laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
laufspass.com - News aus der Welt des Laufens - Quartal 2 2007
Hier finden Sie News und Mitteilungen zum Thema Laufen, Laufsport, Hinweise auf Laufveranstaltungen wie Marathons und Hinweise auf Laufberichte uvm.

Zurück zur Startseite / Navigation

Aktuellste Läufer-News

Kyffhäuser - Marathon am 14.4.2007

Kyffhäuser - Marathon - Sonne, Berge, Burgen und Denkmäler

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Zürich - Marathon am 1.4.2007

Zürich - Marathon - Sonne, Samba, Zuschauer und Musik

Laufbücher bei amazon.de

Zu den News der Läufer Community

Haben Sie auch News zum Thema Laufen auf Lager, dann senden Sie uns doch ein E-Mail.
Gerne veröffentlichen wir diese Infos an dieser Stelle.
In der Community können Sie diese News aber auch selbst veröffentlichen.
Pflanzliche Arzneimittel
Der führende Spezialist für Phytopharmaka. Viele Infos hier
www.schwabe.de

 

Alkohol ist ein Zellgift (30.06.2007)

Alkohol ist ein Zellgift. Dennoch empfehlen bis heute Cardiologen (vereinzelt ?) „1-2 Drinks“ pro Tag. Würde das Herz schützen....

Mehr darüber in einem Artikel von Dr. Ulrich Strunz

Das gefährlichste Raubtier in deutschen Wäldern sei die Zecke ... (30.06.2007)

Das gefährlichste Raubtier in deutschen Wäldern sei die Zecke. Seit der Säbelzahntiger ausgestorben ist. Erzählt uns die Presse. Und warnt vor den gefährlichen Krankheiten Borreliose und FSME ...

Mehr darüber in einem Artikel von Dr. Ulrich Strunz

Sommernachtslauf am 25. Juli 2007 (30.06.2007)

Liebe Läuferinnen und Läufer, als Teilnehmer unserer Veranstaltungen der letzten Jahre möchten wir Sie gerne auf die kommenden Veranstaltungen im Laufsommer 2007 hinweisen: Am Mittwoch, den 25. Juli steigt der "City-Sommernachtslauf" im Olympiapark, bei dem 6 oder 10 km absolviert werden können.
Eine ideale Möglichkeit, seine Fitness im Team in wunderbarer Umgebung zu testen. Gelaufen wird auf einer attraktiven Runde - auch zum Zuschauen, Anfeuern und Mitfiebern. Zudem gibt es das Rocknrun - Rahmenprogramm - mehr dazu in Kürze auf unserer Seite.

An diesem Tag findet außerdem am Vormittag der Schülerlauf der Münchner Schulen statt, bei dem die Kinder und Jugendlichen Ihre Fitness auf einer Streckenlänge von 3 km unter Beweis stellen können.
Bei Anmeldung bis zum jeweiligen Meldeschluss erhalten Sie eine personalisierte Startnummer und ein Finisher T- Shirt. Im Ziel gibt es u.a. Erfrischung mit Getränken unserer Partner Erdinger Alkoholfrei und Rivella.
Als Teilnehmer einer der letzten Veranstaltungen erhalten Sie bzw. Ihr ganzes Team einen Treue-Bonus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Keep on running, Alexander Fricke

Mehr darüber

6. Zürich Marathon am Sonntag, 20. April 2008 - Zürich ist eine (Marathon)Reise wert! (30.06.2007)

Der Zürich Marathon wird nie zu den größten Marathons Europas gehören. Aber mit nur 25 Höhenmetern ist Zürich ein sehr schnelles Pflaster (Streckenrekord 2:08.20). Damit gilt die Strecke sicher als eine der schnellsten in Europa. In Zürich steht aber auch das individuelle Lauferlebnis im Vordergrund. Tausende von Zuschauern sowie zahlreiche Musikgruppen von Rock bis Volkstümlich begleiten die Läufer und sorgen damit für eine einmalige Stimmung an der Strecke. Die schneebedeckten Berge und der See im Hintergrund bilden zudem eine traumhafte Kulisse.

Daten: 42,195km (Rundkurs, alles asphaltiert) / Höhendifferenz: ca. 25m
Streckenrekord: 2:08:20 (2007) / Zeitlimite: 5 Stunden
Teilnehmerlimite: 8’000 / Startgeld: CHF 100.- / EUR 68.- 
Im Startgeld inbegriffen: - 3 Tageskarte der öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Zürich - Verpflegung und Getränke auf der Laufstrecke sowie im Ziel - Pastaparty am Vorabend - Finisher-Medaillen und T-Shrit für alle, die das Ziel innerhalb von 5 Stunden erreichen
Anmeldung/Infos: www.zurichmarathon.com 

Mehr darüber

8. Fränkische Schweiz-Marathon am 02. September 2007 (28.06.2007)

Frühjahrs-Events vorbei – die Planung für die nächsten Höhepunkte beginnt

Die großen Frühjahrs-Veranstaltungen wurden an diesem Wochenende mit dem erstmaligen Fürther Jahrtausend-Marathon abgeschlossen. Spätestens jetzt beginnen die Planung und das Training für die Veranstaltungen im Spätsommer und Herbst. Zum Start in die Spätsommer- und Herbstsaison bietet sich vor allem der 8. Fränkische Schweiz-Marathon am 2. September 2007 als regionaler Höhepunkt an. Mit dem Marathon-Lauf, Inline-Skating-Marathon und dem Handbike-Wettbewerb sind die faszinierenden 42,195 km ebenso Teil der Veranstaltung wie der Team-Marathon über 26+16 km, der 26 km-Lauf und das Nordic Walking. Genießen Sie während Ihrer sportlichen Aktivität die wunderschöne Landschaft der Fränkischen Schweiz ebenso wie die Stimmung bei den Festen entlang der Strecke. Bei Anmeldung bis zum 31. Juli kommen Sie zudem in den Vorzug eines um 5,- € vergünstigten Teilnahmebeitrages.
Unter www.fs-marathon.de  können Sie Ihre Planung direkt in eine Online-Meldung umwandeln.

Mehr darüber

TOUR DE TIROL das Laufhighlight des Jahres (28.06.2007)

Die Tour de Tirol startet zum zweiten Mal mit Vollgas.
Durch die großartige Unterstützung der Tiroler Raiffeisenbanken, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, der Tirol Werbung sowie den Etappenorten Alpbachtaler Seenland, TVB Wilder Kaiser/Söll und der Ferienregion Kaiserwinkl findet heuer vom 12. – 14. Oktober 2007 dieses Laufhighlight statt. Die Tour de Tirol besteht aus drei Teilen, die alle separat bzw. als Ganzes absolviert werden können. Aus diesem Anlass fand heute in Innsbruck eine Presskonferenz statt.

Zahlreiche Größen aus der Wirtschaft sowie der lokalen Laufszene konnten heute bei der TOUR DE TIROL Pressekonferenz in der Villa Masianco in Innsbruck begrüßt werden. Direktor Josef Margreiter von der Tirol Werbung sowie Prok. Bernd Nöhrer, Leiter Raiffeisen Kommunikation, unterstrichen die Wichtigkeit dieser Laufveranstaltung für das Land Tirol und merkten an dass die Tirol Werbung und die Raiffeisenbanken Tirols voll hinter dieser einzigartigen Laufveranstaltung stehen und Partner von der ersten Stunde an sind. Die positive Entwicklung der Tour de Tirol lobten die teilnehmenden Tourismusregionen und freuen sich auch in diesem Jahr Etappenorte der wohl größten Laufveranstaltung des Landes sein zu dürfen.

Organisator Martin Kaindl rechnet in diesem Jahr durch die tolle Premierenveranstaltung, das super Feedback der Athleten und durch die zahlreichen Medienberichte in diesem Jahr mit der doppelten Teilnehmerzahl als im Vorjahr. Mit einer Starterzahl von ungefähr 2.000 Teilnehmern wird gerechnet. Einen neuen Streckenverlauf gibt es beim Kaisermarathon am zweiten Tag, der Start erfolgt in diesem Jahr im Dorfzentrum von Söll, weiter geht es über ideale Strecken zum Einlaufen über Scheffau am Wilden Kaiser nach Ellmau, von dort aus auf steilen Wanderwegen hinauf zum Hartkaser, zurück über schöne Almwege im Gebiet der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental nach Söll zum Hexenwasser und von dort über einen immer steiler werdenden Panoramaweg auf den Gipfel der Hohen Salve. Der Kaisermarathon ist mit seinen 1.921 Höhenmetern auch heuer nichts für schwache Nerven und Beine!

Auf lautstarke Unterstützung hofft Organisator Martin Kaindl beim Nordic Walking Festival, alle Nordic Walker bzw. Wanderer können von Söll bis zum Hexenwasser (oder bis zum Gipfel der Hohen Salve) walken oder wandern und dabei die Läufer des Kaisermarathons lautstark anfeuern.

Weiters bemüht sich das O.K. der Tour de Tirol um die Austragung der Berglauf WM in der Langdistanz für 2009, im Rahmen des Tour de Tirol Kaisermarathons. Auch der ORF zeigte sich von der Tour de Tirol angetan, in diesem Jahr wird der Fernsehsender ca. 10 min. von diesem Laufhighlight berichten. Ein längerer Bericht ist auch auf ORF Sport Plus geplant.

Insbesondere bedankt sich Kaindl bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Unterstützung der Event nicht möglich wäre: „Ich möchte in diesem Zusammenhang allen Sponsoren, insbesondere den Tiroler Raiffeisenbanken, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, der Tirol Werbung sowie den Etappenorten Alpbachtaler Seenland, TVB Wilder Kaiser/Söll und der Ferienregion Kaiserwinkl herzlich danken, dass diese zweite Auflage der Tour de Tirol möglich wird!“

Eva Dollinger, Österreichs Triathlonhoffnung für Peking 2008, freut sich auf ihre Teilnahme am Alpbachtaler Zehner und versprach dort mit „Vollgas“ an den Start zu gehen. Ebenfalls bis in die Haarspitzen motiviert zeigt sich Markus Kröll, momentan Österreichs bester Bergläufer und frisch gebackener Staatsmeister im Berglauf! Er wird heuer an allen 3 Etappen der Tour de Tirol teilnehmen und hofft dem Vorjahressieger Jonathan Wyatt (NZL) und den beiden starken Kenianern, Micah Kemboi und Ambrose Bitok, den Gesamtsieg streitig zu machen. Patrizia Rausch, Gesamtsiegerin bei den Damen Tour de Tirol 2006, startete gut vorbereitet in die neue Laufsaison, ihr klares Ziel: Titelverteidigung bei der Tour de Tirol im Oktober!

Weitere Infos unter www.tourdetirol.com 

Corporate Holistic Fitness® das Konzept für wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen (28.06.2007)

Kaufmann Consult und das Professional Endurance Team geben Ihre Partnerschaft bekannt.
Corporate Holistic Fitness® - das heißt, Kompetenz in allen Bereichen des Sports und der Gesundheit mit wirtschaftlichem Erfolg für Unternehmen in Einklang zu bringen. Diese Vision des Managementcoach und Beraters Stefan Kaufmann Wirklichkeit werden zu lassen, ist Leitsatz und Philosophie der Partnerschaft mit dem Professional Endurance Team.
Die Idee war ebenso einfach wie genial:
Leistungsfähige und belastbare Mitarbeiter sind einer der wesentlichen Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit und den wirtschaftlichen Erfolg eines jeden Unternehmens. Leistungsträger mit Vorbildfunktion, dies sind v.a. die Führungskräfte, müssen sich heute besonderen Herausforderungen stellen, um erfolgreich und gesundheitlich stabil mit dem immer stärker werdenden Stress und Druck umgehen zu können.
Den Unternehmenserfolg durch eine bewusst gesunde Lebensweise sicherzustellen und somit auch die besten Führungskräfte an das Unternehmen zu binden, ist ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts.
„Die Partnerschaft mit dem Professional Endurance Team war hier die logische Konsequenz“ so Stefan Kaufmann.

Die Spezialisten für Gesundheitscoaching und selbst aktive Profisportler, Sportwissenschaftler und Ernährungsberater besitzen umfangreiches Wissen, das Sie in den Arbeitsalltag unserer Kunden integrieren und umsetzen.
„Gesundheit muss sich für die Unternehmen und Führungskräfte rechnen, sonst haben die Maßnahmen nur Alibi -Funktion“ so Susanne Buckenlei und Matthias Fritsch vom Professional Endurance Team.
Heute reicht das Beratungsspektrum beider Partner u.a. von der Beratung zur Fehlzeitenreduzierung, Ernährungsberatung im Unternehmen, Fitness - und Trainingsberatung, Strategie- und Imageberatung bis hin zur Prozess - und Controllingberatung. Die individuellen Ziele und Anforderungen der Führungskraft stehen dabei immer im Mittelpunkt. Schließlich ist Fitness „Chefsache“, gerade für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.
Der Prozess: Nach der Analyse und Beratung werden die individuellen Seminare und Coachings mit dem Kunden umgesetzt. Die anschließende Begleitung des Kunden ist Teil des nachhaltigen und ganzheitlichen (holistischen) Konzepts und ge währleistet einen dauerhaften Effekt. Prozessbegleitung und Controlling stellen den Erfolg jeder Maßnahme sicher. Für Fragen zum Konzept Corporate Holistic Fitness® wenden Sie sich bitte an: Kaufmann Consult oder an das Professional Endurance Team.

Mehr darüber www.corporate-holistic-fitness.com 

17.06.2007 Jahrtausend Marathon Fürth - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (17.06.2007)

Fürth veranstaltet im Rahmen seiner Jahrtausendfeier eine ganze Reihe von Sportveranstaltungen. Eine davon ist der Jahrtausend - Marathon. Neben dem Marathon und den 10 Kilometerlauf bieten die Veranstalter auch einen Halbmarathon an. Da meine Schwester Petra und ich am Samstag den Graubünden Marathon laufen wollen, entschieden wir uns für den Halbmarathon. Da es heiß werden sollte, kam uns da auch die waldige Streckenführung entgegen.

Fürth Marathon am 17.6.2007

Mehr darüber

Landschaftslauf Hetzles – Regensberg - Hetzles am 2.6.07- von Jochen Brosig (14.06.2007)

Abwechslung tut gut! Öfters mal ausgetretene Pfade verlassen, dann bleibt der Spaß am Laufen erhalten. Deshalb haben wir uns entschlossen wieder einmal einen langen Landschaftslauf abseits unserer bekannten Trainingsstrecken einzulegen. Für den 3. Juni wurde ein Rundweg von Hetzles über Igensdorf nach Regensberg ausgesucht. Von dort soll es zurück nach Hetzles gehen ...

Landschaftslauf vom Hetzles nach Regensberg und zurück

Mehr darüber

Oberland Firmenlauf am 15.09.2007 (14.06.2007)

Laufen für den guten Zweck ! Das Oberland läuft für die eigene Gesundheit und die Kinderklinik Hochried.

Am 15. September 2007 um 14:30 Uhr fällt, nach einem gemeinsamen Warm-up, der Startschuss zum zweiten ifb Firmenlauf in Seehausen am Staffelsee im bayerischen Oberland.
Zum zweiten Mal wird es den familienfreundlichen Lauf für jedermann, den ifb Firmenlauf, in Seehausen geben. Einen Lauf der besonderen Art: für große und kleine Gruppen, Einzelläufer und für jung und alt! Neu ist in diesem Jahr, dass für jede Altersgruppe ein Lauf dabei ist.
Die in diesem Jahr 7,2 Kilometer lange Strecke, der drei möglichen Erwachsenendisziplinen Laufen, Walken, Nordic Walken, führt mitten durch die oberbayerische Bilderbuchlandschaft, entlang des Staffelsees und unmittelbar vor dem prächtigen Alpenpanorama.

Die Startgebühr für die Erwachsenen beläuft sich wie im Vorjahr auf 15.- Euro. Ganz nach dem Motto: „Laufen macht gesund“ wird jeweils 1.- Euro des Erwachsenen-Startgeldes in diesem Jahr einem Kinder-Projekt von Dr. Hermann Mayer der Kinderklinik Hochried zu Gute kommen.

Veranstaltet wird der ifb-Firmenlauf auch in diesem Jahr von der Privaten Wirtschaftsakademie Werdenfels (WAW) aus Seehausen. „Wir gehen wieder von einer sehr guten regionalen Beteiligung am Lauf aus. Uns liegt bereits die erste Anmeldung aus Berlin vor,“ freut sich der Organisator des Firmenlaufs und WAW-Geschäftsführer Jörn Wolfgram. „Wir hoffen natürlich neben vielen kleinen Teilnehmergruppen auf einen heißen Kampf, um den XXL-Pokal, für das größte Lauf-Team, und nach den ersten Tagen der Anmeldemöglichkeit ist bereits ein Team mit großen Erfolgsaussichten für diesen Pokal angemeldet. Gespannt sind wir auch auf den Sieger dieses Pokals vom Vorjahr: den Murnau Alpenhof“.
Auch Klaus Hanke, Hauptpartner des Laufs und Geschäftsführer der ifb KG ist von der Umsetzung der Firmenlauf-Idee begeistert, „das Gemeinschaftsgefühl in Teams und Firmen wird durch ein gemeinsames sportliches Erlebnis - wie dem Firmenlauf - ganz besonders gestärkt. Es fördert die Motivation und die Identifikation der Mitarbeiter mit dem eigenen Unternehmen. Deshalb werde ich auch in diesem Jahr wieder mit unserem ifb-Team an den Start gehen und mit Laufen!“
Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: unter allen Erwachsenenläufern verlost die WAW ein Wochenende für zwei Personen in einem Vier Sterne Wellness Hotel in Südtirol.

Mehr darüber

2. TOUR DE TIROL Trainingslauf am 17.6.07 (14.06.2007)

Der 2. TOUR DE TIROL Trainingslauf findet am Sonntag den 17. Juni 2007 statt. Dieses Mal laufen wir die wunderschöne Strecke des Alpbachtaler Zehners (10 km) ab und bei einigen TOUR DE TIROL Insidern kannst du dir wertvolle Tipps für diese Etappe holen.
Treffpunkt für alle Läufer/innen ist um 9.00 Uhr in Reith/Alpbachtal vor dem Musikpavillon im Dorfzentrum.
ACHTUNG: BEI ANMELDUNG ZUR TOUR DE TIROL BZW. EINZELNEN ETAPPEN – AM 1. AUGUST ENDET DIE ERSTE STARTGELD VERGÜNSTIGUNG!!!

Mehr darüber

Wagen Sie schon jetzt den ersten Schritt zu einem erfolgreichen Jungfrau-Marathon 2007! (12.06.2007)

Richard Umberg, Race Director des Jungfrau-Marathons und als kompetenter Lauftrainer anerkannt, hat für Sie drei interessante Trainingsplan-Spezialangebote zusammengestellt:

  • „Gold“-Paket CHF 990.00 € 660.00
    Dieses Angebot beinhaltet ein Laktatstufentest auf dem Laufband mit Testinterpretation, Trainingsberatung und einen individuellen, periodisierten 18-Wochentrainingsplan unterteilt in sechs zyklisierte und detaillierte 3-Wochenpläne (normale, harte und leichte Trainingswoche). Garantiert ist Ihnen ein Gratis-Startplatz beim Jungfrau-Marathon 2007.
  • „Silber“-Paket CHF 840.00 € 560.00
    Dieses Angebot beinhaltet ein Laktatstufentest auf dem Laufband mit Testinterpretation, Trainingsberatung und einen individuellen, periodisierten 15-Wochentrainingsplan unterteilt in fünf zyklisierte und detaillierte 3-Wochenpläne (normale, harte und leichte Trainingswoche). Garantiert ist Ihnen ein Gratis-Startplatz beim Jungfrau-Marathon 2007.
  • „Bronze“-Paket CHF 600.00 € 400.00
    Dieses Angebot beinhaltet einen individuellen, periodisierten 12-Wochentrainingsplan unterteilt in vier zyklisierte und detaillierte 3-Wochenpläne (normale, harte und leichte Trainingswoche). Garantiert ist Ihnen ein Gratis-Startplatz beim Jungfrau-Marathon 2007.

Auskünfte und Anmeldungen: Richard Umberg Mobile +41 79 470 96 45  

Mehr darüber - E-Mail

Trainingsplanung / Trainingspläne für herzfrequenzorientierte und tempoorientierte Läufer - von Andreas Butz (12.06.2007)

Der Euskirchener Lauftrainer und Buchautor Andreas Butz wurde durch seine Veröffentlichungen und Trainingspläne für 10 Kilometer, Halbmarathon und Marathon zu einem der meistbefolgten Lauftrainer. Für laufspass.com beschreibt er, worauf Läufer bei der Auswahl eines standardisierten Trainingsplanes achten sollen.

Mehr darüber

Normann Stadler triumphiert in Maxdorf (12.06.2007)

Ironman-Weltmeister Normann Stadler hat das zweite Rennen des Rhein-Neckar Triathlon-Cup 2007 gewonnen. Auf der Mitteldistanz von Maxdorf siegte er mit drei Minuten Vorsprung auf Vize-Europameister Timo Bracht. Das Rennen der Frauen entschied Katja Schumacher klar für sich. Hunderte Zuschauer bejubelten bei besten äußeren Verhältnissen unter strahlender Sonne die hochkarätigen Leistungen der Athleten.

Mehr darüber

3. Wernecker Schlossparklauf 22.06.2007 (12.06.2007)

Nach der überwältigenden Teilnahme am 1. und 2. Schlossparklauf 2005/2006 und den begeisterten Rückmeldungen der Läufer und Zuschauer hat sich die Laufgruppe des Balthasar-Neumann-Schlosses Werneck zur Organisation und Durchführung des 3. Wernecker Schlossparklaufes entschlossen.

Der Startschuss erfolgt am Freitag, 22.06.2007 um 18:30 Uhr im Park des Balthasar-Neumann-Schlosses Werneck. Die Laufstecken gehen über 8 (Lauf A) oder 13 km (Lauf B). Eingeladen sind alle, die Spaß am Laufen oder Walken haben, genauso aber auch Familien, Freunde und Fans, die einen entspannten Abend im Schlosspark verbringen wollen. Während und nach dem Lauf ist für das leibliche Wohl bei Live-Musik bestens gesorgt.

Die Siegerehrung findet um 21:00 Uhr statt. Prämiert werden die jeweils ersten drei Plätze der Frauen und Männer der beiden Läufe,

die ersten internen Läufer der Frauen und Männer, die größte Mannschaft (Laufgruppe / Verein), die größte externe Krankenhausmannschaft, die größte interne Gruppe (Station, Abteilung), die größte Schulgruppe, der/die jüngste und älteste Teilnehmer/in. Der Hauptpreis wird unter allen Startern verlost.

Weiter Informationen zur Laufstrecke, zu den Startgebühren und zur Anmeldung sind unter www.wernecker-schlossparklauf.de  zu finden. Anmeldungen können online über diese Webseite oder schriftlich an Herrn Dieter Rottmann, Balthasar-Neumann-Platz 1, 97440 Werneck unter Angabe des Namens und Vornamens, des Geburtsjahres, des gewünschten Laufes (A/B) und evtl. der Angabe zur Laufgruppe/Verein erfolgen. Telfonische Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 09722/21-1231 oder über die Fax-Nr. 09722/946799 ebenso möglich.

Mehr darüber

Nibelungenlauf Worms 2007 - Jeder ist ein Gewinner (12.06.2007)

Jeder ist ein Gewinner - Unter diesem Slogan präsentiert sich am 08./09. September 2007 der 4. Wormser Nibelungenlauf. In der Nibelungenstadt Worms wird Ihnen an diesem Wochenende auf dem neuen Festplatz ein tolles Lauf-Event angeboten. Es beginnt samstags mit diversen Veranstaltungen und endet am Sonntag mit dem Lauf und der Siegerehrung im Festzelt auf dem Festplatz.

Mehr darüber

5. Südburgenland Öko Energie Marathon in Güssing am 30.9.07 (08.06.2007)

Hallo Lauffreunde, am 30.9.2007 ist es endlich wieder so weit. Dann startet der 5. Südburgenland Öko Energie Marathon in Güssing. Größte Laufveranstaltung im Burgenland! Wir erwarten heuer mindestens 1200 Läufer!

Mehr darüber

Sierre-Zinal, 12. August 2007 - Mehr als ein Marathon – ein Abenteuer! (08.06.2007)

Quelle. Newsletter von www.datasport.ch

Bereits 33-jährig, aber trotzdem noch immer jung geblieben: Sierre-Zinal erlebt am 12. August seine 34. Ausgabe. Als Pionier-Veranstaltung hat Sierre-Zinal Dutzende Berglaufe auf der ganzen Welt inspiriert. Der mehrfache Berglauf-Wetmeister Jonathan Wyatt beschreibt den Klassiker mit folgenden Worten: "Dieser Traditionslauf mit seiner Geschichte, das musst du als Bergläufer einfach erlebt haben!" Entlang von traumhaften Landschaften laufen, die festliche Atmosphäre genießen mit Alphornbläsern, Jazz-Orchestern und einer Pasta Party am Vortag, offeriert von der Migros: Sierre-Zinal bietet einen außerordentlichen Rahmen, nicht zuletzt dank den Hauptsponsoren UBS, Migros und Valais Excellence.

Mehr darüber

Verlegung der Karwendel-Challenge 2007 auf den 13. - 16.08.2008 (08.06.2007)

Der Karwendel-Challenge 2007 wird wegen Verzögerungen bei den Genehmigungsbehörden auf das Jahr 2008 verschoben

Mehr darüber

Trainingspläne nach der Laufcampus - Methode für herzfrequenzorientierte und tempoorientierte Läufer (31.05.2007)

Der bekannte Lauftrainer Andreas Butz bietet als Laufcoach nicht nur individuelle Trainingspläne an, sondern stellt auf seiner Website auch Trainingspläne für die 10 km, den Halbmarathon und den Marathon vor. Dabei geht er darauf ein, ob Sie lieber nach Herzfrequenz und Dauer, also herzfrequenzorientiert oder lieber nach Kilometern und Geschwindigkeit, also tempoorientiert trainieren möchten.
Hier finden Sie die Pläne für verschiedene Zielzeiten sowohl auf Herzfrequenzbasis als auch tempoorientiert:

München Triathlon: Von Riem nach Peking 2008 - gesamte Elite bei DM in München am Start! (29.05.2007)

München erlebt die vermutlich heißesten Deutschen Triathlon-Meisterschaften der letzten Jahre.

Denn bei der Austragung am Samstag, 14. Juli, tritt im Riemer Park die gesamte deutsche Elite an! Schließlich gilt es in der Olympischen Disziplin (1,5 km Schwimmen/40 km Rad/10 km Laufen) jetzt bereits Zeichen zu setzen für die Qualifikation zu den Spielen 2008 in Peking. Denn die München-Sieger sind automatisch qualifiziert für die Weltmeisterschaften in Hamburg (30. August bis 2. September) – und die WM wiederum dient als deutlicher Fingerzeig für die Olympischen Spiele.
Die bekanntesten Frauen am Start sind die zweimalige Olympiateilnehmerin (15. in Sydney 2000 und 11. in Athen 2004) Anja Dittmer (31) vom SC Neubrandenburg), die letztes Jahr EM-Silber gewann - sowie Saison-Shooting-Star Christiane Pilz (31, SC Neubrandenburg), die bereits 2002 WM-Bronze gewonnen hatte und 2007 nun schon zweimal (Portugal und Südafrika) als 3. auf dem Weltcup-Siegerehrungstreppchen stand. Außerdem noch dabei Joelle Franzmann (28, Tri-Sport Saar Hochwald), die WM-Siebte 2006, und Ricarda Lisk (26, VfL Waiblingen), die Deutsche Meisterin 2006 und somit Titelverteidigerin.

Mehr darüber

14.05 - 18.05.07 Isarrun - 328 km an der Isar entlang - Laufbericht von Silke Stutzke (29.05.2007)

Der Morgen begann früh, aber ich hatte schon seit 4 Uhr wach gelegen. Um 5 Uhr regten sich die ersten. Frühstück im Vorraum der Halle, ich kann früh noch nicht so viel essen, zwang mich aber dazu. Wollte ja gut gestärkt los.

Kurz vor 9 standen wir dann wieder auf dem Marktplatz in Plattling, wieder ein Grußwort und dann kam auch schon der Startschuß. Ich hatte heute meinen Trinkgurt um, es sollte warm werden und da dachte ich es wäre gut, zusätzlich Wasser dabei zu haben.

Mehr im Bericht über den Isarlauf 2007

Isarrun 2007

TREK Women`s Bike Festival (29.05.2007)

Ladies! Das TREK Women`s Bike Festival wird dieses Jahr an zwei Wochenenden vom 29.06.07 bis 1.07.07 und vom 6.07.07 bis 8.07.2007 mit jeweils maximal 70 Teilnehmerinnen in der Lenzerheide durchgeführt. Beide Wochenenden sind für Bikerinnen aller Stärkeklassen geeignet. Die beiden Wochenenden werden unter verschiedenen Mottos „POWER“ (29.06. bis 01.07.) und „RELAX“ (06.07. bis 08.07.) laufen.

Auf dem Programm stehen Workshops zur individuellen Technikverbesserung, interessantes rund ums Bike und natürlich tolle und abwechslungsreiche Touren in der schönen Bikeregion Lenzerheide-Valbella. Hierbei bietet Trek die Möglichkeit brandaktuelle Bikemodelle aus der Saison 2007, auch spezielle Damenmodelle, zu testen.

Gleichzeitig besteht noch genügend Zeit, sich zu erholen und die vielfältigen Hotelangebote zu genießen. Wir freuen uns auf Euch! Mehr Infos und Anmeldung unter www.womensbikefestival.ch 
Viele Grüsse, Petra Schmiedel
Marketing & PR TREK Fahrrad GmbH Stettbachstrasse 2 CH-8600 Dübendorf Phone: +41 (0)44-824 85 05 Fax: +41 (0)44-824 85 55 Mail: petra_schmiedel@trek-villiger.ch

Mountainbike Festival in Lenzerheide

Bericht vom TREK Women`s Bike Festival 200t6 in Lenzerheide

Mehr darüber

Sensationelles Ergebnis beim 2. ING Europe-Marathon Luxembourg (29.05.2007)

Mit einem sensationellen Ergebnis ging das Projekt „PRIESTS United. Marathon for a United Europe“ zu Ende. 3 der ersten 26 Plätze der Gesamtwertung Marathon Herren gingen an Priests United. Matthias Vosseler, Studienassistent am Pädagogisch-Theologischen Zentrum in Stuttgart, gewann die interne Wertung in brutto 2:47:13 Stunden und belegte damit den 15. Platz der Gesamtwertung von insgesamt 1.666 Finishern. Noch besser machte es Philipp Groll: Er belegte den 13. Platz der Gesamtwertung Halbmarathon auf dem schwierigen Kurs in 1:23:21 Stunden und damit den 2. Platz seiner Altersklasse.

Kurz vor dem Startschuss zum Luxemburg Marathon

3.492 Läuferinnen und Läufer erreichten das Halbmarathonziel. Insgesamt 33 Pfarrerinnen und Pfarrer gingen an den Start. Unter dem Motto „PRIESTS United. Marathon for a United Europe“ wollten sie zeigen, dass sie sich für ein Zusammenwachsen Europas einsetzen und dass Kirche auch außerhalb von Kirchenhäusern stattfindet.
Sie erhielten kostenlose Unterkunft und Verpflegung in Gastfamilien sowie Stadtführung und Stadtrundfahrt und ein einheitliches T-Shirt. Der Lauf war mit einem gemeinsamen Spendenzweck verbunden. Der Erlös geht an das Versöhnungsprojekt „healing of memories“, dass sich für Versöhnung zwischen den ethnischen und religiösen Gruppierungen in Rumänien einsetzt. Die Teilnehmenden suchten Spender im Vorfeld, mit denen sie einen Vertrag über eine Spendensumme aushandelten.
Veranstalter war der Rat christlicher Kirchen Luxemburgs. Mitglieder sind: Katholische Kirche Luxemburg, Griechisch-orthodoxe Kirche Luxemburg, Serbisch-orthodoxe Kirche Luxemburg, Rumänisch-orthodoxe Kirche Luxemburg, Anglikanische Kirche Luxemburg, Protestantische Kirche Luxemburg und Paroisse protestante francophone, Protestantisch-Reformierte Kirche von Luxemburg H.B., Evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Luxemburg (EKD-Auslands-gemeinde), Nederlandse Protestantse Gemeenschap (NPG), Den Danske Kirke i Luxembourg

Kontaktperson für weitere Auskünfte: Pfarrer Jens Krohmer, Evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Luxemburg.

Mehr darüber

Obermain - Marathon in Bad Staffelstein - Bericht von Jochen Brosig (29.05.2007)

Vom Start geht es Richtung Bahnhof durch die Unterführung. Wir verlassen Bad Staffelstein. Vor der Mainbrücke sehen wir die erste Markierung KM2. Alles noch sehr flach. Durch den Ort durch, erst am Ortsausgang steigt die Straße leicht an. Wir halten uns rechts Richtung Neubanz, um dann kurz darauf nach links Richtung Forstgut abzubiegen. Alles noch sehr moderate Anstiege. Doch dann geht es richtig los! Am Waldrand beginnt die Steigung zur „Roten Marter“. Etwa 1,3 KM / 115 Hm aufwärts ...

Obermain - Marathon am 22.4.2007

Mehr darüber

Einladung zum 5. Sonnefelder Viertelmarathon (24.05.2007)

Ein sonniges HALLO an euch alle, bereits zum 5. mal richten wir, die Laufabteilung des TSV Sonnefeld, am 08. Juli 2007 den Sonnefelder Viertelmarathon aus. Hierzu seid ihr recht herzlich eingeladen! Die komplette Ausschreibung könnt ihr euch hier anschauen: www.tsv-sonnefeld.de/laufteam 
Die Anmeldung ist ab sofort möglich! Wir freuen uns auf euren Start bei uns. Bis dahin eine trainingsreiche und verletzungsfreie Zeit! Eure Läuferinnen und Läufer vom TSV Sonnefeld.

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar (24.05.2007)

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar: Tolle Stimmung beim Dämmermarathon - Oleksiy Rybalchenko und Simone Maissenbacher siegen

Oleksiy Rybalchenko aus der Ukraine hat den 4. MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar in 2:23:30 Stunden gewonnen. Simone Maissenbacher (LSG Karlsruhe) ist in 2:59:35 Stunden Siegerin der Frauenentscheidung des Dämmermarathons mit Start am frühen Abend. Tausende begeisterte Zuschauer machen die Strecke durch Mannheim und Ludwigshafen für die Teilnehmer zu einer 42 Kilometer langen Party. -

Zum MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2007 war die Rekordzahl von rund 9.450 Teilnehmern in den verschiedenen Wertungen angemeldet. Für die klassische Marathondistanz meldeten sich sogar 3.000 Läufer an. Zum Zeitpunkt der Starts ab 17.00 Uhr herrschten bei Windstille, leichter Bewölkung und 22 Grad insgesamt gute Bedingungen.

Zufrieden äußerten sich die Veranstalter des 4. MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar über den Verlauf des sportlichen Mega-Events: „Wir freuen uns über die Leistungen an der Spitze und die tolle Stimmung unter den Freizeitläufern die großteils jetzt noch unterwegs sind. Der Dämmermarathon durch Mannheim und Ludwigshafen zieht einmal mehr Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen in seinen Bann, das war unser Ziel", sagte Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH, in einem ersten Fazit.

Mehr darüber

Anmeldung für 2. HUK-COBURG Run and Bike Team- Marathon erfolgreich gestartet (24.05.2007)

Jetzt auch mit kostenloser Kinderbetreuung. Coburg – Die zweite Auflage dieser außerordentlichen Ausdauersportveranstaltung in Coburg verspricht wieder ein voller Erfolg zu werden.

Schon ca. 7 Wochen vor Meldeschluss waren über die Hälfte der Startplätze für den 2. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon vergeben. Die Veranstalter, die Läufer des TV 1904 Lützelbuch und das Laufteam der HUK-COBURG, haben schon über eine Erhöhung des Teilnehmerlimits nachgedacht. „Wir wollen aber vorrangig die Teilnehmer zufriedenstellen und eine Veranstaltung mit hoher Qualität abliefern“, meint Jürgen Lesch vom TVL. „Falls der Run auf die Startplätze weiterhin so anhält, werden wir kurzfristig reagieren. Sollte es eine Erhöhung des Teilnehmerkontingents geben, so werden wir dies auf unserer Website veröffentlichen.“ Für Samstag, den 21.07.2007 werden also ca. 100 Zweier-Teams am Start in Lützelbuch erwartet. Gemeldet haben bisher u. a. die Sieger des Vorjahres in der Mixed-Kategorie, das Team „Gleichgroß“ mit Andrea Keller und Timo Köhler. In der gleichen Mannschaftsart wollen Simone Thomale und Erich Wohnig („HUK mal wer da läuft“) vom Laufteam der HUK-COBURG Ihren 2. Platz verteidigen. Dieses Ansinnen haben wohl auch die beiden Spitzenläufer Frank Elsner und Klaus Herrmann vom SV Höhn, die letztes Jahr in ihrer Wertungsklasse ebenfalls Platz 2 belegten. Allerdings haben auch die Titelverteidiger aus Oudenaarde ihre Teilnahme bereits angekündigt

In der Frauenklasse ist mit Roswitha Gremmelmeier und Daniela Christ vom DVV Coburg („DVV Asphalt Oldies“) ebenfalls bereits ein starkes Team gemeldet. Reinhard Paul vom Laufteam der HUK-COBURG versichert jedoch gleichzeitig, dass der HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon keineswegs ausschließlich für Spitzensportler konzipiert ist. Willkommen sind insbesondere alle Alterklassensportler, die in speziellen Wertungen ganz besonders gewürdigt werden. Damit auch sportliche Paare mit kleineren Kindern problemlos mitmachen können, wird gegen Voranmeldung sogar eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Teilnehmen können also alle Volkssportler, die am Veranstaltungstag volljährig sind oder mit einem Erziehungsberechtigten ein Team bilden. Jedes Team gibt sich einen Namen, jeweils ein Team-Mitglied läuft und der Partner fährt Rad. Beide können sich durch direkte Übergabe des Fahrrades beliebig abwechseln. Dieses Konzept verspricht einen interessanten und spannenden Wettkampfverlauf. Ausgetragen wird der Lauf über 42,195 km auf der Strecke des „Coburg-Marathon“, der ersten permanenten Marathonstrecke Deutschlands, rund um Coburg.Trainieren kann man auf der abwechslungsreichen Strecke jetzt schon. Der gesamte Verlauf ist bestens ausgeschildert. Alle Infos und die Möglichkeit der Online-Anmeldung gibt es im Internet unter www.coburgmarathon.de .

Jürgen Lesch und Reinhard Paul

Mehr darüber: www.coburgmarathon.de

Der erste Trainingslauf für den TOUR DE TIROL Kaisermarathon findet am Sonntag den 27. Mai 2007 statt! (24.05.2007)

Treffpunkt ist um 9 Uhr vor dem Postwirt in Söll (Zentrum/Gemeindeamt). Parkplätze gibt es vor dem Postwirt sowie hinter der Whiskey Mühle. Wir werden den ersten Streckenabschnitt der neuen Kaisermarathon-Strecke von Söll bis Scheffau (ca. 10 - 15 km) ablaufen und würden uns freuen wenn wieder zahlreiche interessierte Läufer begrüßen dürfen! Damit für Jedermann/-frau das richtige Tempo dabei ist, werden wir uns wieder in unterschiedlichen Laufgruppen aufteilen. Die Rückfahrgelegenheit nach Söll wird wieder vor Ort organisiert.

ACHTUNG: Reduziertes Startgeld für alle Einzeletappen, Staffel, sowie Gesamtstart bei Anmeldung bis zum 1. August 2007! Anmeldung sowie die aktuelle Starterliste findet man auf unserer Homepage www.tourdetirol.com!

Mehr darüber

Stark reduzierte Sportartikel bei amazon.de (24.05.2007)

Der Sommer kommt für uns Sportler.  Bei amazon.de sind dazu nun stark reduzierte Sportartikel im Angebot. Wir entdeckten Artikel, die bis zu über 50 % gegenüber dem alten Preis reduziert wurden.

Mehr darüber

Rennsteig - Supermarathon - 73 km durch den Thüringer Wald am 19.5.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (22.05.2007)

Der Rennsteiglauf zählte schon zu DDR-Zeiten zu den Laufklassikern und war der einzige Ultralauf der DDR von Bedeutung. Auch heute noch ziehen "die langen Kanten" Tausende Läufer in Bann. Neben der Walking-Wettbewerbe, dem Halbmarathon und Marathon ist die eigentliche Königsdisziplin der Supermarathon. Jedes Jahr wagen sich knapp 2000 Läufer auf die mit 72,7 km Länge und knapp 1500 Höhenmeter anspruchsvolle Strecke, die auf dem Rennsteig - Wanderweg von Eisenach nach Schmiedefeld am Rennsteig über zahlreiche Gipfel führt.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Mehr darüber

Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (14.05.2007)

Alle Jahre im Mai versammeln sich im Weingebiet der Südsteiermark zahlreiche Genussläufer und nehmen am Welschlauf teil. Es geht auf dieser landschaftlich wunderschönen Strecke nicht nur um sportliche Höchstleistungen sondern auch um Genusslauf und Laufspaß. Dies äußert sich nicht nur an ungemein häufigen und reichlich bestückten Verpflegungspunkten oder "Labestationen", wie man hier so schön sagt, sondern es laufen auch viele Läufer verkleidet mit.

Welschlauf am 5.5.2007

Mehr darüber: Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies

29.04.2007 Oberelbe Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (11.05.2007)

Um 9.40 Uhr wurde aus Rücksicht auf den Zugfahrplan, man überquert die Bahnschienen zweimal, der Marathon bei kühlen ca. 8 Grad und bedecktem Himmel vom Landrat gestartet. Der Schaufelraddampfer „Stadt Wehlen“ der weißen Flotte aus Dresden, auf welchem Angehörige der Läufer für 20 Euro ihre Lieben parallel zur Spitze des Läuferfeldes begleiten konnten, ließ seine Dampfpfeife ertönen und 2.600 mehr oder weniger braune, rasierte und trainierte Läuferbeine setzten sich in Bewegung.

Oberelbe - Marathon 2007

Mehr darüber

Hamburg Marathon am 29.04.2007 - Bericht von Holger Pampel - Ein wirklich "schneller Abstecher" nach Hamburg (11.05.2007)

Der Conergy Hamburg Marathon am 29. April 2007 stand als mein erst fünfter Marathon schon lange im Wettkampfkalender für dieses Jahr. Von genüsslichem Joggen durch eine der schönsten Städte Deutschlands vor der als stimmungsvollster beschriebenen Zuschauerkulisse keine Spur. Ich wollte meine bisherige persönliche Bestzeit von Berlin 2006 mit knapp unter 3 Stunden bestätigen und auch weiter verbessern.

Mehr darüber

Hamburg Marathon 2007

Am 25. Mai ist Anmeldeschluss für den 1. Oberland Firmenlauf (08.05.2007)

Sichern Sie sich noch bis zum 25. Mai Startplätze für Ihre Firma oder – sollten Sie bereits angemeldet sein – nutzen Sie die Möglichkeit und stocken Ihr Kontingent auf. Auf der Web-Seite www.oberland-firmenlauf.de ist dies ganz bequem online möglich. Der attraktive Innenstadt-Parcours ist ca. 5,4 Kilometer lang und kann laufend, joggend oder auch (nordic-) walkend bewältigt werden. Start-/Ziel- und Party-Bereich ist mitten im Zentrum von Geretsried - auf dem neu gestalteten Karl-Lederer-Platz. Aufgrund der vielen Fans & Kollegen im Start-/Zielbereich ist eine tolle Atmosphäre garantiert. Auf der Strecke haben alle Firmen die Möglichkeit sich zu präsentieren. Abschließendes Highlight ist eine rauschende „After-Work-Run-Party“ mit Radio Alpenwelle auf der die Pokale für die fixesten, kompaktesten, kreativsten und ausdauerndsten Unternehmen verliehen werden.

Mehr darüber

Finowkanallauf am 14.7.07 (08.05.2007)

Am Samstag, dem 14.07.07 führen wir die 2. Auflage des Finowkanallaufs durch.
Start: 9.00 Uhr, Triftstr. 59, 16348 Klosterfelde bei Fam. Stutzke Streckenlänge: Hin- und Rücktour insgesamt ca. 80 km. (Wendepunkt am Campingplatz Triangel in Niederfinow/Nähe Schiffshebewerk)
Streckenbeschaffenheit: flach, beinahe durchgehend asphaltiert (Radwanderweg), schattig Versorgung: Getränkeversorgung, für weitere Verpflegung bitte selbst sorgen.
Möglichkeiten: Lauf über die Gesamtstrecke, Radbegleitung über die Gesamtstrecke, Teilstrecken (bitte den Rücktransport selbst organisieren).
Der Lauf ist kein Wettkampf! Wir möchten einfach mit Gleichgesinnten die schöne Landschaft entlang des Kanals zwischen Zerpenschleuse und Niederfinow im 6-er Schnitt und ruhiger genießen. Im Anschluss möchten wir den Tag bei uns im Garten am Grill ausklingen lassen. Hierfür wird um Spenden gebeten. Es besteht die Möglichkeit mit eigenem Zelt im Garten zu übernachten (sowohl vor als auch nach dem Lauf).

Um Anmeldung unter 033396/879624 wird gebeten - Mehr darüber

Bericht vom 4. Karpfen Orientierungslauf in Röttenbach am 21.4.2007 von Jürgen Löwenstein (08.05.2007)

Am Samstag, den 21.4. holten wir uns in der Grundschule in Röttenbach unsere Startnummer und Stempelkarte ab. Ein freundlicher Herr gab uns noch eine kurze Einführung in den Ablauf des Orientierungslaufs. Er zeigte uns die präparierte Landkarte, die wir am Start mit eingezeichnetem Streckenverlauf bekommen sollten. Sie sah vollkommen anders aus, wie man sie von Wanderkarten her gewohnt ist. Dann wurden wir wurden zum eigentlichen Start am Waldrand des Neuhauser Waldes geschickt, der etwa 2 km von der Grundschule entfernt liegt.

Karpfen Orientierungslauf in Röttenbach

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar: 8.800 Teilnehmer angemeldet - Nachmeldungen auch für Teams möglich (08.05.2007)

Nach Ende des regulären Anmeldezeitraums ist ein Teilnehmerrekord beim 4. MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar am 19. Mai sicher: Mit 8.800 angemeldeten Teilnehmern ist die Zahl vom gleichen Zeitpunkt 2006 bereits um ungefähr 800 Meldungen übertroffen. Weil die Möglichkeit zur Nachmeldung am Marathon-Wochenende erfahrungsgemäß stark genutzt wird, steuert der Dämmermarathon auf 10.000 Teilnehmern zu. „Auf diese Zahl sind wir vorbereitet und es gibt in allen Wertungen noch Startplatz-Kapazitäten. Das gilt auch beim BASF Team-Marathon, für den wir jetzt die Möglichkeit zur Nachmeldung neu anbieten", sagt Marathon-Geschäftsführer Dr. Christian Herbert.

Mehr darüber

BUGA und Weidatal Marathon laden am 16.9.07 zum Besuch im Thüringer Vogtland (08.05.2007)

Am 16. September findet im Thüringer Vogtland bei Zeulenroda die vierte Auflage des Weidatal Marathon statt. Nach über 650 Teilnehmern im Jahr 2006 hoffen die Veranstalter im BUGA Jahr mit zahlreichen neuen Angeboten möglichst noch einige Teilnehmer mehr in die sanft hügelige Landschaft um die Weidatalsperren zu locken. Vom Bambini Lauf mit 800m über den Halbmarathon bis zum Marathon mit 42,195km, von der Kartoffelparty bis zum Spielmobil, von der Vogtlandradioparty bis zur Gesundheitsmesse, es wird für die ganze Familie ein Volksfest des Sports geboten.
Auf Rundkursen um und durch das wildromantische Weidatal erwartet die Teilnehmer ein herausfordernder Landschaftslauf fast ausschließlich auf Waldwegen mit üppiger Verpflegung und herrlichen Aussichten auf die Fjorde der Weidatalsperren. Dabei sind die Startgebühren zwischen 1 und 18€ absolut moderat, gerade wenn man bedenkt, dass einem dafür eine Menge Leistungen wie zum Beispiel ein Finisher Shirt, ein Paar Funktionssocken, Gutschein für die Kartoffelparty, Urkunde und sogar ein freier Eintritt in die Badewelt Waikiki geboten werden. Und das war noch längst nicht alles, so dass sicher noch genügend Budget und Muße bleibt, um die Fahrt nach Zeulenroda mit einem Besuch der nahe gelegenen Bundesgartenschau zu verknüpfen.

Mehr darüber

Oberelbe - Marathon - Bericht von Erwin Bittel (08.05.2007)

Und so beginnt das Genuss-Laufen an der Elbe: ausgeschlafen und ruhig und locker langsam zum Start gehen, sich hinten anstellen, Stretching (Rosa B) und dabei Lauffreunde begrüßen oder kennen lernen. Zum Beispiel Olaf und Andrea, die gestern auch „voll Programm“ wellnessten inkl. Konzert und Stadtrundfahrt. Nur, heute haben sie vor ihre Bestzeit zu pulverisieren, was auch klappen sollte ...

Mehr darüber

Neues von der Tour de Tirol vom 12. - 14.10.07 (08.05.2007)

Ab sofort ist die 3D-Panoramakarte sowie das Höhenprofil (mit Wegbeschreibung) des Kaisermarathons auf www.tourdetirol.com  ersichtlich!
ACHTUNG: Reduziertes Startgeld bei Anmeldung bis zum 1. August 2007 für den TOUR DE TIROL Gesamtstart sowie für die einzelnen Etappen!!!

Mehr darüber

Winterthur Marathon am 20. Mai 2007 (08.05.2007)

Der Winterthur Marathon startet mit einem neuen Laufzentrum und Laufstrecke in eine neue Ära. Neu liegt der Start und Ziel bei der zentral gelegenen Reithalle. Die Strecke führt der Töss entlang durch das landschaftlich reizvolle und weitgehend verkehrsfreie Leisental. "Weniger Asphalt, mehr Natur" heißt das Moto des neuen Winterthur Marathons.

Mehr darüber

2. Lichtenauer Wasserlauf am 8. Juli 2007: 10-km-Laufspaß für die ganze Familie entlang der Spree (08.05.2007)

 Am 8. Juli 2007 findet die erfolgreiche Laufpremiere des Lichtenauer Wasserlaufs entlang der Berliner Spree seine Fortsetzung. Der Laufspaß für die ganze Familie wartet über drei Distanzen, 800 Meter, 5- und 10-Kilometer, mit einer ganz besonders reizvollen Strecke durch die moderne Mitte der Hauptstadt auf.
Das Start-Ziel-Gebiet liegt direkt zwischen Lutherbrücke und Kanzlerpark, führt vorbei am Schiffbauerdamm, über die Marschallbrücke zum Ludwig-Erhard-Ufer, immer entlang der Spree. Vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Reichstag und mit gutem Blick auf den neuen Hauptbahnhof, bietet die Strecke ein sportliches Flair der besonderen Art. 2006 waren bereits mehr als 1.000 Läufer am Start, sind sich die Veranstalter Lichtenauer Mineralquellen und das ABC Leichtathletik Zentrum e.V., sicher, dass diese Zahl bereits in diesem Jahr um einiges übertroffen werden wird. Das bunte Bühnen- und Kinderprogramm machen den 2. Lichtenauer Wasserlauf zu einem Event für die ganze Familie.
Alle Teilnehmer bekommen nach Entrichtung der Startgebühren ein Starter-Set mit einem Lauf-Shirt und einer Verpflegungs-Überraschungstüte. Ein Anteil der Startgebühren geht an die gemeinnützigen Institution, den "Verein zur Förderung der Tagesklinik e.V. - für krebskranke Kinder". Solange das Limit der Teilnehmeranzahl nicht vorher erreicht ist, sind Nachmeldungen auch noch am Veranstaltungstag am Info-Point möglich.

Mehr darüber

Vorbereitung auf den Fränkische Schweiz-Marathon 2007 (08.05.2007)

Vorbereitungsläufe

Für alle Läufer und Läuferinnen, die die für einen erfolgreichen Marathon notwendigen, Fettstoffwechsel fördernden „langen“ Läufe oder andere Trainingselemente (Tempotraining, Bergläufe) nicht alleine, sondern in der Gruppe absolvieren möchten, beginnt im Mai das jährliche Marathon-Vorbereitungstraining unter der Leitung von Rainer Kestler.
Die Läufe finden immer mittwochs um 17:30 Uhr statt. Es werden im Wechsel langsame, den Fettstoffwechsel fördernde lange Läufe (20-28 km), schnelle Tempoläufe auf der Bahn und Bergläufe in anspruchsvollem Gelände angeboten.

Organisation und Information: Rainer Kestler - E-Mail Tel. 09191/97 81 98 Organisationsbeitrag 10,- € Termin Treffpunkt

  • 02.05.07 Sportinsel Möhrendorf 21 Km
  • 09.05.07 Sportinsel Bahntraining 8 Km
  • 16.05.07 Sportinsel Hirschaid 26 Km
  • 23.05.07 Weingartsteig Bergläufe 15 Km
  • 30.05.07 Ebermannstadt Aldi Burggrub 26 Km
  • 06.06.07 Sportinsel Bahntraining 10 Km
  • 13.06.07 Sportinsel Erlangen Schleuse 28 Km
  • 20.06.07 Weingartsteig Willersdorf Wettkampftempo 12 Km
  • 27.06.07 Sportinsel Ebermannstadt 26 Km
  • 04.07.07 Weingartsteig Tempowechsel 15 Km
  • 11.07.07 Ebermannstadt Aldi Sachsenmühle 27 Km
  • 18.07.07 Sportinsel Schnelligkeitstraining 8 Km
  • 25.07.07 Sportinsel Hirschaid 26 Km
  • 01.08.07 Weingartsteig Willersdorf Wettkampftempo 12 Km
  • 08.08.07 Sportinsel Erlangen Schleuse 26 Km
  • 14.08.07 Weingartsteig Lauf 15 Km
  • 22.08.07 Sportinsel Möhrendorf 21 Km
  • 29.08.07 Weingartsteig Langsamer Lauf 10 Km

 Mehr darüber

1. arque - sky - run MesseTurm Frankfurt am 13.5.07 (08.05.2007)

Treppenlauf im dritthöchsten Gebäude Europas anlässlich des Wolkenkratzer-Festivals - Hochdekorierte Athleten und Treppenläufer angekündigt / Charity Lauf über 1.344 Stufen und 222 Höhenmeter / Anmeldung bis 10. Mai 2007

Hoch hinaus geht es beim 1. arque - sky - run MesseTurm Frankfurt am 13. Mai 2007. Unter dem Motto „uffgerappelt…mitgedappelt“ können sich Einzelläufer und Unternehmensteams aus ganz Deutschland bei der Bezwingung von 61 Stockwerken, 1.344 Stufen und 222 Höhenmetern messen. Neben bekannten Treppenläufen wie dem Empire State Building Run Up in New York und dem Taipeh 101 Run Up in Taiwan gibt nun der Frankfurter Treppenlauf sein Debüt im Rahmen des Wolkenkratzer-Festivals Mitte Mai. Die Anmeldegebühren kommen zu 100 Prozent der gemeinnützigen Arbeit von ARQUE (ARbeitsgemeinschaft für QUErschnittgelähmte mit Spina bifida Rhein-Main-Nahe e.V.) zugute, einem Verein, der die Interessen von Menschen mit angeborener Querschnittlähmung und Störung des Gehirnwasserkreislaufes vertritt. Aus der Gemeinde der begeisterten Treppenläufer haben sich schon viele Top-Sportler angemeldet wie etwa der 22jährige Thomas Dold, Sieger bei dem Empire State Building Run Up 2007 und Weltrekordhalter beim Rückwärtslauf.

Für Sicherheit, Sauerstoffzufuhr und professionelle Zeitnehmer ist gesorgt. Nun kann Frankfurt mit seiner einzigartigen Skyline neben New York und Taipeh ebenfalls ein sehr außergewöhnliches Wolkenkratzerevent sein eigen nennen“, sagt Christina Metzdorf, Projektverantwortliche bei GLL Property Management, der Betreibergesellschaft des Frankfurter MesseTurms. Alle Läufer werden nacheinander im sogenannten free flow auf das Treppenhaus losgelassen.
Team-Start für den corporate-TEAM-cup ist um 11 Uhr, die Siegerehrung findet um 13.30 statt. Direkt im Anschluss um 14 Uhr beginnt der Sprint Einzelstart mit der Siegerehrung um 16 Uhr. Anmeldeschluss für Einzelläufer (50 Euro Startgebühr/Spende) und Unternehmensteams mit je fünf Athleten (500 Euro Startgebühr/Spende) ist der 10. Mai 2007. Die Anmeldung und weitere Informationen zu dem Treppenlauf finden Läufer unter www.arquelauf.de 

Mehr darüber

Neues Marquardt-Buch: Warum Laufen erfolgreich macht und Grünkernbratlinge nicht (08.05.2007)

„Warum Laufen erfolgreich macht und Grünkernbratlinge nicht“ - das ist der Titel des neuen Buchs von Laufmediziner Dr. Matthias Marquardt. Nachdem sich sein 2005 erschienenes Erfolgsbuch "Die LAUFBIBEL" vor allem an die ambitionierteren Läufer richtet, möchte Marquardt mit seinem neuen Werk vor allem die Noch-nicht-Läufer erreichen. In einem 16-Wochen-Programm bringt Marquardt Einsteigern seine natural-running-Philosophie näher, die weitaus mehr enthält als das Ziel, 45 Minuten am Stück laufen zu können: natural runner sind die zufriedeneren Mitmenschen, sie nehmen ab ohne Diät und sind im Beruf erfolgreich.

Mehr darüber - Buch bei amazon.de online bestellen

Sag zum Abschied leise “Servus” - Wenn ein langjähriger Laufpartner wegzieht (08.05.2007)

Ein paar Tage noch, dann lässt mein Laufpartner Manfred Rattner das Kapitel Großenseebach hinter sich und beginnt einen neuen Lebensabschnitt in Kärnten. Für Ihn heißt es dann nicht: Mein neues Leben – ich wandere aus! Sondern: Mein neues Leben – ich kehre heim! Denn er ist gebürtiger Kärntner. Das Langstreckenteam des FSV Großenseebach wurde durch ihn entscheidend geprägt. Das Frühjahrsmeeting hat er initiiert. Das Langstreckenteam ohne Manfred kann sich keiner so richtig vorstellen. Aus ein paar Hobbyjoggern hat er eine Mannschaft geformt, die weit über den Landkreis hinaus bekannt ist. Wenn wir heute irgendwo bei einer Laufveranstaltung sind, heißt es sofort: „Langstreckenteam? Das ist doch dem Rattner seine Truppe!“ ...

Mehr darüber

Lebe Deinen Traum - werde Marathonläufer/in - Laufcampus und ProSieben suchen eine/n angehenden Marathonläufer/in. (02.05.2007)

Für die ProSieben-Serie "Lebe Deinen Traum" suche ich einen Kandidaten männlich oder weiblich, der oder die heute noch ein ganz normaler Hobbyläufer ist und sich innerhalb eines Jahres seinen Traum vom Marathonlaufen erfüllen möchte. Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Frühjahrsmarathon 2008.

Mehr darüber

Laufbericht  vom 27. London Marathon am 22. April 2007 - London Marathon, seen it, done it, been there! (30.04.2007)

Der Start des Elitefrauenfeldes erfolgt um 9.00 Uhr, die Rollis sind ab 9.25Uhr in Action und der Start des Hauptfeldes ist um 9.,45Uhr. Soweit, so gut.
Wir waren mit Hunderten von Läufern mit dem Zug  auf dem Weg nach Greenwich, als dieser kurz vor der Bahnstation Crossharbour zum Stehen kamen. Der Zug vor uns war defekt, es ging nichts mehr. Wir, und viele weitere Läufer aus Zügen hinter uns mussten zu Fuß weiter zum Start gehen. Es war 8.30 Uhr und vor uns lagen bestimmt 4km. Aber sehr englisch, es ging alles in Ruhe und ohne Hektik.

Mehr darüber

London - Marathon 2007

Laufschule Scuol (26.04.2007)

Die Laufschule Scuol bietet diese Saison in der einzigartigen Landschaft des Laufparadies Engadin einzigartige Laufkurse und Laufseminare in bewährter Qualität mit speziellem Inhalt: Kleine Gruppen mit viel Spass am Lernen, individuelle Beratung und Coaching. So werden z.B. das Pfingst-Laufseminar speziell von Frauen für Frauen, das Alpine Running Camp und die Running-Haute Route zum besonderen Erlebnis:

Mehr darüber

22.04.2007 Spreewald-Marathon - Laufbericht von Silke Stutzke (26.04.2007)

Dann haben wir uns auf zum Start gemacht. Da laberte jemand tatsächlich ca. 8 Minuten dummes Zeug, was keiner verstand und die Läufer fingen an zu klatschen, damit endlich der Startschuss erfolgt. Wir waren schon über der Zeit.
Ich lief zügig aber nicht zu zügig los. Die Kilometerschilder waren aber etwas willkürlich gesteckt. 5:11 soll der erste Kilometer sein, so langsam kam es mir gar nicht vor. Dafür bei Kilometer zwei 9:28. Ist ja komisch, war doch das gleiche Tempo. Na, egal. Mal sehen, was noch kommt.
Nach 7 km in 33 Minuten suchte ich mir eine Gruppe.

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar: Sportevent und kulturelles Highlight Dämmermarathon steuert auf 10.000 Teilnehmer zu (25.04.2007)

Mit bislang rund 8.400 Sportlern, die am 19. Mai 2007 beim MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar an den Start gehen wollen, sehen sich die Organisatoren der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH auf gutem Kurs in Richtung des Ziels von 10.000 Teilnehmern. Mit einem umfassenden Rahmenprogramm und 19 Action-Points verspricht der Dämmermarathon nicht nur ein sportliches Highlight zu werden, sondern wird auch den Zuschauern ein besonderes Event bieten. Die Organisatoren haben die Veranstaltung außerdem mit interessanten Kooperationen und Projekten aufgewertet: So wird es einen Charity-Lauf in Kooperation mit der „Stiftung LebensBlicke“und ein Maskottchen-Rennen geben.

Mehr darüber

10. Decke Tönnes Quasselultramarathon am 28.4.07 (25.04.2007)

Liebe Freundinnen und Freunde des Quasselultramarathons! Endlich ist es soweit, der 2. XL und insgesamt 10. Decke Tönnes Quasselultramarathon steht an. Wieder werden wir ab 13:00 Uhr im 6 min/km-Schnitt in einer Gruppe laufen. Und wieder wird es warm. Richtig warm.

Mehr darüber

Neues aus Kerschdorf von Dietmar und seinen Laufmücken (25.04.2007)

Liebe Gleichgesinnte, liebe Freunde, aus aktuellem Anlass hier ein paar Infos aus Kerschdorf:

  • Innerhalb der nächsten zwei Wochen finden drei Benefizläufe an den Schulen in Eiselfing (hier bei mir ums Eck), in Ebermannstadt sowie in Herzogenaurach statt. Wer Lust und Zeit hat mitzulaufen, der kann sich auch kurzfristig noch anmelden. Auch Kilometer-Sponsoren für die Läufer sind stets willkommen. Nähere Infos zu den Veranstaltungen findet Ihr unter dem 27./28. April sowie dem 3. und 4. Mai hier oder erhaltet Ihr auf Anfrage von mir. Ein kleiner Tipp: Wer noch nie bei einem solchem Lauf dabei war, der sollte dies mal machen. Für mich ist es jeweils ein Highlight, mit Kindern und Jugendlichen meine Runden zu drehen.
  • Wer am 13. Mai beim Würzburg-(Halb-)Marathon zusammen mit derzeit etwa zehn Maskierten laufend Geld für die Aktion - Wir alle laufen für die Hoffnung Krebskranker - sammeln möchte, der sollte sich bitte bald bei mir melden. Jeder, der mitmacht, bekommt einen Freistart. Mehr dazu auf oben genannter Seite unter dem 13. Mai.
  • Bei den Kerschdorfer Mücken gibt es ab sofort Trockenfrüchte aus Brasilien. Wer Interesse daran hat, meldet sich bitte bei uns. Das Obst stammt von Hannes Thaler, dem Marathon laufenden Engel Aloisius. Ausführliches dazu (Zeitungsberichte, Fotos, Powerpointpräsentation, Preise) findet Ihr auf der Mücken-Homepage unter Trockenfrüchte.
  • In Zukunft werde ich mich noch stärker für diejenigen einsetzen, die unserer Hilfe bedürfen. Jeder einzelne kann sich nun direkt daran beteiligen und mich dabei unterstützen. Nimm Dir bitte ein paar Minuten Zeit und schau Dir unter ?1 Euro und die Kraft Deiner Gedanken auf www.laufmalwieder.de  an, worum es geht.
  • Seit kurzem liegt auf den Seiten der Kerschdorfer Mücken auch ein Gästebuch aus. Wer sich also eintragen möchte: Wir freuen uns drauf!

Herzliche Grüße und alles Gute auf Euren Wegen von Dietmar und seinen Mücken

Mehr darüber

Gesucht: Deutschlands härteste Firma! (25.04.2007)

Beim Firmen-Triathlon am 15. Juli in München geht es um Teamgeist, Ehre – und ein Gefühl, das man sich nicht kaufen kann

Normalerweise fighten Firmen um Umsätze. Doch am 15. Juli um 12.40 Uhr geht es um die Ehre. Denn in jener Minute fällt im Riemer Park in München der Startschuss zu einem besonders heißen Wettbewerb – dem „Firmen-Triathlon 2007“. Extrem gefragt dabei: Teamgeist! Denn je drei Aktive teilen sich die Olympische Triathlon-Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen).
Gerät der kraulende Marketing-Manager in Rückstand, so holt der wild strampelnde Vertriebs-Assistent auf dem Fahrrad vielleicht auf - und rennt die Chefin noch unter die besten Drei! 

2006 fand in München die Premiere dieses Wettbewerbs statt und wer dabei war, schwärmt heute noch von diesem unendlichen Zusammengehörigkeitsgefühl, das dabei innerhalb der einzelnen Crews entstand. Eine Art olympisches Motivations-Seminar. Wobei die besagte Ehre eigentlich jedes Team erringt, das nach ankommt – ein Gefühl, das man sich nicht kaufen kann!

Gesucht werden die Sieger in sechs Kategorien: Gesamt, Männer, Frauen, Mixed, Firma mit den meisten Teams, Bestes Team innerhalb einer Firma. 2006 nahmen rund 280 Mannschaften teil, darunter Teams von Siemens, BMW, M.A.N., Allianz u.a.

Der Firmen-Triathlon findet im Rahmen des München Triathlon statt.
Startgebühr pro Staffel: 75 Euro.

Mehr darüber

22.04.2007 Grün-Gelb-Blau beim Obermain - Marathon in Bad Staffelstein - Bericht von Erwin Bittel (25.04.2007)

Ein schöner Landschaftslauf etabliert sich - Sonne und blauer Himmel bei der 3. Auflage des bergigen Laufs
Kurz nach dem Start stoße ich im Läufergewimmel auf eine gute Lauffreundin. Hey, Manuela, Du bist hier? Wir kommen ins erzählen und beschließen den Marathon gemeinsam zu laufen.

Mehr darüber

21. Deutsche Meisterschaften - 100km-Lauf in Kienbaum - Bericht von Oliver Binz am 24.03.2007 (25.04.2007)

Damit ist es soweit. Ziemlich unspektakulär um 06:00 Uhr fällt pünktlich der Startschuss für 173 Teilnehmer. Die 100 km waren von nun an auf einem Rundkurs von 20 x 5 km zu absolvieren. Die Strecke verteilte sich auf ca. 90% Asphalt, ca. 7% auf Beton und ca. 3% auf Waldboden. Eine Verpflegungsstelle war im Start/Ziel-Bereich aufgebaut und eine weitere Trinkstelle (Wasser) gab es bei Kilometer 2,5 ...

Mehr darüber

Trip Tracker SPORTSMATE (25.04.2007)

Ich laufe schon ein paar Jahre und habe jetzt GPS Datenempfänger getestet. Sagt Dir das was? Weißt Du, ob so etwas  in Deutschland populär ist? Wir haben nämlich jetzt eine Seite in den Niederlanden aufgebaut, auf der es möglich ist die Leistungsdaten beim Laufen, Radfahren, Bergsteigen, Schwimmen, Skifahren, etc zu analysieren. Das heißt Höhe, Dauer, Länge, Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Route, u. a. können genau unter die Lupe genommen werden. Das ganze basiert auf Googlemaps und kann mit Fotos veranschaulicht werden. Bisher ist die Seite in Deutschland noch nicht so populär, in den Niederlanden und Großbritannien haben wir jedoch bereits viel positive Resonanz erhalten. Vielleicht findest Du mal Lust/Zeit Dir die Seite anzuschauen und sagst mir was Du davon hälst. Der Link ist www.ttsm.com . Ein Beispiel für einen Marathonlauf findest Du hier: http://ttsm.com/tripview.php5?t=953&to=map  . Selbstverständlich sind sämtliche Dienste kostenlos und frei zugänglich. Ganz neu eingeführt wurde jetzt ein sogenanntes live-tracking system, welches das Live - Verfolgen von Sportlern bei Events übers Internet ermöglicht. Letzte Woche war zum Beispiel jemand beim Rotterdam Marathon, der seinen Lauf und seine Daten geuploadet hat. Mit freundlichen Grüßen, Christian Daams Trip Tracker SPORTSMATE

Mehr darüber

Als laufender Zuschauer beim Obermain - Marathon in Bad Staffelstein am 22.4.2007 - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (24.04.2007)

Zweimal lief ich bislang beim Obermain-Marathon in den beiden Jahren zuvor mit. Eine dritte Auflage war mir  eine Woche nach dem Kyffhäuser-Marathon einerseits zu anstrengend und  andererseits im 3. Jahr hintereinander auch einfach zu langweilig. Die Wetterprognosen waren jedoch für eine alternative London - Marathon - Session vor dem Fernseher einfach zu schön. Es drängte mich ins Freie.
Also kam ich auf die Idee, den Obermain-Marathon als laufender Zuschauer zu genießen. Die Streckenführung des Halbmarathons und Marathons boten sich dazu gerade an.

Mehr darüber

Obermain - Marathon am 22.4.2007

9. Frankenwegetappe von Engelthal nach Sindlbach - Bericht von Thomas Schmidtkonz (23.04.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am Karfreitag den 6.04.07 liefen wir bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 30 km von Engelthal bis nach Sindlbach.

Mehr darüber

Frankenweg von Engelthal nach Sindlbach

Bericht vom Hetzleslauf am 14.4.2007 von Jürgen Löwenstein (23.04.2007)

Frühlingslauf von Erlangen nach Hetzles und zurück

Am 14.4. unternahmen Christine und ich eine Joggingtour nach Hetzles. Es war schon beim Start so warm, wie man es eher im Mai erwarten würde.
Langsam begannen wir uns, über das noch brachliegende Kirchweihgelände, einzulaufen. An den Bierkellern wurden schon eifrig an den Bänken für die zur Pfingstzeit stattfindende Bergkirchweih gewerkelt. Am Entlaskeller bereitete man sich schon auf die Tagesgäste vor ...

Mehr darüber

Laufbericht über den Zürich Marathon 2007 von Klaus Sobirey (23.04.2007)

Mit High Speed in den Frühling - der Zürich Marathon 2007
Marathonlaufen in der Schweiz – da denkt so mancher zunächst einmal an die berühmten Bergläufe wie etwa den Jungfrau-Marathon oder den Swiss Alpine. Trotz der vielen Berge gibt es aber auch eine ganze Reihe „normaler“ City-Läufe. Und unter diesen ist seit seinem Bestehen der Zürich-Marathon unbestritten die Schweizer Nummer eins. Er zählt, gemessen an der Teilnehmerzahl, zwar nicht zu den ganz Großen in der europäischen Marathonliga. Aber einen besonderen Ruf hat der Marathon in Zürich aus anderem Grunde: Die Strecke gilt als eine der schnellsten des Kontinents.

Mehr darüber

31.03.2007 100 km von Trapani nach Palermo - Bericht von Erwin Bittel (21.04.2007)

Start ist leider nicht um 8.00 Uhr wie geplant, weil die „Ambulanza“ nicht da ist. Es ist kalt. Leider kann man nirgends rein um der Kühle zu entkommen. Zum Glück ist kein Wind. Mich friert es. Suse erwartet Michele und seine Frau Angela. Im Startgewimmel sprechen sie über die italienischen Etappen für den Europalauf 2009. Michele bietet seine Hilfe an. Dann endlich kommen die Sanitäter doch, eine halbe Std später. - 8.32 Uhr, endlich geht’s los. Wir sind nicht viele Läufer, inklusive der 120 Halbmarathonläufer, aber viele „über 50“. Gesittet und ohne Gedrängel geht es durch eine enge sizilianische Strasse mit hellen Häusern und vielen Balkons. Dann um zwei Ecken herum laufen wir am Meer entlang ...

Mehr darüber

2. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon - Sportliches Highlight (21.04.2007)

Coburg – Der 2. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon findet am 21. Juli statt und wird von der HUK-Coburg unterstützt. Der Team-Marathon aus Radfahren und Laufen verspricht wieder eine herausragende Breitensportveranstaltung zu werden.

Am Samstag, 21. Juli, ab 17:00 Uhr sind alle Ausdauersportler aus Familien, Vereinen, Firmen und Behörden zur 2. Auflage des HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathons eingeladen. Zum zweiten Mal wird dieser Marathon in der Vestestadt ausgetragen. Bei diesem Laufwettbewerb handelt es sich aber nicht um einen „normalen“ Marathon, wie sie derzeit im Trend liegen, sondern es ist ein Marathon ausschließlich für 2er-Teams, bestehend aus den Disziplinen Laufen und Radfahren. Beide Teammitglieder können sich beim Laufen und Radeln beliebig abwechseln und müssen, um in die Wertung zu kommen, gemeinsam das Ziel erreichen. Diese Elemente üben einen ganz besonderen Reiz aus und unterscheiden den 2. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathon deutlich von normalen Staffel-Marathons.

Viele, die bisher für die ca. 42,195 km noch nicht genügend Ausdauervermögen besitzen, können jetzt, dank der „Radpausen“, erstmals die gesamte Distanz selbst erleben. Durch den Wechsel zwischen Läufern und Radfahrern ist außerdem ein spannender Wettkampfverlauf garantiert.

Start und Ziel des 2. HUK-COBURG Run and Bike Team-Marathons befinden sich an der Rolf-Forkel-Halle in Lützelbuch. Gestartet wird in den Mannschaftsarten Frauen, Männer und Mixed. Sonderwertungen sind für Teams ab einem gemeinsamen Alter von 95 und 111 Jahren vorgesehen. Für die Startgebühr von 30 Euro je Team erhalten die Teilnehmer neben einem ganz besonderen Erlebnis außerdem Urkunden, Ergebnislisten, Auszeichnungen für die Platzierten jeder Mannschaftsart und natürlich Verpflegung. Jeder Teilnehmer erhält zudem ein Funktionsshirt.

Anmeldungen sind bis 6. Juli, bzw. bis die Höchstgrenze von 100 Teams erreicht ist, möglich. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Mehr darüber und Anmeldeunterlagen zum Download: www.coburg-marathon.de - Bericht bei laufspass.com vom Jahr 2006

TOUR DE TIROL – die zweite Auflage des neuartigen Laufevents (21.04.2007)

Vom 12. – 14. Oktober 2007 ist es wieder soweit, die Tour de Tirol startet zum zweiten Mal mit Vollgas. Durch die großartige Unterstützung der Raiffeisen Tirol, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental sowie den Etappenorten Alpbachtaler Seenland, TVB Wilder Kaiser/Söll und der Ferienregion Kaiserwinkl kommt es zu einer Neuauflage dieses Laufhighlights.

Im letzten Jahr starteten 612 Teilnehmer aus zwölf Nationen bei diesem neuen und weltweit einzigartigen Laufevent über drei Tage. Für heuer erwartet sich der Veranstalter JOL Sport eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl. Geschäftsführer Martin Kaindl: “Durch die tolle Premierenveranstaltung, das super Feedback der Athleten und durch die zahlreichen Medienberichte rechnen wir in diesem Jahr mit der doppelten Teilnehmerzahl als im Vorjahr, die Tour de Tirol ist bei Laufclubs aus dem Ausland als Abschluss einer langen Laufsaison sehr beliebt. Die Teilnehmer werden vom Standort Söll aus bequem per Shuttleservice zu den einzelnen Startorten der Tour de Tirol gebracht, sie sollen sich an diesem Wochenende um nichts kümmern müssen.“ Neu ist also der Standort der Tour de Tirol in Söll, nur wenige Kilometer von der Grenze Kufstein-Kiefersfelden entfernt die ideale Drehscheibe für die Tour de Tirol. „Söll verfügt über 289 Beherbergungsbetriebe, von Pensionen über Campingplatz bis hin zum 5-Stern Hotel, wir können den Läufern in jeder Preiskategorie tolle Unterkünfte bieten.“ so Andreas Koller vom TVB Söll.

Der Startschuss zur Tour de Tirol erfolgt beim 10 Kilometer Abendlauf in Reith im Alpbachtal, wo es vier Runden mit 2,5 Kilometer im Dorfzentrum von Europas schönstem Blumendorf zu bewältigen gilt. Eine Neuerung gibt es beim 42,195 km langen Kaisermarathon am zweiten Tag: Der Start erfolgt in diesem Jahr im Dorfzentrum von Söll, weiter geht es über ideale Strecken zum Einlaufen über Scheffau am Wilden Kaiser nach Ellmau, von dort aus auf steilen Wanderwegen hinauf zum Hartkaser, zurück über schöne Almwege im Gebiet der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental nach Söll zum Hexenwasser und von dort über einen immer steiler werdenden Panoramaweg auf den Gipfel der Hohen Salve. Der Kaisermarathon wird mit seinen 1.900 Höhenmetern auch in diesem Jahr nichts für schwache Nerven und Beine werden! Alle Nordic Walker bzw. Wanderer können von Söll bis zum Hexenwasser (oder bis zum Gipfel der Hohen Salve) walken oder wandern und dabei die Läufer des Kaisermarathons lautstark anfeuern. Der Abschluss der Tour de Tirol erfolgt am Sonntag in Walchsee, beim Kaiserwinkl Halbmarathon . Vier flache Runden um den schönen Walchsee gilt es am letzten Tag der Tour de Tirol noch zu überstehen oder zu genießen. Auch dieses Jahr werden monatliche Trainingsläufe für den Tour de Tirol Kaisermarathon angeboten, um Teilstrecken dieses Bergmarathons abzulaufen und den Athletinnen und Athleten einen Einblick in die Streckenführung zu geben.

Weitere Infos unter www.tourdetirol.com - Bericht bei laufspass.com vom Jahr 2006

Exklusiv-Interview mit Nina Kraft in der Zeitschrift triathlon (21.04.2007)

Quelle: triathlon spomedis GmbH Altonaer Poststr. 13a 22767 Hamburg

"Ich möchte mir selbst beweisen, dass ich es noch einmal schaffen kann" Triathletin Nina Kraft im Exklusiv-Interview über Doping, die Flucht und das Comeback

Ihr Dopingfall löste im Herbst 2004 ein Erdbeben aus, dessen Folgen in der Szene bis heute nachwirken. Doch die Triathletin Nina Kraft will nicht aufgeben: "Ich möchte mir selbst beweisen, dass ich es noch einmal schaffen kann", so die 38-Jährige in der Fachzeitschrift triathlon, wo sie sich zweieinhalb Jahre nach dem Skandal im ersten großen Interview auf sechs Seiten den Fragen stellt, die die Szene seither bewegen.

"Damals, nach meinem positiven Dopingtest und meinem Geständnis, ist für mich eine Welt zusammengebrochen. Was dann kam, war wie in einem Horrorfilm", sagt Kraft. Im Oktober 2004 war die Profitriathletin nach ihrem Sieg beim Ironman auf Hawaii des Dopings mit dem Hormon EPO überführt und disqualifiziert worden. Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hatte sie daraufhin entsprechend ihrer damals gültigen Sportordnung mit einer einjährigen Wettkampfsperre belegt, die World Triathlon Corporation, Rechteinhaberin der Marke Ironman, schloss Kraft für zwei Jahre von sämtlichen Rennen ihrer Serie aus. Bei ihrem Comebackversuch im Februar 2007 beim Ironman Malaysia gab die Braunschweigerin nach elf Marathonkilometern in Führung liegend auf.

"Ich war mental erschöpft, die beiden vergangenen Jahre waren einfach zu viel für mich", sagt Kraft in dem ausführlichen Gespräch, in dem sie in teilweise schonungsloser Offenheit über die Wochen und Monate nach ihrer Entlarvung als Dopingbetrügerin berichtet. "Trotz allem war es gut, dass ich wenigstens zu meinem Vergehen gestanden habe und nicht den Weg gegangen bin, den so viele überführte Doper versuchen. Ich kann den Menschen wieder ins Gesicht sehen."

Das komplette Interview mit Nina Kraft finden Sie in der heute erschienenen Mai-Ausgabe (Nr. 55) der Zeitschrift triathlon, das als Europas größtes Triathlonmagazin im Bahnhofsbuchhandel und im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Mehr darüber

Kyffhäuser - Marathon am 14.4.2007 - Bericht von Thomas Schmidtkonz (20.04.2007)

Sonne, Berge, Burgen und Denkmäler beim Kyffhäuser Berglauf

Der Kyffhäuser ist mit einer Sage verbunden. Innerhalb des Berges liegt eine Höhle, in der Besucher mit viel Fantasie  den Kaiser Friedrich Barbarossa sehen können, wie er auf einer Bank sitzt und schläft. Sein roter Bart ist dabei schon durch den steinernen Tisch gewachsen.
Über und um diesen sagenhaften Berg verläuft ein Berglaufklassiker, der schon zu DDR-Zeiten viele Landschaftsläufer anlockte. Neben kürzeren Distanzen wie 6, 14 und 21 Kilometer und einem Mountainbikewettbewerb bieten die Veranstalter in Bad Frankenhausen als Königsdisziplin die Marathondistanz an, die mit etwa 700 Höhenmetern durchaus anspruchsvoll ist.

Mehr darüber

Kyffhäuser - Marathon am 14.4.2007

Kostenloses Training mit Profi Coaches im Vorfeld des München Marathons (18.04.2007)

Der Marathon ist ein 42 195 Meter langes Abenteuer. Wer es erfolgreich bestehen will, sollte in den Monaten zuvor jedoch nicht nur laufen, laufen, laufen – sondern auch ganz genau wissen: was und wie man zu laufen hat! Bei der Vorbereitung auf den München Marathon (14. Oktober) gibt es dabei eine ausgezeichnete Hilfe:
Ab 2. Mai finden in vier verschiedenen Stadtteilen der Isar-Metropole spezielle MgM („München goes Marathon“)-Lauftreffs statt, bei denen die Kandidaten in 23 Wochen von Profi-Coaches auf den großen Auftritt im Herbst trainiert werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jeden Mittwoch stehen jeweils technische Inhalte und Abwechslung (Laufschule, Fahrtspiele, Hügeltraining, Tempo- und Tempowechselläufe, Intervalltraining) auf dem Programm und zwei Mal pro Monat gibt es sonntags einen „langen“ Lauf – meist auf Teilen der Original-Marathonstrecke.

Wer mal keine Zeit hat, kann an einem anderen Tag alleine üben: nach einem kostenlosen Trainingsplan im Internet. Im Mai und Juni wird außerdem noch – gleichfalls kostenlos – Krafttraining in der Halle offeriert.

Zusätzlich zu beschriebenem Training gibt es für Interessenten noch ein „Betreuungs-Paket“ (69 Euro) mit drei Workshops (Ernährung, Technik, mentales Training), zwei Laktat-Tests und einem individuellen Trainingsplan. Und wer es total professionell wünscht, kann sogar einen Laktat-Stufentest (65 Euro) und ein Kleingruppen-Seminar „Mentaltraining“ (drei Termine pro Person) zu 75 Euro absolvieren.

Weitere Infos: www.muenchenmarathon.de 

Sport-Skating Day in Luzern am 21.4.07: Sicher auf acht Rollen in den Frühling und ins Glück fahren (17.04.2007)

Hallo! Der Frühling ist da. Die Sonne scheint. Endlich wieder die Rollerblades aus dem Schrank und lautlos über den Asphalt gleiten. Wie stehts aber mit Ihrer Inline-Skating-Technik? Möchten Sie diese nicht schon lange perfektionieren? Dies können Sie jetzt an unserem Inline-Skating-Day mit dem In-Line Pionier und Instruktor René Lauper-Perotti. Er wird Tipps und Tricks verraten, welche man zum sicheren Inlinen braucht. Eine sonnige Zeit wünscht Euch Monika Sutter

Mehr darüber

Wo kann ich laufen gehen? (17.04.2007)

Wo kann ich laufen gehen? Wo sind interessante neue Laufstrecken? Soll ich meine Laufschuhe auf Reise mitnehmen?
Für alle, die viel unterwegs sind, ob laufenderweise oder auf Geschäftsreise, bietet DerLauftipp.de  die richtige Plattform. Jedermann kann hier seine Lieblingslaufstrecken veröffentlichen und anderen zur Verfügung stellen. Und das Beste: man kann sich auch gleich über die Plattform mit anderen Läufern verabreden.

Mehr darüber

Running in the familiy - Österliche Gedanken von Jochen Brosig (17.04.2007)

Ich weiß nicht wie es bei Euch ist, aber bei uns ist Ostern immer Familientreffen. Von Karfreitag bis Ostermontag stehen vier Tage zur Verfügung. Zwischen extensiven Dauerlauf am Freitag und langem GA2 Trainingslauf am Montag waren die Familienzusammenkünfte eingebettet. Der Samstag aber sollte uns vorbehalten sein. Gudrun, Jonas und mir ...

Mehr darüber

Vorbericht zum London - Marathon von Jürgen Sinthofen (12.04.2007)

Und ich mich habe doch durchgerungen. Ca. 90,- Euro Startgeld für den London Marathon!
Eigentlich bin ich ja gegen so hohe Startgebühren, aber nachdem ich bereits vor Jahren New York, Chicago, Boston (den 100sten) und natürlich bereits mehrfach Berlin gelaufen bin, fehlt mir halt London zu den klassischen „Big Five“. So werde ich mit dem Wohnmobil am 18.April losfahren, vielleicht finde ich auch noch Mitfahrer, um rechtzeitig in London zu sein, um auch kurzurlaubsmäßig noch ein paar Highlights mitzunehmen ...

Liebe Leser, wenn Ihr vielleicht Fragen habt, die Ihr zum London Marathon sonst noch habt oder welche Ihr einem der Athleten schon immer mal stellen wolltet, so schickt mir diese doch zu. Ich kann nichts versprechen, aber evtl. habe ich ja die Chance eine Antwort auf Eure Fragen zu erhalten.

E-Mail - Mehr darüber im London Marathon Vorbericht

Neues vom Michel on Tour (11.04.2007)

Michel schrieb uns:

Das Sammeln für gute Zwecke wird immer erfolgreicher und die Begegnungen/Gespräche mit immer mehr Sportlern und Medien sind für mich weiterhin sehr motivierend.

Anbei sende ich ein Bild vom Freiburg Marathon am 1. April mit meinen neuen 2007er-Laufkostüm. Dazu noch auch ein Bild mit Haile vorm Start 2006 in Berlin ...

Mehr darüber

Michel Descombes der Spaßpräsident mit seinem neuen Laufkostüm für 2007

Lauf für Kaya am 4.5.2007 in Herzogenaurach (11.04.2007)

Was ist der Lauf für Kaya! ?

Der Lauf für Kaya! ist eine Benefizveranstaltung, bei der Schüler, Lehrer, Bürger, Mitarbeiter von Firmen und Vereinsangehörige Herzogenaurachs für Projekte in der Partnerstadt Kaya /Burkina Faso, Westafrika laufen. Jeder am 4. Mai 2007 gelaufene Kilometer wird von Sponsoren in bare Münze umgelegt. Beim ersten Event im Jahr 2005 kamen über € 28.000.- zusammen, die in die Restaurierung eines Schulgebäudes und die Erweiterung eines Aids-Zentrums in Kaya fließen.
Der 2007 erlaufene Betrag soll in eine Produktionsstätte für Babynahrung (Misola) investiert werden.

Mehr darüber / Bericht vom Jahr 2005

Lauf für Kaya - Spaß haben und für einen gut Zweck laufen

Freudensprung beim Lauf für Kaya 2005

Internationaler Pfarrer-Lauf im Rahmen des ING-Europe Marathons Luxembourg am 19. Mai 2007 (11.04.2007)

Pfarrer laufen Marathon. Priests United - Marathon for a United Europe

Beim 2. ING-Europe-Marathon formieren sich unter dem Motto „Priests United – Marathon for a United Europe“ zum ersten Mal Geistliche aus aller Herren Länder zu einem Solidaritätslauf.

Mit diesem Lauf wollen sie sich für ein Europa engagieren, das in Frieden zusammenwächst und dabei trennende Unterschiede überwindet. Der „Rat Christlicher Kirchen im Großherzogtum Luxemburg“ als Veranstalter will mit dieser Aktion „Kirche“ als wichtige gesellschaftspolitische Kraft im europäischen Kontext präsentieren. Die Schirmherrschaft haben zum einen den erfahrenen Europapolitiker und Ministerpräsident von Luxemburg, Jean-Claude Juncker und zum anderen die Bischöfin der Hannoverischen Landeskirche in Deutschland, Dr. Margot Käßmann übernommen. Alle Pfarrerinnen und Pfarrer, welcher christlichen Konfession sie auch angehören, sind herzlich eingeladen, sich an diesem Solidaritätslauf zu beteiligen. Schon jetzt haben wir Anfragen aus England, Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Norwegen und Tschechien.

 Die Geistlichen unterstützen mit ihrem Lauf ein Projekt innerhalb der 3. Ökumenischen Versammlung in Sibiu/Hermannstadt. Die Teilnehmenden suchen Spender im Vorfeld, mit denen sie einen Vertrag über eine Spendensumme aushandeln.

Einladung zum „Geistlichen Startschuss“

Eine ökumenische Andacht bieten wir am 19. Mai 2007, kurz vor dem Start des INGMarathons an, von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Treffpunkt ist das Zelt, in dem am Vorabend Pastaparty stattfindet. Der „Geistliche Startschuss“ hat sich schon im letzten Jahr als spirituelle Einstimmung auf den Lauf bewährt. Siehe auch unter:  http://webplaza.pt.lu/evgemlux/marastar.htm 

Ingo Hanke, Pfarrer; Jens Krohmer, Pfarrer

Mehr darüber

Am 26. August findet bei uns der Welltain® Höhenhalbmarathon statt (11.04.2007)

Der „Halbe" wird in der Szene immer beliebter! Doch nicht überall wirst du eine solche Kulisse finden wie beim Welltain® Höhenhalbmarathon in Lech am Arlberg. Zu den begeisterten Zuschauern gesellen sich die majestätischen Gipfel um Karhorn, Omeshorn, Kriegerhorn und Rüfikopf. Bis Warth/Hochkrumbach läufst du auf asphaltierter Strecke, danach geht es auf Wanderwegen über die Auenfelder nach Oberlech und weiter zum Ziel am Rüfiplatz - immer in einer Höhe von 1400 bis 1800 m. Als Nordic Walker bist du übrigens auch herzlich zur Teilnahme eingeladen! Der Nachwuchs kann beim 2 km langen Kinderrennen - Start und Ziel am Rüfiplatz - üben. Ein tolles Rahmenprogramm und die Siegerehrung am Rüfiplatz runden den Welltain® Höhenhalbmarathon ab. Zusätzlich zur Einzelwertung gibt es dieses Jahr auch eine Teamwertung, d.h. die Distanz von 21,1 km kann auch als Staffel zurückgelegt werden.

Mehr darüber

Am Samstag, den 21. Juli findet bei uns der 10. Lecher Gipfeltriathlon statt (11.04.2007)

Er ist der König des Ausdauersports: der Triathlon. Der Lecher Gipfeltriathlon ist in der Szene längst ein Klassiker und feiert heuer seinen 10. Geburtstag. Gestartet wird am Rüfiplatz - von dort aus geht es 12 km mit dem Mountainbike zum Kalbelesee. Nun heißt es: paddeln. Nach einem Kilometer ist der Start der 10 km langen Laufstrecke erreicht - über die Auenfelder und Oberlech geht' s zurück nach Lech. Neben der Einzelwertung können sich auch Teams (1 Teilnehmer pro Disziplin) bewerben.

Mehr darüber

Herzliche Einladung in unser kleines Forum (11.04.2007)

Liebe Läuferin, lieber Läufer, vielleicht kennst Du unser Forum schon, vielleicht aber auch nicht. Wir möchten Dich herzlichst in unsere kleine, nette Community unter http://www.marathonforum.com  einladen. Unsere Mitglieder freuen sich wirklich über jede/jeden Gast der die Gemeinschaft bereichert, denn bei uns ist jeder nicht nur willkommen sondern auch wirklich gern gesehen. Du kannst Dich bei uns sowohl im Forum als auch im sehr gut besuchten Chat über alle Themen rund ums Laufen austauschen und Dir wertvolle Tipps holen. Bei uns findest Du Leute vom "Hobbyläufer" bis zum "Marathonprofi". Du bist herzlich eingeladen !! Viele Grüße und viel Erfolg bei Deinen läuferischen Zielen. Vielleicht können wir helfen, Dir bei der Erfüllung zu helfen. Uwe

Mehr darüber

4. Freiburg Marathon: Herdern war erneut der stimmungsvollste Stadtteil (11.04.2007)

Wer macht am meisten Stimmung? Welcher Stadtteil gab den Läufern den größten Energieschub? Diese Fragen galt es auch beim 4. Freiburg Marathon zu beantworten. Denn erneut lockten bei diesem Wettbewerb entlang der Strecke tolle Preise. Eine fünfköpfige Jury von TV Südbaden war unterwegs und nahm die Aktionen der einzelnen Bürgervereine genau unter die Lupe.
Dabei konnte dem Seriensieger Herdern erneut keiner das Wasser reichen. Bereits zum vierten Mal in Folge gewann der Stadtteil bei Kilometer „15 und 36“ den Titel „Stimmungsvollster Streckenabschnitt“ sowie den begehrten 1. Preis. Mit riesiger Begeisterung und fantastischen Fans überzeugte Herdern die Jury restlos und hat nun alle Titel seit der Gründung 2004 geholt.

Fünf Imbissbuden am Kirchplatz St. Urban, die Band Schulze Meyer Lehmann und eine Tanzgruppe sorgten für eine ausgelassene Atmosphäre auf dem Streckenabschnitt und peitschten die Läufer Richtung Ziel. Der Bürgerverein Herdern darf sich nun auf 30 Kästen „Tannenzäpfle“ von der Badischen Staatsbrauerei Rothaus freuen. Auf Platz Zwei folgt der Bürgerverein Oberwiehre-Waldsee. Ein eigener Ansager und die Band Unit 5 sorgten auf dem Abschnitt bei Kilometer 10,2 und 20,4 für eine begeisternde Atmosphäre für Läufer und Zuschauer. Den dritten Rang belegt der Männerchor Zähringen, der eine ausgelassene Party an der Wendeschleife des Marathons veranstaltete.

 Mehr darüber

Kurzbericht zum 3. Halbmarathon München 1. April (11.04.2007)

München, 2. April 2007 - Am 1. April starteten über 1.000 Laufbegeisterte bei der dritten Auflage des Halbmarathon München im Olympiapark. Bei Sonne und Temperaturen um 15 Grad herrschten ideale Laufbedingungen, im Start-Ziel Bereich auf dem Coubertinplatz herrschte Volksfeststimmung - die Läuferinnen und Läufer nutzten die Zeit nach dem Zieleinlauf daher zu einem Sonnenbad im Biergarten. Zur Auswahl standen neben dem Halbmarathon ein 5 km "Fun Run", ein 10 km Lauf sowie ein "Marathontest". Gelaufen wurde auf einer amtlich vermessenen 5 km Runde im Olympiapark. Bei den Männern siegte Dieter Schneider vor Triathlet und Wahl-Münchner Norman Stüwe und Anton-Claudius Philipp. Bei den Frauen setzte sich Sabine Rech vor den Münchnerinnen vor Uta Kind und Els de Ridder durch. Die 10 km dominierte mit einer Zeit von 32 Minuten der Triathlet Christian Prochnow. Der Halbmarathon wurde außerdem als dritter und letzter Lauf der Münchner Winterlaufserie gewertet. Hier siegte Dank ihrer starken Halbmarathonleistung Uta Kind vor Simone Philipp und Ester Jimenez. Bei den Männern vergrößerte Anton-Claudius Philipp seinen Vorsprung noch vor Harald Bourguignon und Stephane Rust.

Mehr darüber

Bike & Fun Festival am 16. und 17. Juni 2007 (11.04.2007)

Laufen - Walken - Biken: 3 Distanzen - 3 Disziplinen - Top Leistungen

Mehr darüber

01.04.2007 Zürich - Marathon - Sonne, Samba, Zuschauer und Musik - Bericht von Thomas Schmidtkonz (10.04.2007)

Schon erfolgt der Countdown und der Startschuss knallt. Der etwa 5000 Köpfe zählende Läufer - Lindwurm setzt sich vorne explosionsartig und weiter hinten zäh fließend in Gang.

Als ich einen 3:30 Zugläufer sehe, stürze auch ich mich in wilden Läuferfluten. Hinweg gerissen erreiche ich bald meine Zielgeschwindigkeit, die irgendwo zwischen 11 und 12 km/h liegt. Dabei zücke ich, während ich laufe, die Kamera und versuche möglichst unverwackelte Fotos bei diesem Lauftempo zu schießen.

Mehr darüber

Zürich - Marathon am 1.4.2007

1. Cuxhavener Marathon am 1. April 2007 - Bericht von Jürgen Sinthofen (07.04.2007)

Sonntag 10.30 Uhr, Sonne, leichter Wind bei ca. 14 Grad. Ein toller Tag zum Laufen. Pünktlich ging es in den ersten Marathonlauf der Saison für mich gemeinsam mit ca. 360 Halbmarathonis, ca. 200 10km Läufern und ca. 300 weiteren Marathonis in Richtung Elbe und Hafen auf die erste Runde. Da mit Chip gelaufen wurde war von Hektik am Start nichts zu spüren. Nach ca. 800m kam eine erste etwas unglückliche Verengung des Kurses mit Absperrgittern (für die freie Anfahrt zur Helgolandfähre, deshalb auch die etwas ungewöhnliche Startzeit) für ca. 300m mit erheblicher Stolpergefahr. Aber der Lauf war noch jung und die Protagonisten nahmen es gelassen.

Mehr darüber

Cuxhaven - Marathon 2007

Bericht vom Erlanger Frühjahrskriterium am 31.3.07 von Jochen Brosig (07.04.2007)

Der Start rückt immer näher. Ich treffe Michael vom SC Roth: „Alles klar?“ „Passt scho!“ Wieder einmal ein großes Hallo mit vielen Bekannten. Rudi aus Hemhofen hat das Ziel der 10 KM vor Augen und bekommt meine Anfeuerung im Schlussspurt nicht mit. Und bei Roland, der sich seit langem wieder einmal an einen Wettkampf wagt bin ich mir nicht sicher. Ein bisschen einlaufen, dehnen, den Sitz des Chips noch mal überprüfen und am Start der 25 KM einreihen. Neben mir steht Reinhold von den Roadrunners aus Forchheim. „Wir könnten doch zusammen angehen?“ „Wird sich zeigen!“

Mehr darüber

Erlanger Frühjahrskriterium am 31.3.07

Organisatoren des Zürich Marathons ziehen eine positive Bilanz (04.04.2007)

Eine rundum positive Bilanz ziehen die Organisatoren des Zürich Marathons. Die fünfte Auflage bescherte, bei etwas kühlen aber besten Bedingungen, einen phantastischen Rekord des Schweizers Viktor Röthlin, der den alten Rekord um 1 Minute und 36 Sekunden verbesserte. Ein ebenfalls rekordverdächtiger Zuschaueraufmarsch von geschätzten 40'000 entlang der Strecke, die einmalige Stimmung und keine gravierenden Zwischenfälle machten den Zürich Marathon zum Volksfest.

Die erste Streckenhälfte legte der beste Schweizer Marathonläufer in 64:08, die zweite Hälfte in 64:09 zurück. Das letzte und bekanntlich härteste Viertel des Zürich Marathons absolvierte Röthlin in nur 31 Minuten und 54 Sekunden. Der Kilometerdurchschnitt lag damit bei 3 Minuten und 2 Sekunden. Insgesamt blieben elf Läufer unter 2 Stunden 20 Minuten. Das Rennen der Frauen wurde von den beiden Russinnen Nina Podnebesnova (2:37.0) und der Vorjahressiegerin Elena Tikhonova (2:38.13) dominiert. Beste Schweizerin war Maja Neuenschwander auf dem vierten Platz (2:44.48).

Viktor Röthlin bei seinem Rekordlauf in Zürich (Foto: Gaby Schmidtkonz)

Statistik

Insgesamt meldeten sich 5'829 Läuferinnen und Läufer für den 5. Zürich Marathon an. Gestartet sind am Sonntagmorgen 4'860 Läuferinnen und Läufer und 4’646 kamen auch innerhalb des geforderten Zeitlimits von 5 Stunden ins Ziel. Mit 95,4% weist Zürich im internationalen Vergleich eine überdurchschnittliche Zahl Finisher aus. Gut 16% haben sich angemeldet sind aber nicht gestartet. Im Vorjahr traten rund 23% der Angemeldeten nicht an. Der Frauenanteil betrug heuer knapp 20%. Von den 806 gestarteten Frauen kamen 763 oder 94,7% auch ins Ziel. Bei den Männern erreichten von 4009 Gestarteten 3'848 die Ziellinie, was einer Finisherquote von 96.1% entspricht.

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar - Dämmermarathon bleibt Teilnehmermagnet (04.04.2007)

Für das Großevent am 19. Mai 2007 haben sich bereits 5.700 Sportler und damit ungefähr 30 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahrs angemeldet.

„Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis der Läufer und sind mit unseren Vorbereitungen auf dem besten Weg, einen erfolgreichen MLP Marathon 2007 zu organisieren", sagt Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH. Wer sich noch bis 31. März - am besten online - anmeldet, kann sich noch die günstigeren Organisationsgebühren sichern.

Die guten Meldezahlen gelten für alle Wertungen der Veranstaltung. Beim MLP Marathon über die klassischen 42,195 Kilometer sind bisher 2.300 Startnummern gebucht. Beim Inline-Marathon über dieselbe Distanz wollen schon knapp 400 Skater starten und mit derzeit schon 77 Meldungen beim Handbike- und Rollstuhl-Marathon wird der MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar wieder zu den drei größten Rennen in Deutschland zählen.
Falls der Zuspruch für die jüngste Wertung beim Dämmermarathon weiterhin so hoch bleibt, könnte es wie im Jahr 2006 passieren, dass die Starterliste vor dem offiziellen Anmeldeschluss am 1. Mai 2007 geschlossen werden muss. Derzeit sind aber noch in allen Wertungen Startplätze zu haben - wer sich bis spätestens 31. März anmeldet, profitiert von den vergünstigten Organisationsgebühren. Einen zusätzlichen Rabatt gibt es für Online-Anmeldungen.

Mehr darüber

1. Fichtelgebirgs-Bike-Marathon am 17.5.2007 (04.04.2007)

Hallo, Bike-Freunde! Die Bike-Sport-Bühne Bayreuth gibt bekannt, dass der 1. Fichtelgebirgs-Bike-Marathon am 17.5.2007 ab Bayreuth stattfindet. Die Strecke führt über 36, 70 oder 118 km ins Fichtelgebirge und zurück. MfG Fam. Wich

Mehr darüber

Das Polar-soq Lauf-Shirt (04.04.2007)

Unter dem Motto „Run Runner Run“ schicken Polar und Partner soq erstmalig ein hochfunktionelles Laufshirt in die Laufsaison 2007. Ab sofort wird das Laufshirt bei allen Veranstaltungen vertrieben, die von Polar besucht werden. Auftaktveranstaltung ist der Freiburger Marathon, Ende April geht es mit dem zweitgrößten deutschen Marathon in Hamburg weiter. Das Laufshirt von Craft gibt es nicht im Handel, sondern wird ausschließlich auf den Marathonmessen der wichtigsten Laufveranstaltungen in Deutschland vertrieben.
Das Polar – soq Laufshirt gibt es in zwei Varianten: Für die Vielstarter mit allen Terminen, auf denen Polar mit einem Beratungs- und Servicestand vertreten ist und in der Variante ohne „Terminplanung“. Das Motto ist für alle gleich: Run Runner Run! Für 19,95 Euro ist es direkt unter www.soq.de  zu bestellen oder auf den Marathonmessen nach dem Polar-Stand Ausschau halten.

Mehr darüber

Der 8. Fränkische Schweiz-Marathon findet am 02. September 2007 statt (04.04.2007)

Wie jedes Jahr wechseln Start- und Zielort. Die Sportler starten in diesem Jahr ab 8.45 Uhr in Ebermannstadt und erreichen das Ziel in Forchheim. Die Marathon-Messe, das Nudelessen und die Siegerehrung finden auf dem Paradeplatz in Forchheim statt.
Es werden folgende Wettbewerbe stattfinden:

  • Marathonlauf mit Oberfränkischer Marathon-Meisterschaft
  • Inline-Skating-Marathon mit Wertung für den Bayern Inline Cup (BIC) und Bayerische Marathon-Meisterschaft im Inline-Speedskaten
  • Handbike-Marathon
  • Team-Marathon (16 und 26 km)
  • 26 km-Lauf
  • Nordic Walking (ca. 8 km)
  • Neu sind erstmals Kinderläufe im Rahmenprogramm

Mehr darüber

Europamarathon Görlitz-Zgorzelec am 3.6.07 (04.04.2007)

Am 3.6.07 findet der nächste Europamarathon Görlitz-Zgorzelec statt. Wie immer führt die Strecke durch die beiden deutsch - polnischen Nachbarstädte Görlitz und Zgorzelec.

Mehr darüber

Bericht vom Drei-Franken-Lauf in Burghaslach am 24.3.07 von Jochen Brosig  (04.04.2007)

Schuss und Los! Ein bisschen eng, aber das regelte sich schon sehr schnell. Tempo finden, aus Rangeleien heraus halten und einrollen hieß es da. Leicht bergan bis KM 1, wellig bis KM 2 und lang gezogen bergab bis KM 3,5. Dann ein kurzer, knackiger Anstieg – kurz nach dem Dreifrankenstein war die Wende. Dann ging es wieder zurück. Ich war erstaunlich gut drauf.

Mehr darüber

Weitere News

Aktuellste Läufer-News

Nordic Walking und Nordic - Fitness - News

News zum Rückwärtslaufen

News 2015

News 2014

News 2013

News 2012

News Halbjahr 2 2011

News Halbjahr 1 2011

News Halbjahr 2 2010

News Halbjahr 1 2010

News Halbjahr 2 2009

News Quartal 2 2009

News Quartal 1 2009

News Quartal 4 2008

News Quartal 3 2008

News Quartal 2 2008

News Quartal 1 2008

News Quartal 4 2007

News Quartal 3 2007

News Quartal 2 2007

News Quartal 1 2007

News Quartal 4 2006

News Quartal 3 2006

News Quartal 2 2006

News Quartal 1 2006

News Quartal 4 2005

News Quartal 3 2005

News Quartal 2 2005 News Quartal 1 2005
News 2004 News 2003 und vorher

Das Informationsnetz für günstige Sportartikel

Copyright © 2002 / 2017 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum