhöhe, im und um das höchste Hochhaus der Stadt Fürth, Komotauer Str. 30 / 32.

Sie sind aufgefordert Gipfelstürmer von Fürth zu werden. Es gilt, am Samstag den 17.09.2011, zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr, die 15 Stockwerke der Komotauer Str. 30 zu Fuß zu erklimmen. Während einer kleinen Pause im 15. Obergeschoss können die Besucher dann den atemberaubenden Ausblick genießen und sich von den „Gipfelguides“ das Panorama erklären lassen.

Mehr darüber

Kenianer siegen beim Schneekopflauf - Rekord von Christian Seiler von 2008 knapp unterboten (07.07.2011)

Der für den WSSV Suhl startende Kenianer Enock Lagat hat in neuer Rekordzeit von 47:46 Minuten den 9. Schneekopflauf gewonnen, der am heutigen Samstag stattgefunden hat. Damit war er exakt neun Sekunden schneller als der Rennsteiglauf-Seriensieger Christian Seiler bei seinem Rekordlauf 2008. Seiler, der heute noch nachgemeldet hatte, landete im Endklassement hinter dem zweiten Kenianer Samson Ngetich (47:59 Minuten) auf dem dritten Platz. Er benötigte für die 12,7 Kilometer lange Strecke 48:59 Minuten. Die beiden Kenianer bereiten sich zurzeit bei Klaus Bergmann vom WSSV Suhl auf die offene Europameisterschaft im Cross-Biathlon vor, die Mitte Juli im italienischen Martell (Südtirol) durchgeführt wird.

Überraschungssieg bei den Frauen

Mit der Lokalmatadorin Nicole Kruhme vom Schneekopf Gehlberg gab es bei den Frauen einen Überraschungssieg. In einer guten Laufzeit von 1:01:06 Stunden setzte sich die Zwölftplatzierte des diesjährigen Rennsteiglauf-Halbmarathons vor der Vorjahressiegerin beim Schneekopflauf, Ulrike Mayer-Tancic von der LG Telis Finanz Regensburg, durch. Dritte wurde in 1:06:29 Stunden Petra Knoblich aus Arnstadt. Der Streckenrekord (58:33 Minuten) von Kerstin Straub aus dem Jahr 2009 blieb unangetastet. Bei ungewöhnlich kalten Temperaturen für diese Jahreszeit, die im Schnitt bei elf Grad Celsius lagen, und starken Windböen vor allem auf dem Schneekopfgipfel, gingen 224 Teilnehmer auf die schwierige und anspruchsvolle Strecke, von denen 223 im Ziel ankamen. Nach zwei Stunden und 15 Minuten erreichte die letzte Läuferin den Gipfel in 978 Metern Höhe.

Zieleinlauf des Siegers Enock Lagat

Mehr darüber

Viele attraktive Angebote für große und kleine Sportler - 2. edata-Nordsternparklauf in Gelsenkirchen startet am 19. August 2011 (07.07.2011)

Bereits bei der Premiere 2010 freuten sich die Aktiven über die schöne Strecke im Nordsternpark. „Genau richtig, wenig große Steigungen“, „Ein total schönes Gelände“ und ähnliche Kommentare hörte man im letzten August auf dem Platz vor dem „Heiner’s“-Biergarten, der auch in diesem Jahr die zentrale Start- und Zielstation der verschiedenen Runden ist.

Mehr darüber

Drei-Halden-Lauf am 11. 09. 2011 (07.07.2011)

Der Lauftreff "Die Stolperer" veranstaltet am 11. 09. 2011 seinen 3. Drei-Halden-Lauf. Das ist ein geführter Landschaftslauf, kein Wettkampf, Lauftempo ca. 6:00min/km.
Ort: 47443 Moers-Meerbeck, Barbarastr. 18 (Stadion MSV Moers)
Startzeiten: Hauptlauf (ca. 36km) 11:00h
Lauf zum Geleucht (ca. 11km) 13:30h
Anmeldung: 3-Halden-Lauf@web.de

Infos: www.die-stolperer.de 

Der Fränkische Schweiz-Marathon @ Facebook (07.07.2011)

Besucht unsere Facebook-Seite und werdet Fan. Veröffentlicht dort Eure neuesten Nachrichten, Trainingstipps oder einfach nur ein paar nette Grüße:

Mehr darüber

Neue Trainingsmöglichkeiten durch das Projekt "Lauferlebnis Fränkische Schweiz" (07.07.2011)

Das Projekt "Lauferlebnis Fränkische Schweiz" wurde im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative LEADER, einer EU-Fördermaßnahme zur Entwicklung des ländlichen Raums, geschaffen. Von erfahrenen Läuferinnen und Läufern vor Ort konzipiert, präsentieren sich nun 34 exakt vermessene Laufstrecken in den fünf Laufregionen mit einer Gesamtlänge von 375 km. Die Vermessung der Strecken erfolgte durch hoch auflösende GPS-Messtechnik. Auf den jeweiligen Starttafeln sind Streckenverläufe mit Höhenprofilen detailgenau dargestellt und die Streckenanalyse erfolgt unter Berücksichtigung der Kennwerte Gesamtlänge, Höhendifferenz und Steigungsrate. Für das gesamte Streckennetz wurde ein optimal abgestimmtes Beschilderungskonzept erstellt. Nur die exakte km-Angabe lässt eine systematische Trainingsgestaltung zu. Unter der interaktiven Internet-Plattform www.lauferlebnis.info  können alle ausgewiesenen Strecken im Internet betrachtet und heruntergeladen werden. Das Routing System erlaubt es dem Nutzer, aus dem Gesamtnetz individuelle Laufstrecken unter automatischer Berechnung und Visualisierung der Längen und Profile zu erstellen. Zahlreiche weitere Informationen, wie VGN-Haltestellen, Parkplätze, Adressen von Sportvereinen sowie Info-Tafeln zu POI´s (Points of Interest) runden den Internetauftritt ab. Weitere Informationen, wie Lauftreffs, Gasthäuser, Streckenbeschreibungen werden das Informationsangebot sukzessive ergänzen und vervollständigen. Hier findet jeder Sportler - vom Einsteiger bis zum ambitionierten Marathonläufer - eine auf seine Bedürfnisse abgestimmte Strecke. Lassen Sie sich auf den durchgängig beschilderten Strecken durch die attraktive Natur- und Kulturlandschaft der Fränkischen Schweiz führen - ein einzigartiges Lauferlebnis!

Mehr darüber

SR 3 Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau ein voller Erfolg! (07.07.2011)

Am Christi Himmelfahrts-Wochenende starteten zum zweiten Mal Läufer, Wanderer und Walker zum SR 3 Biosphärenlauf Sankt Ingbert und Bliesgau. Nicht zuletzt aufgrund des sonnigen Wetters kamen vielen Kurzentschlossene, um bei diesem besonderen Naturerlebnis dabei zu sein. Die vier Etappen des Mehretappenlaufes führten durch die atemberaubende Natur des Biosphärenreservates Bliesgau und boten den Teilnehmern die Möglichkeit, eine beeindruckende Aussicht über die Landschaften der Umgebung zu bekommen. Solch ein Mehretappenlauf durch die Biosphäre ist deutschlandweit einzigartig und lockte so auch Läufer von weiter weg an.

Mehr darüber

Pace Magazin Juni/Juli 2011 ist online (07.07.2011)

Mehr darüber

BMW Laufsportportal (07.07.2011)

Ende Mai startete unter www.bmw.de/laufen  die neue Onlinepräsenz des BMW Laufsport - Engagements. Der neue BMW Kanal ist auf der Web-Seite von Runner’s World, dem größten Laufmagazin der Welt, beheimatet und spricht alle Laufbegeisterten an. Seit 2011 unterstützt BMW die wichtigsten Laufveranstaltungen in Deutschland und ist im Rahmen von Marathons und Stadtläufen prominent vertreten.

Mehr darüber

Verpflegungstipps für Swiss Alpine Marathon - „Jeder Läufer kann seinen Bedarf selber ausrechnen“ (07.07.2011)

Vorgängig ein persönliches Verpflegungskonzept zurechtlegen: Dies empfiehlt der Ernährungswissenschafter Samuel Mettler sämtlichen Läufern, die am Swissalpine vom 30. Juli in Davos die 78 Kilometer lange Hauptdistanz bestreiten. Mit Samuel Mettler sprach Anita Fuchs

Mehr darüber

100 Meilen von Berlin (07.07.2011)

Nur noch wenig Zeit, um sich für Berlins ersten 100-Meilen-Lauf im August anzumelden. Denn am 01.Juli endet die Anmeldefrist für die 100MeilenBerlin und eine Nachmeldung wird danach nicht mehr möglich sein. Wer sich seinen Startplatz für das 160,9 Kilometer lange Rennen auf dem Berliner Mauerweg noch sichern möchte, kann dies jederzeit online über die Webseite www.100meilen.de tun. Dort gibt es auch weitere ausführliche Informationen.

Bislang stehen fast 70 Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland und dem Ausland auf der Starterliste. Neben den schnellen Lokalmatadoren Michael Vanicek und Jan Prochaska (beide LG Nord Berlin) werden mit dem Stuttgarter Klaus Neumann und Klaus Wanner aus Holzgerlingen auch zwei Finisher des letzten Transeuropalaufs (Etappenlauf von Bari zum Nordkapp) an den Start gehen. Bei den Frauen dürften Marika Heinlein (1.FC Geesdorf) und die Braunschweigerin Christiane Zehrer zum Kreis der Favoritinnen zählen.

Die 100MeilenBerlin werden am 20.August um 6 Uhr im Stadion an der Lobeckstraße in Berlin-Kreuzberg durch den Schirmherrn der Veranstaltung, den ehemaligen DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann, gestartet. Zielschluss ist nach 30 Stunden. Anlass für diesen außergewöhnlichen Lauf ist der 50.Jahrestag des Mauerbaus. Deshalb verläuft die Strecke auch auf dem Mauerweg, der an die ehemalige Grenze erinnert und rund um das westliche Berlin führt.

Mehr darüber

Berglauf WM Langdistanz in Podbrdo in Slowenien am 18.06.2011 - Laufabenteuer in den Slowenischen Alpen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (04.07.2011)

Einmal im Jahr findet die WMRA Berglauf WM über die Langdistanz statt. Ich nahm bei ihr schon zweimal zuvor teil. Einmal 2007 auf der technisch recht einfachen Strecke des Jungfraumarathons und 2009 auf der schon anspruchsvolleren Strecke des Kaisermarathons. Wie anspruchsvoll aber die mit etwa 38,5 Kilometer und mit +2500 / -2800 Höhenmeter ausgeschriebene WM im winzigen Bergort Podbrdo in Slowenien werden würde, konnte ich allenfalls erahnen, zumal entgegen der Ausschreibung laut meinem barometrischen Höhenmesser noch einmal so ca. 500 Höhenmeter dazukamen.

Berglauf WM Langdistanz in Podbrdo in Slowenien am 18.06.2011

Zum Bericht - Zu den Bildern

Weitere News

Aktuellste Läufer-News

Nordic Walking und Nordic - Fitness - News

News zum Rückwärtslaufen

News 2015

News 2014

News 2013

News 2012

News Halbjahr 2 2011

News Halbjahr 1 2011

News Halbjahr 2 2010

News Halbjahr 1 2010

News Halbjahr 2 2009

News Quartal 2 2009

News Quartal 1 2009

News Quartal 4 2008

News Quartal 3 2008

News Quartal 2 2008

News Quartal 1 2008

News Quartal 4 2007

News Quartal 3 2007

News Quartal 2 2007

News Quartal 1 2007

News Quartal 4 2006

News Quartal 3 2006

News Quartal 2 2006

News Quartal 1 2006

News Quartal 4 2005

News Quartal 3 2005

News Quartal 2 2005 News Quartal 1 2005
News 2004 News 2003 und vorher

 

Das Informationsnetz für günstige Sportartikel

Copyright © 2002 / 2017 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum